Wie habt oder bereitet ihr euch beim 2. Kind vor?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von sanna, 14. März 2004.

  1. Hallo zusammen,

    bin nun in der 18. SSW, unser Junior ist nächsten Do. 16 Monate alt. Einen Geburtsvorbereitungskurs - glaube ich zumindest - kann ich mir dieses Mal sparen. Der erste ist ja nun keine Lichtjahre zurück und ich habe außerdem immer noch Kontakt zu meiner Hebamme.
    Mich würde eher interessieren, wie ich meinen Erstgeborenen auf das Geschwisterchen vorbereite, damit es nicht zu dramatischen Eifersüchteleien kommt.
    Was habt ihr denn so gemacht (oder macht es gerade)?
    Über ein paar Tipps würde ich mich freuen...

    Viele Grüße, Sanna
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Großartig vorbereitet hab ich Yamila eigentlich nicht. Zumindest nicht bewußt... :???:
    Sie war jedesmal dabei, wenn meine Hebamme kam und mich untersucht hat. Einmal hat sie zugesehen, wie die Hebamme mir das Baby auf den Bauch gemalt hat, wie es gerade gelegen hat. Zu den FA Terminen war sie immer mit und durfte zugucken.
    Das Bettchenhaben wir zusammen aufgebaut und ganz spannend fand sie, sich die kleinen Babysachen anzugucken und konnte gar nicht glauben, das sie das auch mal alles anhatte.

    Dann gibts ein schönes Pixibuch....von der berühmten Conny, die ein Geschwisterchen bekommt. Das hab ich zufällig mal beim Einkaufen gesehen und ihr gekauft.


    Doch ganz schön viel zusammen gekommen :-D :-D :-D

    Eifersüchtig war Yamila nie. Hatte nur zum Zeitpunkt der Geburt und bis 3 Monate danach ihre Zickenphase, Ich dachte erst das wär Eifersucht, aber da Jaron in genau demselben Alter die gleichen Zickereien hatte, wird das wohl so die Zeit sein.



    LG Carina
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Sanna!

    Sebastian war schon etwas älter, als Elena geboren wurde, aber ich habe ihm eine Mini-Baby-Puppe gekauft um ihm vorher schon zu zeigen, was man "mit einem Baby macht".
    Zu allen Vorsorgeterminen ist er mitgekommen, schien aber recht interessenlos zu sein... (er konnte auch mit dem Bauch nichts "anfangen", cremte ihn aber gerne ein!)

    Ich habe immer gesagt: "Ich bekomme ein Baby für DICH, zum Liebhaben und Beschützen!"

    ... Hätte ich besser nicht getan! :-D :-D
    Er hat fast nichts und niemand "an sie ran" gelassen... :)

    Ich habe ihn beim Wickeln grundsätzlich helfen lassen, da ich ja stillte und er so ja keine Fläschchen halten konnte. Er hat sie mitgebadet und angezogen, er hat sie geknuddelt und geknutscht...

    Auch heute noch macht der "Depp" alles für dieses "Weib", obwohl die ja schon so groß ist und ihn oft mit ihrer Art zur Weißglut treibt.... :-D

    Daß ich jetzt schwanger bin, interessiert David herzlich wenig... :) Ist aber auch normal!!! :jaja:
    Wenn das Baby da ist, werde ich auch ihn so gut es geht mit einbeziehen! (Er wird bei der Geburt des Babys 16 Monate alt sein).

    Ob Eifersucht aufkommt oder nicht ist trotzdem eine "Typfrage"!!!
    Sebastian hat nie Eifersüchtig reagiert! Elena war des öfteren Eifersüchtig auf ihren großen (!!! 8O ) Bruder...

    Nach den Herbstferien fing Elena an unausstehlich zu werden. Ich dachte, sie sei eifersüchtig auf David...
    Bis sie neulich mal sagte: "David ist nicht DEIN Baby sonder MEINS! Und ICH habe ihn geboren!!!"

