Wer hat einen Rat für mich?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Betty7, 22. März 2009.

  1. Hallo ihr Lieben!
    Also, es geht um Folgendes, ich habe bis vor4Monaten mit meinem Ex zusammen gelebt der eine 6jährige Tochter hat. Ich habe ein recht gutes Verhältniss zu ihr.
    Nun sind wir wieder zusammen, und möchten demnächst auch wieder zusammen ziehen. Die Kleine weiß noch nichts davon, wir wollen es ihr langsam beibringen... Wer weiß wie Kinder mit soetwas (Trennung, dann doch wieder zusammen) umgehen. Mein Problem ist jetzt folgendes, seit ich ausgezogen bin schläft sie mit bei ihm im Bett wenn sie an den Wochenenden dort ist. (Vorher hat er 1Nacht pro Wochenende bei ihr geschlafen.)Wenn ich wieder einziehe möchte ich das aber ehrlich gesagt nicht das sie bei uns schläft. Ich hab sie gern, aber ich brauche auch Privatsphäre und ungestörten Schlaf! Ich habe noch nicht groß mit ihm darüber geredet, nur kurz, da haben wir gesagt ok, sie schläft dann nur ab und zu bei uns, aber umso mehr ich darüber nachdenke wird mir aber klar dass ich es GAR nicht möchte! Ich will aber auch nicht dass sie dass Gefühl hat "abgeschoben" zu werden kaum dass ich wieder da bin! Was denkt ihr darüber so? Oder habt ihr ähnliches erlebt? Ist es "normal" wenn 6jährige im Elternbett schlafen? Ich hab ja keine eigenen Kinder, vielleicht kann ich es deshalb nicht so beurteilen,aber ich denke irgendwie das wäre ja nur normal wenn sie in IHREM Bett schläft!? (Sie hat ein eigenes Zimmer)
    Irgendwie bin ich total Ratlos und bräuchte dringend mal ein paar Gedankenanschupser! LG Betty
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Wer hat einen Rat für mich?

    Hallo erstmal,

    grundsätzlich solltest Du Dir erstmal mit Deinem Freund über Eure Wünsche und Ansprüche einig werden.

    Wenn Ihr Eure Wiedervereinigung zu Gunsten der Kleinen ohnehin eher ruhig angehen lassen wollt, um sie nicht zu verunsichern, würde ich das getrennte Schlafen bei ihr nicht von heute auf morgen in den Mittelpunkt stellen - damit macht Ihr Euch bei der Kleinen keine Freunde.

    Da Dein Freund und Du ja ohnehin Euer Bett die komplette Woche für Euch allein habt, würde ich die Kleine anfänglich schon zumindest in Eurem Bett einschlafen lassen und es ihr dann nach und nach verständlich abgewöhnen. Schläft die Kleine unter der Woche bei der Mutter im eigenen Bett oder auch im Bett der Mutter mit?

    Wir handhaben es so, dass in den Nächten, wo mein Freund nicht hier übernachtet, meine Tochter (6 Jahre) mit mir in einem Bett schlafen kann. In den Nächten, wo er hier ist, darf sie bei uns einschlafen und wir tragen sie in ihr eigenes Bett, wenn wir selbst schlafen gehen. Sie darf dann morgens wiederkommen, sowie es hell ist. Aber das verpennt sie meist bzw. spielt dann lieber was.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...