wenn das 2te baby kommt!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 11. Mai 2004.

  1. hallo!

    bei uns ist in 8 wochen Sohn Nr.2 da! der storch kommt vorbei!!! :-D und stefan ist dann nicht mehr alleine - sondern muß sich die mami teilen. ich habe irgendwie bammel davor, weil stefan extrem viel aufmerksamkeit verlangt und einfordert, weil er natürlich gewöhnt ist, im mittelpunkt zu stehen ... ect.

    er ist dann fast 3 jahre alt und geht schon seit februar in den kindergarten.

    ich habe versucht mich ein bissl in das thema einzulesen, aber ein paar praktische tips von euch wären natürlich noch besser ....

    wie kann ich meinen sohn nr. 1 nicht vernachlässigen und dabei auch Sohn nr. 2 aufmerksamkeit geben????? schwierig .....

    ich habe zwar einige ideen - wie mithelfen lassen, baby wickeln, ect. aber wie es dann wirklich in der praxis aussehen wird .... :???: :???: :-? :-? :???: :???:

    lg
    claudia
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Das Miteinbeziehen ist auf jeden Fall ein wichtige Sache, aber es kommt auch auf die Interessenlage des Kindes an. Annika schaut zwar und hilft manchmal, das wars dann aber auch. Wenn sie will, ist sie dabei, wenn nicht dann nicht. Wichtig ist es meiner Meinung nach, Sachen die man mit dem Großen angefangen hat, weiterzuführen und wenn möglich zu beenden, auch wenn das Kleine schreit. Und wenn keine Zeit da ist, immer wieder erklären und versprechen, dass anschließend mit dem Großen was getan wird. Und dann natürlich das Versprechen halten :-D .

    Bei uns ist vor allem die Kommunikation wichtig. Und im großen und ganzen klappt es auch gut. Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen und die großen ruhigm al mit den kleinen machen lassen. Wenns zu ruppig wird, natürlich bremsen. Ich finds zu schön, wenn Annika den schreienden Nicolas den Nucki reinfriermelt oder versucht ihm die Pulle zugeben. Wenn man sie dann lobt, ist sie wahnsinnig stolz, und sie steckt es leichter weg, dass der Kleine eben auch seine zeit braucht.

    Nicht irre machen, andere haben das auch geschafft.

    Schöne Restkugelzeit Euch beiden

    :winke:

    Conny
     
  3. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich schließe mich Conny an- das Miteinbeziehen ist wichtig!

    Bei mir war das Problem am größten, wenn Isabelle ihre Flasche trank und die beiden Großen sofort von mir etwas wollten... wichtig ist dann, daß man sie mit ihrer Enttäuschung, daß man gerade nicht kann, nicht allein lässt. Hierbei ist Ablenkung das beste Manöver- wenn ich merkte, daß Daniel und Larissa am Ärgerlich-werden waren, fing ich immer von irgendwas spannendem zu erzählen (z.B. die nächste Krabbelgruppenstunde, oder daß Oma und Opa bald wieder kommen und was O&O dann mit ihnen machen wollen etc.) und konnte so mache Minuten überbrücken.

    Ansonsten: lasst es auf Euch zukommen! Viele andere Mütter haben es schon geschafft und die Anfangszeit wird stressig werden, weil alle sich erst in die neue Rolle reinfinden müssen. Aber wenn es erst mal läuft, dann läuft es meist richtig gut. Und immer die Ruhe bewahren- dann klappt es noch besser!

    Alles Gute!
     
  4. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Hallo Claudia,
    ähnliche Gedankenhabe ich mir vor einigen Monaten auch gemacht, ein Patetrezept gibt es sicher nicht.
    Dein "Großer" wird lernen müssen, zu teilen. Aber: er weiss auch genau, dass Du ihn sehr liebst. Mach Dich nicht verrückt!
    Wir waren froh über alle Besucher am Anfang, die auch ein Geschenk für die Große mitgebracht haben, manche haben wir auch "vorgeimpft" sich ruhig mit ihr zu beschäftigen. Sie selbst hat auch was von uns geschenkt bekommen zur Geburt ihres Bruders. Zum Glück schlafen die meisten Neugeborenen am Anfang recht viel :D , und es bleibt schon Zeit für das größere Kind. Die erste Woche lag ich oft mit Fiona im Bett (um mich auch noch selbst auzuruhen), und habe Bilderbücher mit ihr angeschaut. Papa hat nach dem Baby und dem Haushalt geschaut. Sie wollte auch in den MaxiCosi liegen-das kann sie meinetwegen. Oder sie wollte auch eine Flasche- die hat sie nur einmal probiert, igitt, wie eklig!! Ich habe mit Florens geschmust, wenn Fiona nicht gerade dabei war.
    Es dauert eine Weile, einige Wochen, bis man sich auch selbst an die neue Situation gewöhnt und sicher bzw. entspannter wird.
    Fiona hat es besser gepackt als ich gedacht hätte :-D . Als Florens 3 Wochen alt war habe ich meine Freundin mit ihm zusammen besucht und war 1 Nacht weg. Fiona hat anscheinend furchtbar geweint, sie hat nicht mich vermisst, sondern ihr "Brüderle" :D
    Florens muss sicher oft länger protestieren oder schreien, bevor ich nach ihm schauen kann, wenn ich nun grade mit Fiona auf dem Klo beschäftigt bin oder ... Ich kann eben nicht beides auf einmal, oft muss man sich entscheiden, was momentan wichtiger ist :-? .
    Schwierig wird es nur bei Schlafmangel, wenn man selbst nicht mehr so gut drauf ist. Da habe ich Fiona lieber mal Nachmittags zur Oma gebracht anstatt sie zwecks meiner fehlenden Nerven wegen Kleinigkeiten gleich zu schimpfen. Und da hat sie auch volle Aufmerksamkeit :-D . Sie war auch schon vor der Entbindung sehr gerne dort. Manche Sachen kann man schon vorher üben. Z.B. auch das Spazierengehen, ich habe eine Freundin mit ihrem Baby und unserem Kinderwagen mit Kiddyboard spazieren gehen lassen, das kannte sie nun schon.
    Ich bin immer wieder glücklich und stolz, wenn Fiona sagt: "ich hab ihn lieb, den Florens". So möchte ich Dir Mut machen. Es ist schön und anstrengend mit 2 Kleinen.
    Liebe Grüße von Bianca
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Tja,

    was soll ich sagen, diejenige welche wenn dann eifersüchtig ist, ist Larissa :-D Ich glaube ich war so darauf geimpft das Yannick "enthront" wird laut der lieben Verwandtschaft. Aber er sieht das nur als Bereicherung und will immer das Larissa mitkommt. Am Samstag wollte ich ihm eine Freude machen und alleine auf einen Geburtstag zu seiner Freundin die 3 Jh. wurde mit ihm gehen und er wollte den ganzen Weg umdrehen und Lara holen :eek: So kann es gehen. Was ich damit sagen will, lasst es auf Euch zukommen, jedes Kind nimmt es anders auf und jede Familie ist wohl auch anders.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...