Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von XANNA, 3. August 2007.

  1. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    Rieke ist ja eh nie Obst und nun verweigert sie auch noch Gemüse. Kurz, ihre Ernährungsweise führt dazu, dass sie sehr harten Stuhlgang hat und sich tierisch dabei quält. Der Kinderarzt meinte schon mal, wenn es sich nicht reguliert könnte man Milchzucker geben. Nun ist er aber leider im Urlaub.
    Wo kann ich Milchzucker kaufen? WIeviel muss man nehmen?
    Bin dankbar für Tipps von euche, wenn ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.
     
  2. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    hallo

    mhm... ich weiß nicht. milchzucker würd ich eher nicht geben.

    vielleicht probierst dus mal mit apfelsaft? ich glaub der hilft auch, bin mir aber nicht sicher.

    liebe grüße,
    tanja :winke:
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    Milchzucker hab ich z.B. bei DM bei den Diätprodukten und so Zeug wie Magnesium, Leinsamen gesehen.

    Gibt es aber bestimmt auch in der Apotheke. Dort können sie dir auch gleich was zu Sinn und Unsinn bei Verstopfung und Höhe der Dosierung sagen.

    Liebe Grüße
    Eos
     
  4. AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    Hallo Alex,

    ich hab zufällig eine Packung Edelweiss Milchzucker daheim, hab ich mir in der Schwangerschaft gekauft :)

    Da steht drauf, dass es auch für Säuglinge und Kleinkinder geeignet ist, nur leider ist keine Dosierung angegeben.

    Die haben aber einen Verbraucher-Service Telefon-Nr. 01805/356253 (0,12 Euro/min. aus dem Festnetz) und sind von Montag - Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr erreichbar, da kannst du mal anrufen wenn du möchtest, die können dir bestimmt weiterhelfen.

    Eine Internetadresse ist auch angegeben: www. edelweiss-milchzucker.de
    vielleicht steht da ja auch was drin und du kannst gleich schauen.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und gute Besserung für deine Kleine.

    Liebe Grüße,

    Sandy
     
  5. Wirbelwind

    Wirbelwind Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    Hallo Alex,

    Tabea hatte dasselbe Problem und meine Hebamme hat mir auch Milchzucker empfohlen.

    Du bekommst ihn in jedem Drogeriemarkt (Schlecker, DM, Rossmann etc.) und er kostet nicht allzuviel.

    Mit der Dosierung würde ich ganz vorsichtig anfangen, sonst wird ganz schnell Durchfall daraus :umfall:

    Ich habe bei "leichteren" Problemen 1 gute Messerspitze pro Tag verwendet, sonst 1/2 Teelöffel.

    Viele Grüße
    Isi
     
  6. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    Edelweiss Milchzucker gibts in der Apotheke oder auch im Drogeriemarkt.
    Aber ich würde ihn nicht empfehlen, da die Gefahr eines Durchfalls sehr groß ist. Vor allem ist das ja auf die Dauer keine Lösung.

    Ich würde eher die aktuelle Verstopfung mit einem Klistier (Babylax) lösen, damit auch keine Schmerzen auftreten und somit noch mehr verhalten wird.

    Und dann unbedingt an der Ernährung arbeiten. Apfel- oder Birnensaft/schorlen, viel Joghurt. Wenig Kekse und weisses Brot, mehr Vollkorn. Allgemein auf die Trinkmengen achten. Gemüse in Nudelsossen unterrühren. Obst evtl. wieder in Gläschen anbieten. Fingerfood??

    Viel Erfolg!

    :winke:
     
  7. BiankaK

    BiankaK Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    :winke:


    das Problem haben wir auch ab und zu. Empfehlen kann ich auch Apfelsaft pur, das hilft ganz gut. Wenn es nicht klappt nehmen wir auch mal Milchzucker.

    Man bekomt es in der Drogerie und in der Aphotheke. ich habe es in der Apotheke gekauft, da sie mir gleich bei der Dosierung einige Tipps gegegeben haben:) kommt ja auf das Alter an usw. sonst hast Du wirklich schnell einen Durchfall.
     
  8. AW: Wer hat Erfahrung mit Milchzucker?

    Hallo. unser Felix hatte über einen geraumen Zeitpunkt auch Probleme mit Verstopfung.
    Er hat sich furchtbar gequält, teilweise sogar so, daß er geweint hat, wenn der Stinker gekommen ist...
    es gibt 2 Möglichkeiten:
    Gib ihr morgens 1 glas ganz kalten Apfelsaft
    oder pro Tag 1/2 TL Milchzucker, denn kannst du Problemslo unter die Getränke mischen.
    Milchzucker führt nut bei extremer Überdosierung zu Durchfall
    die oft verbreitete Meinung der Milchzucker würde kindern schaden, oder diese sogar in eine Abhängigkeit bringen ist FALSCH!
    Im Normalfall kann man wenn man die Ernährung Schritt für Schritt umstellt dann auf den Milchzucker verzichten.
    Fang bloß nicht an, jetzt von null auf hundert alles auf Balaststoffe umzustellen, dann besteht die Gefahr , daß die kleinen von innen verkleben.

    Hoffe ich konnte dir helfen.
    liebe grüße und einen schmerzfreien Töpfchengang....
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. milchzucker apotheke

    ,
  2. milchzucker kaufen apotheke

    ,
  3. milchzucker überdosierung

    ,
  4. milchzucker apotheke wieviel kostet ? ,
  5. wo milchzucker kaufen,
  6. überdosis mil,
  7. edelweiß milchzucker dosierung,
  8. was tun bei überdosierung milchzucker,
  9. überdosis milchzucker,
  10. milchzucker kaufen rossmann
Die Seite wird geladen...