Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Pucki, 9. Mai 2006.

  1. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Ich könnte mich soooo ärgern! Ich habe am 1.4. angefangen eine geringfügige Beschäftigung auszuüben. Ich habe Ende März meine ersten 2 Tage gemacht. Meinen Lohn hab ich am 28.4. überwiesen bekommen. Ich verdiene 296 Euro Brutto wie Netto. Echt viel ich weiß, aber von nix kommt nix *g*.

    Jedenfalls hatte ich ja neben dem Unterhalt noch Zuschuß vom Amt bekommen über 240 Euro. Ich also hin und denen alles erzählt mit Arbeit. Die gute Frau hatte dann gefragt, wann ich meinen ersten Lohn bekommen hätte. Dann ging der Ärger los. Wäre der Lohn erst am 1.5. draufgewesen, wäre alles kein Problem gewesen, aber da er schon im April gekommen ist, wird er auf April angerechnet und ebenfalls auf den Vormonat März (wo ich noch garnicht arbeiten war). Ich hab mich tierisch da aufgeregt, echt nix verstanden und gefragt wofür ich denn eigentlich arbeiten gehe und bla.

    Vor ein paar Tagen kam dann die Berechnung, ich hätte doch bitte 330 Euro (!) nachzuzahlen, die hätte ich zuviel bekommen. Äh hallo? Soviel habe ich nichtmal verdient, wie kann ich die bitte zuviel bekommen haben?

    Was soll das eigentlich? Da ist man so ehrlich und geht hin, gibt alles an, was anzugeben ist (ich kenne sehr viele, die es anders machen), und was bekommt man dafür? Einen Tritt in den Ar... Ich bin sooo sauer. Ist das rechtens so? Kann ich dagegen angehen???

    Bitte helft mir!
     
  2. AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    hallo pucki,

    wir waren auch mal 3 monate auf dem amt, aber eben wegen alg 2. als mein mann zu arbeiten anfing überschnitt sich auch alles andere, zum schluss hiess es, obwohl wir vorher alles gesagt hatten, die abrechnung vom chef wäre zu spät gekommen und damit wäre es zur überzahlung gekommen. die abrechnung habe ich am 4 des monats erhalten, er kann ja keine ausstellen, wenn er noch arbeitet und ich habe sie am 4. des monats, also genau an den tag abgegeben.

    so und wegen der überzahlung sollten wir knall auf fall mit einmal ca. 400 € zurückzahlen. von ca. 1460 € verdienst.
    ich fragte dann "auf einmal" antwort "ja aufeinmal, wir sind ja keine bank, die zinslose kredite gibt".

    ich dann gesagt, das wir das nicht können, da wir wegen der arbeitsaufnahme schon mehr ausgaben hatten, als wir eigentlich geld hatten, benzinkosten, arbeitskleidung, arbeitsschuhe usw.

    also sollten wir monatl. abzahlen, aber wenigstens 100€, ich sagte können wir nicht. er meinte dann, dann bekommen sie post von der stelle ganz oben, die werden schon festlegen, was wir bezahlen müssen.
    ich sagte nur, sollen sie doch machen.

    und soll ich dir was sagen, das ist jetzt 1 jahr her und wir haben keinen pfennig bezahlen müssen.

    ich kann dir nur den tip geben, von einem anwalt ausrechnen zu lassen, was dir zusteht, denn du hast bestimmte freibeträge, wenn du arbeitest.
    und warum sollte das auf den märz mit angerechnet werden, wenn dann nur auf den april.

    menno, leute die arbeitswillig sind, die werden dann noch so abgefertigt, kein wunder, wenn immer wenige nicht mehr arbeiten gehen wollen, weil die umstände dann noch viel grösser sind.

    traurig aber wahr.

    drücke die daumen, das sich alles klärt.

    lg kristin
     
  3. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    Ich habe zu der "guten Frau" auch gesagt, daß ich es verstehen kann, daß unter diesen Umständen keiner mehr arbeiten gehen möchte. Sie meinte dann: "Was wollen sie denn damit sagen?" Hab zur Antwort gegeben, daß es ein Witz sei. Man, bin ich froh, daß ich mit denen ab nächsten Monat nix mehr zu tun haben muß, da ich mit meinem Freund zusammenziehe.
     
  4. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    wie ärgerlich.... mal ruhig Blut und kurz nachrechnen:
    Ich vermute richtig, du bekommst Arbeitslosengeld II?
    Wieviel genau hast du für März und April jeweils bekommen? Warum du für März etwas zurückzahlen sollst, ist mir auch nicht ganz klar. Dein Arbeitsverhältnis begann am 01.04. und der erste Lohn Ende April - das wird (da ist die Aussage korrekt) dir im April als Einkommen angerechnet.
    Von den 296 Euro Einkommen wird dir ein Freibetrag von 100 Euro anerkannt, verbleiben 196 Euro anrechenbares Einkommen.
    Du kannst mir gern ne PN schicken - ich würde an deiner Stelle jedenfalls Widerspruch einlegen, wenn ein Gespräch mit der Sachbearbeiterin und dem/der Vorgesetzten keine Klärung bringt.

    LG, Doreen
     
  5. Heike F

    Heike F Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    Nimm dir erst mal ein Kaffee und setz dich hin. Elfchen hat recht das man einen frei betrag hat von 100 € aber da du noch Kind/Kinder hast hast du noch mehr freibeträge.
    LG Heike
     
  6. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    Genau, nicht aufregen. Nach meiner Berechnung verbleibt ein Anrechnungsbetrag von €156,80. Wenn Du auf den Bescheiden nicht durchsteigst, lass Dir doch mal erklären, wie Deine Sachbearbeiterin den Rückforderungsbetrag berechnet hat. Ich denke, da ist was schiefgelaufen. Wenn alle Gespräche nichts nutzen, in Widerspruch gegen den Rückforderungsbescheid gehen.

    Was mir nicht klar ist - hast Du im April angefangen, oder im März? Du schreibst, Du hättest Ende März die ersten zwei Tage gearbeitet... Aber selbst wenn das so sein sollte, falls der Lohn hierfür mit dem Aprilgehalt geflossen ist, wäre der nicht im März anzurechnen....
     
  7. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    Ich habe 296 Euro bekommen und zwar nicht für März, sondern für April.

    Habe im März (Ende März, als ich anfing zu arbeiten) noch zwei Probetage gemacht. Die wurden mir dann, als ich richtig anfing bezahlt. Wurde also auf die 296 Euro noch draufgerechnet. Hätten zwar 50 Euro sein müssen, hab aber insgesamt nur 316,50 Euro bekommen. Also kein Grund, mir 330 Euro abziehen zu wollen oder???
     
  8. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kennt sich mit dem Sozialamt aus???

    Pucki, dann wären es €173,20 Anrechnungsbetrag... Wie gesagt, an Deiner Stelle würde ich mal nachfragen. Ich kann mir aber auch mal den Text in dem Schreiben angucken und versuchen, das nachzuvollziehen. Falls Du das möchtest, dann schick mir einfach ne PN....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...