Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Annette, 2. Mai 2006.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    ich bin schon seit einer Weile am Überlegen, ob ich die KK wechseln soll. Momentan sind wir bei der AOK und die ist ja doch etwas teurer als ne BKK oder die TKK oder so.
    Nun meine Fragen:
    Worauf muss ich beim Aussuchen einer neuen KK achten?
    Welche KK empfehlt ihr?
    Wie kündige ich bzw. wie melde ich mich neu an bzw. was tu ich zuerst?
    Meint ihr, wir haben überhaupt Chance, weil momentan nur mein Mann Beiträge bezahlt?
    Welche Erfahrungen habt ihr damit?

    Fragen, Fragen, Fragen . . . und schon mal danke für eure Antworten!

    Fragende Grüße
    Annette
     
  2. Mara

    Mara Zuckerbäcker

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Treysa
    AW: Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

    Mein Mann hat bei der deutschen Bank als Vermögensberater angefangen.

    Dadurch habe ich mitbekommen das die Techniker KK mit die günstigste sein soll.
    Aber ich kann ihn ja nochmal fragen wenn es Dich interessiert.

    Und wie Du es machen musst kann ich Dir dann auch sagen.
     
  3. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

    :winke:

    Wir sind bei der BKK Mobil Oil. Hat nen Beitragssatz von 12,6 % - also eine von den günstigen.

    Ich hatte noch nie Probleme damit - auch wenn sie ihren Sitz in Hamburg hat und ich nicht direkt bei denen antanzen kann. Seh ich aber auch keinen Nutzen drin.

    Du mußt halt wissen, was du möchtest. Nen persönlichen Ansprechpartner oder eine Hotline die dich weitervermittelt an irgendeinen Berater (die aber dann doch sehr kompetent sind, zumindest bisher bei uns). Da kannst du schon einschränken.

    Kurioserweise weiß ich von meinem Job, dass die BKK´s mehr Leistungen tragen als die Ersatzkassen (DAK, GEK; Techniker etc.). Die bezahlen zum Beispiel die Hautkrebsvorsorge komplett (ich arbeite beim Hautarzt) und auch Bestrahlungs- und Badetherapien (TOMESA) bei Neurodermitis oder Schuppenflechte.

    Guck mal hier: http://www.krankenkassen-direkt.de/index.pl?val=1146594869&mess=WILLKOMMEN_BEI_KKDIREKT

    Dort kannst du dein Bundesland eingeben, siehst die Beiträgssätze und kannst dir auch die Leistungen angucken und wo sie überall Geschäftsstellen haben.

    Und mach dir keinen Kopf, dass du u. die Kids familienversichert sind bei deinem Mann, das spielt überhaupt keine Rolle!

    Und wegen Kündigung - immer alle 3 Monate kündbar - meist total unproblematisch. Falls dich die neue KK nicht nimmt (oder irgendwas falsch läuft) muß dich die alte weiter versichern!

    :winke:
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

    Danke schon mal fürs erste.
    Ich dachte erstmal an die Audi BKK, die ist bei uns in der Nähe, also wär das mit persönlich antanzen kein Problem. Beitragssatz momentan 12,7 %, ist immerhin 1,2 % günstiger als di AOK.

    @Tamara: Das wär super wenn du noch weitere Infos hast.

    Danke und Grüßle
    Annette
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

    Hallo Annette,

    das ist doch glatt ein Fall für das Ratgeber-Forum :nix: .

    Ich habe vor 2 Monaten meiner alten Kasse (Taunus BKK, kann ich echt nicht empfehlen!) gekündigt. Du hast generell eine Kündigungsfirst von 2 Monaten zum Monatsende, d.h. wenn du heute das Schreiben fertig machst, kannst du zum 30.6. kündigen.Wichtig ist, dass du mindestens 18 Monate bei deiner jetzigen KK versichert bist, eher kannst du nur kündigen, wenn z.B. die Beiträge erhöht werden (das ist das sog. Sonderkündigungsrecht). Wenn du gekündigt hast, bekommst du eine Kündigungsbestätigung. Dann stellst du den Antrag auf Mitgliedschaft bei der KK deiner Wahl, dort musst du unbedingt diese Bestätigung vorlegen.

    Kriterien für die KK-Wahl sollten nicht nur der günstige Beitragssatz, sondern auch Zusatzleistungen (wie Akupunktur), Bonussystem oder Hausarztmodell sein. Die Barmer bietet sowas z.B. an.

    Achso, wenn du bei deinem Mann familienversichert bist, muss er natürlich die KK wechseln, du kannst dir dann keine eigene KK aussuchen.
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Wer hat Infos zum Krankenkassenwechsel?

    Bei KH-Behandlungen ist das oft umgekehrt. Da sind es die BKK, die die Akten zum MDK beordern und sich erst mal zieren, den KH-Aufenthalt zu bezahlen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...