Wer reicht mir mal das Müttermantra?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Buchstabensalat, 28. Dezember 2005.

  1. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Ich kann echt nicht mehr. Selbst mit unaufhörlichem "Das ist nur eine Phase"-Murmeln - ich bin am Ende. Ich sehe nur noch rot, und ich möchte dermaßen gerne einfach nur noch dreinschlagen - - - als ob das was bringen würde.

    Die Mittlere spielt Machtspielchen. Ich kann mich erinnern, daß das mit der Großen genauso war, als die gute 2 Jahre zählte - aber es kommt mir in der Erinnerung nicht *so* schlimm vor. Wenn es nur darum ginge, daß "Nein" ihr Lieblingswort wäre!

    Sie klettert auf meinen Stuhl, wenn ich beim Essen aufstehe. Meckert und motzt, wenn ich sie runtersetze. Will mich schlagen. Sagt zu mir "Ich bin sauer" und "Laß mich in Ruhe" aus heiterem Himmel, dann wälzt sie sich unterm Tisch und schmollt, kommt wieder raus, will mich wieder hauen. Haut ihre große Schwester - oder piesackt sie anderweitig. Zur Kleinen ist sie unglaublich lieb - wenn auch rüde, da wird schon mal aus "Freundschaft" die Kleine umgeworfen etc.

    Heute Abend stach sie mich mit ihrer Gabel, trat beim Wickeln nach mir, wollte mich schlagen...

    Ich könnte sogar damit noch umgehen. Was mir aber momentan wirklich den letzten Nerv raubt, ist ihr ständiges Wieder-aus-dem-Bett kommen.
    Die Kinder - ausgenommen die Kleine, die ja nachts noch wach wird - schlafen in einem Zimmer. Während die Große abends meist recht müde ist (meist kein Mittagsschlaf mehr, obwohl sie noch lange schläft, wenn sie denn einen macht), findet die Mittlere einfach keine Ruhe.

    Sie ist müde! Sie ist sogar übermüdet, knatschig, überdreht - trotz (widerwilligem) und kurzem! Mittagsschlaf. Mehr als 1,5 h schläft sie in der Regel nicht. Abends zickt und nervt sie momentan meist bis 20:00 Uhr, gerne auch mal noch länger herum. Am Tag vor Weihnachten war sie bis HALB ZEHN wach, dann habe ich mich dazugelegt. Weihnachten war sie entsprechend um sieben schon todmüde, konnte aber kein Ende finden. Bekam sie dann unter Zwang ins Bett.

    Mit einem Wort, ich glaube, sie bekommt regelmässig zu wenig Schlaf. Zusammengerechnet komme ich zwar auf gute 12 h Schlaf bei ihr (1 - 1,5 h mittags, 19:00 Uhr - 6:00 Uhr nachts = 11 h), trotzdem sieht man eindeutig, daß sie müde ist. Daumen im Mund, in Ecken zusammenkuscheln etc etc. Aber schlafen - tut sie nicht. Oft kommt sie morgens sogar schon vor sechs zu mir ins Bett und gräbt dort hektisch herum. Überhaupt beschreibt "hektisch" wohl am besten ihre Art, wenn sie nicht gerade müde abhängt.

    So. Nun bringe ich also abends die Kleinste ins Bett, dann die Großen. Waschen, Zähneputzen, Haare kämmen, Lieder singen ODER Vorlesen, das Gute-Nacht-Lied, Licht aus - und der Kampf beginnt. Sie kommt regelmässig wieder heraus. Mal weil sie aufs Klo muß (was auch öfters stimmt - aber noch trägt sie Windel) - mal "einfach so", mal wieder, weil sie in meinem Bett schlafen will. Was ich ihr gestatte, wenn der Abend sonst gut gelaufen ist und sie das beim "ersten Rauskommen" freundlich fragt.

    Ich bringe sie zurück, ich bitte, ich schimpfe, ich drohe, ich mache das Licht aus (macht sie dann wieder an und spielt unterm Bett...), ich mache die Tür zu (macht sie das Licht an und spielt unterm Bett...), ich nehme den Stuhl raus, mit dem sie an den Lichtschalter kommt, kommt sie wieder raus, ich habe sogar schon einmal die Tür abgeschlossen. Großes Heulen, Besserung versprochen, Tür wieder geöffnet - sie kommt wieder raus...
    Dann sitzt sie im Bett und fragt fast trotzig: "Ich bin lieb, ja?" Hrmpf.
    Eben hat Männe sie nochmal - ein letztes Mal - ins Bett gesteckt. Und sie nimmt ihn in den Arm und hält ihn ganz fest. Will eben doch nur Liebe und Aufmerksamkeit, aber das *bekommt* sie doch schon nach Kräften.

    Die Große ist manchmal trotz der Unruhe eingeschlafen, dann bekommt sie nichts mehr mit. Manchmal kann sie wegen des Krachs nicht einschlafen. Ich lasse dann SIE in meinem Bett einschlafen, die Mittlere muß alleine schlafen - *denn* sie gibt ja keine Ruhe. Inzwischen fragt mich die Große bei jedem Theater hoffnungsvoll: "Dann nimmst du mich raus, ja???" Sie allerdings bei den ganzen "Strafaktionen" drin zu lassen finde ich auch gemein. Mitgefangen, mitgehangen?

