Welche Mahlzeit durch was zuerst ersetzen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sabine3578, 2. Juni 2004.

  1. Hallo,

    ich bin neu hier, aber das Forum gefällt mir total gut. Habe schon einiges gelesen, man bekommt echt gute Tipps.

    Nun hätte ich selbst auch eine Frage, und zwar folgende:

    Meine Tochter ist jetzt 6 Monate und ich habe mit der Beikost begonnen.

    Wir haben folgende Zeiten der Still-Mahlzeiten (das sind natürlich ca.-Zeiten, die abweichend sind):

    06:00 Uhr
    10:00 Uhr
    14:00 Uhr
    18:00 Uhr
    20:00 Uhr.

    Da es zeitlich für mich mittags schlecht ist, dort die erste Mahlzeit einzuführen, wie es ja immer empfohlen wird, habe ich mit der Mahlzeit um 18:00 Uhr angefangen, und zwar gebe ich meiner Kleinen seit ein paar Tagen Obstmus, und zwar Birne.

    Nun wird ja hier im Forum von Obst sehr abgeraten, da zu süß usw. und ich bin ins Grübeln gekommen.

    In einem anderen Forum wurde mir das Obst zwar empfohlen, aber man liest oder hört soviel zum Thema Beikost, dass man quasi verrückt werden könnte.

    Jetzt würde mich interessieren, was Ihr dazu sagt, dass ich die 18:00 Uhr Mahlzeit versuche zu ersetzen und dass ich Birne nehme.

    Was sollte ich ihr zu der ersten Mahlzeit, die ersetzt wird, denn als Alternative geben?

    Würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen.

    Vielen Dank im voraus.

    Tschüss

    Sabine
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Sabine,

    herzlich willkommen hier.

    Zuallererst ein wenig Lektüre http://www.babyernaehrung.de/erste_loeffelkost.htm . Vielleicht findest Du ja dort was Du suchst. Zum Obst findest Du hier was http://www.babyernaehrung.de/obst.htm .

    Ich habe in Deinem anderen Thread gelesen, dass Deine Tochter nachts alle 2 Stunden an die Brust will und sich auch nicht anders beruhigen lässt. Das sieht sehr nach Hunger aus. Deshalb würde ich mit dem Milchbrei abends beginnen. Auch von Euren Zeiten bietet sich das an. Lass das Obst sein (siehe Link), das macht nicht wirklich satt.

    Infos zum Milchbrei findest Du hier http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm .

    Wenn Du noch Fragen hast, dann frag einfach.

    Lieben Gruß
    Kathi
     
  3. Hallo Kathi,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Es ist so, dass es sich auch bei dieser Zeit um 18:00 Uhr um eine ca.-Zeit handelt und ich merke gerade in letzter Zeit, dass sich diese Zeit immer mehr nach vorne verschiebt. Heute hatten wir z.B. diese Mahlzeit schon um 17:00 Uhr.

    Soll ich diese Zeit trotzdem als "Abendmahlzeit" nehmen? Die spätere Zeit fände ich auch etwas sehr spät.

    Welchen Brei würdest du denn empfehlen und ist denn eine Umstellung von Obst auf Brei von einem Tag auf den anderen so einfach möglich?

    Tschüss

    Sabine
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Du kannst sofort von Obst auf Milchbrei umstellen. Und ich würde die 17-/18-Uhr-Mahlzeit nehmen. Dann hat Deine Maus vor dem Schlafengehen noch Zeit, den Brei zu verdauen.

    Ist Deine Tochter allergiegefährdet? Wenn nicht, dann empfehle ich Dir den Miluvit-Mit-Brei nach dem 4. Monat von Milupa. Das ist ein Instat-Milchbrei, den Du nur noch mit Wasser anrührst. Mit dem Brei haben viele im Forum, u.a. auch ich, sehr gute Erfahrungen gemacht. Der schmeckt den meisten Kindern gut und macht gut satt. Du fängst einfach mit ein paar Löffeln zum angewöhnen an und wenn die Kleine mag, dann steigerst Du die Menge täglich.

    Eine andere Möglichkeit, nämlich das Selberrühren mit Flocken und Folgemilch hat Ute in Ihren Seiten (siehe Links) beschrieben.

    Wieder ruhige Nächte wünscht Dir
    Kathi
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sabine,

    willkommen im Forum!

    Kathi hat es wunderbar beschrieben und verlinkt.

    Ja es wird viel über Beikost empfohlen in anderen Foren - zumeist sind es nicht mehr als gutgemeinte "MÜttertipps" die von selbsternannten Fachleuten übernommen werden. Und die Süßtrimmung durch Muttermilch mit Obstkombiniert endet meist in Gemüseverweigerung. Das bekommen diese Foren dann meist nicht mehr mit oder haben andere abenteuerliche Erklärungen dafür :-D

    Viel Spaß beim löffeln

    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...