Welche Marke??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Brian, 20. Dezember 2010.

  1. Hallo zusammen,

    meine Frau und ich sind nun seit 2 Wochen Eltern. Meine Frau möchte nicht stillen, von anfang an schon nicht...
    Wir füttern also PRE nahrung bzw. folgemilch...

    Nun frage ich mich aber garde, warum gibt es so viele unterschiede zwischen den Preisen??

    Ich meine Bebivita kostet 3,99...aber was von Alete kostet 14,99...

    Wie bestimmt fast jeder normale Mensch haben wir ersteinmal zu den billigeren Produkt gegriffen. Weil muss ja auch gut sein. Vor allem haben Freunde und Familienangehörige auch Bebivita genommen und kamen alle damit super klar...


    Doch ich mache mir nun gerade gedanken, warum es auch teurere Produkte gibt...??

    Na klar muss Alete auch seine Werbung irgendwie wieder rausholen und muss teuerer sein. Ist ja genauso wie ein Barcadi teurer ist als nen Old Hopkins vom Aldi...

    Aber gibt es auch unterschiede in den Zutaten? ist irgendwas bekömmlicher? oder oder oder??

    Mir kommt es irgendwie so vor das unser kleiner die Nahrung von Bebivita nicht unbeding verträgt...da er oft bauchweh hat...sein Stuhl auch nicht gerade weich ist usw. usw...

    Für antworten wäre ich sehr dankbar
     
  2. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Welche Marke??

    Hallo
    Herzlichen Glückwunsch zum Baby.
    mit den einzelnen Zutaten kenne ich mich auch nicht aus. Aber ich denke schon das man bei vielen produkten einfach für den Namen zahlt.
    Ich habe meinem Sohn Milupa gegeben und er hatte keinerlei probleme.
    und der magen-darm trakt muß erst lernen zu arbeiten ,ich denke es ist auch so wenn man stillt.
    Bauchweh kann man mit etwas ungesüßten ganz normalen Fencheltee entgegen wirken.
    Liebe Grüße
    Und eine schöne Babyzeit
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Welche Marke??

    sicher, MuMi ist aber trotzdem was anderes als Babivita ;-)

    Ich habe sehr oft gehört (aber nie ausprobiert, also, Angaben ohne Gewähr), dass Pre von Hipp sehr gut sein soll.
    Sie forschen auch viel gemeinsam mit Uni-Kliniken an der Anpassung vom Produkt an MuMi - diese Kosten sollen Hersteller auch "rausholen", nicht nur Werbungskosten ;-)
     
  4. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Welche Marke??

    Hast Du hier mal gelesen?

    http://www.babyernaehrung.de/Milchnahrung/anfangsmilch

    Ich bin nicht mehr wirklich im Thema - Anne wurde auch nicht gestillt und hat komplett Milupa bekommen, zuerst die Aptamil HA-Pre-Milch, dann Comformil (ca. 4 Monate, in Absprache mit der Hebamme aufgrund der Bauchschmerzen. Würde ich auch immer noch nur in nach Abstimmung geben), danach Milumil 1. Ich glaube, die 2er-Nahrung haben wir erst ganz spät gegeben.

    Lies mal Ute's Seite - da wird das Meiste Deiner Fragen erklärt :)
     
  5. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Welche Marke??

    Hi und Willkommen! :winke:

    Wir finden die Aptamil Anfangsmilch super. Allerdings auch recht teuer mit 11,99 Euro.

    Die Aptamil-Milch hat allerdings Prebiotics (was anderes als Probiotics!), die ganz wichtig zum Aufbau einer gesunden Darmflora sind!
    Finde ich persönlich für so ein kleines Menschlein (wenn es denn nicht gestillt wird) schon sehr wichtig.
    Steht ja noch in den Anfangsschuhen seines Lebens... :)

    Ist aber nur mein persönlicher Tipp...
     