    In all dem Kuddelmuddel und der Unruhe liegt die Kleine, zahnt oder kämpft mit MOE, ist jedenfalls unruhig und weinerlich und sabbert alles naß, kann nicht einschlafen, ich mußte mich eben danebenlegen, wacht nachts heulend und zähneklappernd auf, war heute nacht auch wieder 2 h am Murkeln und Meckern, wacht eh regelmässig zweimal die Nacht auf für's Fläschchen, den Schnuller hab ich ihr gerade abgewöhnt, denke aber im Moment manchmal, hätt ich ihn besser noch, wäre sie ruhiger. Gerade beim Zahnen.

    Nun denk ich gerade eben schon, ich höre was weinen, nee, ist bestimmt der Fernseher bei Männe, aber es kommt wieder, und natürlich ist es die Kleine, die sich total in Rage geschrieen hat, weil Männe beim letzten Streß mit der Mittleren die Tür zugemacht hat - arrrgl! Jetzt liegt er daneben, der Fachmann.
    Und ja, sicher wäre es schlauer, mich auch um 20:00 Uhr daneben zu legen und einfach zu schlafen, aber himmelsakra, ich möchte *irgendwo* auch noch ein wenig Lebensqualität für mich haben - heute war ich von 6:00 Uhr bis zum Zapfenstreich nur mit Kindern, Kindern, Kindern zusammen. Klar hat Männe "nur" Heimarbeit und nicht Urlaub, klar hat der Kindergarten zu, klar sollte ich die eine Woche schon irgendwie gut rumbekommen - aber ich habe momentan das Gefühl, ich lebe überhaupt nicht mehr!

    Völlig fertig,
    Buchstabensalat
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    Hallo,

    kommt mir bekannt vor.Genauso ist Fabienne.Denk dran:

    Ommmmmmmmmmmmmm*esistnureinephase*esistnureinePhase*.....:ommmm:

    Lg,
    Michaela
     
  3. AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    :bussi: Jetzt bin ich alleine vom Lesen schon total geschafft :bussi:

    Ich hab keine Ahnung, aber hoffe inständig für dich:
    :ommmm: *esistnureinePhaseesistnureinePhaseesistnureinePhase* :ommmm:
     
  4. AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    Hallo Buchstabensalat,

    auch wenn es mir unter den Nägeln brennt, die Ohm ist nur ne Phase hier auch reinzukopieren, kann ich dir sagen,d ass ich eben lachen musste, genau das ging bei uns auch immer ab.

    Als die mittlere ( Leonie) zwei Jahre alt war gab es GENAU die gleichen Probleme, ständig stand sie wieder vor ihrer Zimmertür, guckte heimlich Fern durch die offene Treppe, lies sich mindesten 150mal am Abend wieder ins Bett legen und wieder raus etc.pp.

    Tür abgeschlossen, Licht ausgedreht, half alles nur bedingt.

    Jetzt, wo Zoe im gleichen Alter ist, haben wir ihr eben noch kein Bett gekauft, welches keine STäbe hat, sie liegt noch im Gitterbett, möchte abends sogar ihre Stäbe rein haben, kommt nich raus, muss meckern und zetern, bekommt genug zu trinken, hat eine frische Windel alle eventualitäten sind schon ausgeschlossen bevor das Kind ins Bett kommt und wir haben mehr Ruhe.

    Ich weiss auch das ist kein GArant dafür, bei uns klappts ,momentan und ich bin dankbar darüber.

    Aber egal was los ist, denk immer dran, es kann nur besser werden !

    Umärmel
    Sabine


    PS: Zur Erklärung, Leonie ist das Mittlere Kind meiner grossen drei :), Zoe und Zara sind die kleinen, also insgesamt 5
     
  5. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    Oh, ich kann dich verstehen.
    Habe zzt. ein ähnliches Problem mit Alessia.

    Ich HOFFE, dass es nur eine Phase ist :umfall:

    LG
    Rebecca

     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    Die Kleine nimmt ja keinen Daumen, die Mittlere und Große dagegen mit Begeisterung.
    Und die Kleine kam eigentlich ganz gut damit zurecht, bis auf dieses Zahnelend gerade.
    Hab sie jetzt mit Fläschchen beruhigen müssen.

    Gruß,
    Buchstabensalat
    *alkoholisiert*
     
  7. AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?


    tztztz, das macht es doch nicht leichter !!! Du kannst den Rausch doch gar nicht ausschlafen, denk daran.

    Mich schaffen zwei Kinder und das Glas Wein von gestern abend hat mich nach 4 Jahren Abstinenz betrunken gemacht und ich fand es überhaupt nicht lustig, heute nacht um 1 wieder aufzustehen und irgendwas zu machen....

    Der Kiga fängt bald wieder an !!! Halt Dich daran fest.

    LG
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Wer reicht mir mal das Müttermantra?

    :cool:




    :umfall:




    Himmel, deine Tage lesen sich stressiger als meine mit einem "Monster" mehr!!! :entsetzt:


    :tröst: Mein Mitgefühl hast du! :jaja:

    Und nein, ich reich dir nicht das Müttermantra, sondern rate dir, deinen Holden heute Abend mal allein mit den Mädels zu lassen und dich zur nächstbesten Freundin zu bewegen... Irgendwie! Hauptsache mal ein, zwei Stunden RUHE!!!


    :tröst:


    (((((((((((((((((((((Buchstabensalat)))))))))))))))))))))


    Ich denke an dich und schick eine Porton Kraft rüber!

    :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...