wie gewöhn ich ihm das ab? Haare ziehen etc.....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Conny, 24. Mai 2004.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Also langsam weiß ich wirklich nicht, was ich mit meinem Wildfang Christoph noch alles anstellen soll. Er war ja schon immer aktiver als Carina, aber nun langt es echt. Bei jeder Gelegenheit zieht er sie dermaßen an den Haaren, das er danach büschelweise davon in den Händen hat. Sie tut ihm nix, sie spielt ganz normal, schon geht er an ihr vorbei oder hinter sie hin und zieht mächtig dran. Letztes Wochenende hatten wir Besuch, zwei Mädels. Die kleinere davon war 3 Monate älter als Christoph und auch fast nen Kopf größer. Auch vor ihr hat er keinen Halt gemacht. Entweder kräftig Haare gezogen, oder ins Gesicht gepatscht, gekniffen, halb die Nase ausgerissen. Ich habs im Ruhigen versucht, hab ihn auch gekniffen oder ein Haare gezogen. Er verzieht ein bißchen die Schnute und nach den nächsten ruhigen 5 min. das selbe Spiel wieder. Das Besucher-Mädel hat zuletzt nur noch das Heulen und "Mama" schreien angefangen, wenn er ihr nur 2 m zu nahe kam. Und mir war das sooooo peinlich!!
    Carina schubst ihn auch weg (hab ich zu ihr gesagt, dass sie das darf) aber davon läßt er sich gar nicht beirren. Auch wenn sie ihm auch weh tut (eine Zeitlang hat sie ihn sogar gebissen :( , das hab ich ihr aber erklärt, dass sie lieber wegschieben bzw. schubsen soll als beissen), ist ihm das piepegal!!
    Mir tut er eigentlich nix. Im Gegenteil. Wenn er an mir hochklettert, schmust er mit mir, küsst mich und streichelt. Wenn man zu ihm sagt: "lieb sein", dann streichelt er auch, oder gibt Küsschen, aber nach 2 min. packt er schon wieder beherzt zu.
    Was kann ich tun, dass er damit endlich aufhört!!

    Ein weiteres Problem: er steigt überall rauf, seis Stuhl, Tisch, Schrank. Er ist auch schon runtergefallen, hatte GSD nur eine Beule. Ich schimpfe, ich sag 1000x runter (manchmal tut ers auch), ich erklärs ihm, setze ihn immer wieder auf den Boden. Nix, 100x täglich das selbe Spiel. Gerade eben hat er die Bürste in der Kloschüssel versenkt und mit der Klobürste die Schränke geputzt :heul:

    Er kann so lieb sein, aber zu 80% bringt er mich momentan an den Rande des Wahnsinns....................

    :???: Grüße Conny
     
  2. Hallo Conny,

    ich würde es mal ganz einfach mit einem deutlichen "Nein Christoph" versuchen und ihn wegsetzen, in einen anderen Raum bringen- auf jeden Fall weg von seiner Schwester oder anderen Kindern. Du kannst ja noch den Kommentar dazu geben " Wenn du den anderen Wehmachst, kannst du nicht mitspielen- oder- die Kinder wollen nicht mit dir spielen, wenn du ihnen wehmachst".
    Sicherlich musst du das ein paar hundert Mal machen :) , damit das was bringt.

    Ich wünsche dir gute Nerven
    Kerstin
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Sowas kenn ich leider auch

    paul ist ja noch viel jünger grad mal ein halbes jahr alt.. aber der packt dermassen fest zu zieht in den haaren kratzt im gesicht und schlägt um sich.. hilfee.. aber so ein kleiner mann kann doch noch nicht verstehen wenn ich nein sage..

    ich nehm dann immer die hand weg und sag laut und deutlich nein.. meist lacht er mich dann fröhlich an ( oder aus :eek: )

    ab wann kann denn ein so kleiner mensch verstehen was er nicht darf ?
     
  4. Hallo Conny,

    hat Christoph genug Spielzeug/Dinge, die ihn beschäftigen und auch fordern? Hannah macht auch gerne mal Sch..., wenn sie sich unterfordert fühlt.

    Ansonsten: konsequent sein. Auch mal sagen, es reicht jetzt! und ihn wegsetzen und eine Zeit ignorieren.

    Aber nicht vergessen: auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit.

    Kneifen würde ich ihn nicht noch einmal, oder gleiches mit gleichem vergelten. Denn du kannst ihm nicht Dinge verbieten, die du dann selber tust.

    Behalte die Nerven und davon wünsche ich dir von Herzen welche wie Drahtseile :)

    Grüße, Kati
     
  5. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    *nochmalhochschubs* ... und wie ist das mit meinem kleinen paulchen??? weiss da auch jemand rat ??? :eek:
     
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Erstmal danke für eure Antworten. Heute wars mal wieder extrem. Carina kam vom Kiga, war tierisch fertig (hatte gestern auch gebrochen, heute aber GSD nicht mehr) und hat sich zum Entspannen auf die Couch gelegt. Das konnte der Herr (Christoph) ja überhaupt nicht sehen und hat sie laufend geärgert und mächtig Haare gezogen. Ich war derzeit in der Küche und hörte natürlich Carinas Geschrei und Geheule. Immer wenn ich raus bin, hat er mich gesehen, sich einen gegrinst und ist davon gelaufen. Ich hab immer seine Hand genommen und ganz laut und deutlich "Nein" gesagt, und dass man das nicht darf weil es ja weh tut. Kaum war ich wieder in der Küche, das gleiche Spiel von vorn. Also hab ich ihn dann genommen und in die Diele geführt, die Türe geschlossen. Ihn sozusagen ein bisschen "ausgesperrt". Das fand er gar nicht lustig. Er hat dann auch geweint. Ich hab ihn dann gleich wieder reingelassen und er hat sich wie immer bei mir "eingeschleimt", also gekuschelt, geküsst, "ei" gemacht. Und ich hab ihm dann nochmal erklärt, dass man das nicht darf. Jetzt bin ich auf morgen gespannt, werde es dann weiter so handhaben, denn das zieht scheinbar ein bißchen mehr als nur Schimpfe.

    :???: :???: Conny
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie gewöhne ich 1jahrigem haare ziehen ab

Die Seite wird geladen...