Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Maja05, 13. April 2009.

  1. Hallo,

    ich habe noch ein Problem bzw. eine Frage: Meine Tochter hat an den Armen Neurodermitis. Am Wochenende habe ich sie mit einer Kinder-Sonnencreme eingecremt, damit sie keinen Sonnenbrand bekommt (Lichtschutzfaktor 30). Meine Tochter hat eine sehr helle Haut und die Sonne hat zurzeit doch eine gewaltige Kraft.

    Das Ergebnis des Cremens war allerdings nicht so toll. Die Neurodermitis ist leider schlimmer geworden, nicht mehr nur unten an den Armen, sondern sie hat auch an den Oberarmen trockene, rote Stellen bekommen, die fürchterlich gejuckt haben.

    Wegen der Neurodermitis (unser Kinderarzt sagte auch hier, man könne noch nichts tun, außer abwarten) sind wir bei einem anderen Arzt in Behandlung, und zwar macht er bei ihr Laser-Akupunktur. Es sah auch schon ganz gut aus, aber seit der Sonnencreme ist es so schlimm wie nie zuvor.

    Hat jemand ein Kind mit Neurodermitis und kann mir eine Sonnencreme empfehlen? Ich kann ihre Haut nicht ohne Creme der Sonne aussetzen.

    Was hat euer Kinderarzt zur Neurodermitis gesagt? Auch, dass man erst einmal abwarten muss? Meiner Meinung nach ist es besser, das so früh wie möglich zu behandeln.

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    Maja, ja, ich habe ein Kind mit Neurodermitis.
    Und man kann sehr viel mehr tun, als nur abzuwarten.
    (Es ist sogar wichtig, mehr zu tun, damit allergische Reaktionen, im schlimmsten Fall ein anaphylaktischer Schock, vermieden werden können).

    Dein Kinderarzt enttäuscht mit seiner Haltung zum abwarten, denn du suchst Hilfe und Unterstützung und keine leeren Worte.
    Gibt es, auch hier die Frage, bei euch in der Nähe einen Kinderallergologen?
    Leider ist es oft sehr schwierig, jemanden zu finden, der sich wirklich auskennt (nichts desto trotz gibt es sie, die guten Ärzte :)!).

    Wenn du magst, schau mal hier vorbei, da geht es speziell um den Austausch von Eltern mit ND- Kindern.
    Und blätter mal durch die gelben Seiten, ob du da jemanden findest, der auf Kinder spezialisiert ist.

    Wegen der Sonnencreme kann ich dir nichts raten, jedes Kind reagiert anders.
    Generell wichtig sind wenig Zustazstoffe, mittlerweile gibt es auch viele Sonnencremes auf mineralischer Basis, die gut verträglich sein sollen.
    Wir haben verschieden durchprobiert, bis wir gefunden haben, was Ben gut verträgt.
     
  3. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    WIr haben auch schon so viele Sonnencremes durchprobiert und alle brachten dem Kind rote Pusteln und eine kurzzeitige Verschlimmerung der ND.

    Letztendlich haben wir von der Apo La Roche Posay für Kinder. Die verträgt meine Kröte am besten.

    Von den Cremes gibt es auch Proben die man aus der Apo so mitnehmen kann.
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    am besten sind die - wie oben geschrieben - auf mineralischer Basis.

    Mein Großer hatte auch sehr lange, sehr starke Neurodermitis und haben lange gesucht, was Passendes zu finden.

    Er verträgt am besten die "Edelweiss" Sonnenmilch von Weleda. Und er darf nicht allzu lange in Sonne und immer mit Kappe und T-Shirt.

    Inzwischen kommt die Neurodermitis nur noch phasenweise, aber die Sonnenmilch verträgt er zum Glück noch immer.

    Frag deinen KiA nach einem Kinderallergologen und laß dich überweisen.

    Es wird zwar besser, wenn man einiges beachtet, aber es "wächst sich NICHT aus" (ein Lieblingssatz, den unser 1. KiA immer benutzte ... ) Inzwischen habe ich einen für uns passenden KiA gefunden, der dann auch erfolgreich behandelt hat.

    Viel Erfolg!
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    Hallo,

    wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Daylong aus der Apotheke, der große Vorteil ist, das einmal auftragen morgens für den ganzen Tag reicht. Zuviel ständiges gecreme und Sonne vertragen weder ich noch Yannick.

    Lg
    Su
     
  6. AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    wir haben die von lavera für sensible haut. die gibt es im reformhaus. die ist auch mineralisch oder wie das heißt. so hab mal geholt, also lavera sun 30 neutral bei allergie 100 prozent mineralisch.
    die haben meine kids ganz gut vertragen.
     
  7. Fynny

    Fynny Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bottrop
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

    :jaja: :prima:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. sonnencreme neurodermitis

    ,
  2. daylong sonnencreme neurodermitis

Die Seite wird geladen...