    8O 8O 8O Sie war also gar nicht eifersüchtig auf DAVID, sondern auf MICH, weil ICH seine Mutter bin und nicht SIE... 8O 8O 8O (Sie ist jetzt 8 :o :o )
    Seitdem lasse ich sie David ein bischen mehr "püngeln und verwöhnen". Und siehe da, das Mädel ist wieder lammfromm! 8O

    Jetzt ist es doch wieder ein "Roman" geworden aber es ist ja auch wieder ein Thema, daß so Facettenreich ist, weil ja jedes Kind anders reagiert... :oops:
    Sorry!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  4. Kim ist bei allen Dingen die das Baby betreffen dabei, sprich sie begleitet uns zu den Vorsorgeuntersuchungen, oder auch nur zum einkaufen, wenn es Dinge für das Bay sind.
    Wir haben auch zusammen das Kinderzimmer umgeräumt und die Wiege steht bereits im Wohnzimmer, weil ich nicht so recht weiß wohin damit. Derzeit darf noch die Babypuppe drin schlafen, aber wir sagen auch öfter, dass da später das Baby drin schläft.
    Zudem habe ich ihr auch das Bilderbuch über die Ankunft des Geschwisterchens gekauft und beim kuscheln schenkt sie dem Baby Küsse und sagt "guten Morgen".
    Einen Vorbereitungskurs werde ich trotzdem machen, einfach auch um mal Zeit und Ruhe für´s Kind und mich zu haben.
     
  5. Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten. Leider kann ich Leon nicht mit zu den Vorsorgeuntersuchungen nehmen. Bei meinem FA muss Frau teilweise länger warten und unser Junior ist ein sehr aktives Kerlchen. Und da er leider aus dem Alter heraus ist, dass er still im MaxiCosi in der Ecke steht, geht es also nicht mit dem Mitnehmen. Er vergnügt sich dann beim Opa, für ihn natürlich wesentlich toller...
    Mal sehen, was die Familienbildungsstelle im Angebot hat.

    Viele Grüße,
    Sanna
     
  6. Ich hab mir beim zweiten erst recht nen Geburtsvorbereitungskurs gegönnt. Nicht wegen dem Wissen was da vermittelt wurde, sondern eigentlich mehr, um wenigstens einmal in der Woche eine Stunde nur für mich und das Baby zu haben. Um mich bewußt nur auf das Baby konzentrieren zu können. Und ich wollte andere Schwangere kennenlernen.
    Ich will auch diesmal nen Kurs machen, obwohl es auch diesmal zeitlich wohl nicht unbedingt nötig wäre.
    Meine Tochter hat zum Geburtstag damals eine Puppe bekommen und zu Weihnachten den passenden Kinderwagen dazu. Als mein Sohn geboren wurde war sie auch erst 19 Monate und irgendwie mußte ich sie noch gar nicht richtig so drauf vorbereiten. Mit der Puppe hat sie mich dann imitiert und diese dann auch gestillt und Stilleinlagen brauchte sie dann auch ! *gg*
     
  7. Suum

    Suum Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im tiefsten Osten
    ich war auch beim zweiten bei einem geburtsvorbereitungskurs......um aber im vornherein mich mit anderen schwangeren austauschen zu können.....und da ich im geburtshaus entbinden wollte, um meine hebis schon vorher kennenzulernen....... :jaja:

    außerdem fand ich, das der zweite kurs viiiiiiiiiel besser war.....wir haben sehr viel entspannungsübungen gemacht.....haben uns gegenseitig massiert, zb mit kirschkernkissen oder massagebällen oder gesichtsmassage per hand.........ich war einfach nur begeistert :bravo:

    lg susi
     
  8. @suum

    Suum, mir gings wie Dir ! Der erste Kurs war ein Paarkurs und die Hebamme, die ihn geleitet hat war eher so eine ruhige. Wenn man nicht gefragt hat, hat sie auch nicht viel von sich aus erzählt. Auch die Kreissaalführung war eher bescheiden. Einmal kurz reingucken und das wars.
    Den zweiten Kurs hab ich alleine gemacht und er war super !!! Eben auch mit viel Übungen etc. Und die Kreissaalführung war einmalig. Wir haben eine komplette Doppelstunde dort verbracht. Sie hat alles genau erklärt, wir haben CTG geschrieben etc..
    Mein Mann war hinterher auch total begeistert von der Führung und meinte, wenn ich damals das mit der Zange so erklärt bekommen hätte, dann wär ich sicher auch nicht so panisch gewesen, als Julia mit der Zange geholt werden mußte....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...