  6. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Welche Marke??

    wir nehmen aptamil pre....die kostet bei uns allerdings 14,95 :( wir sammeln dann immer beim dm punkte und lösen dann immer den 25 % gutschein für 50 Punkte ein *g* da spart man sich dann viel. find aber bei der säuglingsnahrung generell den preis nicht so wichtig, da ist mir wichtiger, ob sie ben verträgt

    ben hat die immer super vertragen. die wurde mir von einer bekannten, die ist kinderkrankenschwester, empfohlen. sie hat gesagt das nehmen sie auch in der klinik bei uns, weil das von den meisten vertragen wird. wenn nicht, dann empfehlen sie die von hipp
     
  7. helenahg

    helenahg Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wo auch schon die alten Römer waren
    AW: Welche Marke??

    Das habe ich mich auch gefragt, besonders, wenn ein Hersteller völlig identisches Pulver in zwei verschiedene Schachteln abfüllen und für das eine (Aptamil Pre) 2€ mehr nehmen, als für das andere (Milumil Pre) :piebts:

    Bekannte haben auch Bebivita genommen und waren damit auch sehr zufrieden.

    Bei dem Bauchweh bin ich mir ja nicht sicher... Meine Kleine hatte auch immer Bauchweh, sowohl zu den Zeiten, als sie voll gestillt wurde, als auch als zugefüttert wurde und als sie nur noch Pre bekam. Und es machte bei ihr keinen Unterschied, welche Pre-Milch ich genommen habe. Entschäumer haben auch nicht geholfen. Aber sicher würde ich immer durchprobieren, womit es den Kleinen besser geht.

    Dennoch stellt sich mir bei unseren Erfahrungen die Frage, ist es wirklich Bauchweh, wenn sie viel weinen (nur weil jeder von 3-Monats-Koliken spricht) und wenn es tatsächlich Bauchschmerzen sind, ob sie dann nicht quasi zur Nahrungsumstellung vor/nach der Geburt dazu gehören. Es werden jedenfalls viele verschiedene Ursachen für das vermehrte Weinen diskutiert (nicht nur Bauchweh) und es gibt auch Eltern, die auf Ostheopathie schwören, wonach deren Kinder angeblich kaum mehr geweint haben.
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Welche Marke??

    Es ist so ungefähr wie bei den Autos. Ein Kia fährt auch, ein wenig mehr Sicherheit und Luxus hat eben ein Audi oder BMW.

    Die Airbags im Auto sind dann die prebiotischen Ballaststoffe in einer Babynahrung. Solange man keinen Unfall hat fällt es nicht auf wenn das Auto billige oder keine Airbags hat. Wenn es knallt macht es sich bezahlt.

    ;-)

    Ganz einfach es gibt einen Hersteller der hier in Deutschland Muttermilchforschung betreibt und für sämtliche, möglichen Krankheiten Spezialnahrungen herstellt. Den empfehle ich weil es in aller Regel immer passt. Forschung kostet Geld, Elternservice kostet Geld, versuche bei Bebivita mal jemanden an die Strippe zu bekommen ..... Es gibt auch ein paar Firmen die haben den Ruf Forschung zu betreiben und tun es nicht - haben ein geniales Marketing aber das wars dann auch. Sind auch teuer aber da kriegst du auch kaum Jemanden an die Leitung wenn Du es brauchst.

    Billig muss nicht schlecht sein, eine gute Kontrolle ist per Gesetz sowieso vorgeschrieben. Aber ehrlich gesagt, ich selbst lege Wert auf Einkaufen mit Herz und Verstand. Für meine eigenen Lebensmittel und dann natürlich auch für die meiner Kinder. Und wenn es mit Stillen warum auch immer nicht klappt gibt es eben doch erhebliche Unterschiede in der Muttermilchnähe. Und da verlasse ich mich dann auf meine Erfahrung (und das sind mehr als 20 Jahre Überblick und Analysen- Forschungsergebnisse- verfolgen).

    Und in welchem Auto sitzt du komfortabler?

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...