Welche Flocken!? -Wirrwarr!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von gabi, 12. Juli 2005.

  1. Hallo,

    nachdem wir jetzt schon länger als vier Wochen mittags Gemüse-Fleisch-Gläschen probieren (und immer nach einem guten halben Gläschen noch nach Mamis Milch gieren) haben wir jetzt vor einiger Zeit auch zur Jause mit ein paar Löffelchen Obst begonnen, wobei Apfel ohne Banane anfangs nicht ging. Daher haben wir Apfel und Pfirsich mit Banane gelöffelt und sind jetzt zu den Gläschen mit Reis von Alete übergegangen; sind diese Gläschen mit Getreide geeignet oder nicht?
    Ich denke denen fehlt wohl Öl, oder? Also selbst rühren!? Hat es aber Sinn, wenn er nicht einmal das reine Obst ausreichend isst, sondern nach einem halben Glas wieder Milch trinken will?
    Ich denke, wir sollten es versuchen und hab' mich auch schon auf Flockensuche gemacht; soll ich mit glutenfreien beginnen, oder schmecken die nicht? Allergiegefährdet ist er glaub ich nicht, aber manchmal hat er so raue Stellen auf der Haut, hat aber glaub ich mit der Ernährung nichts zu tun.
    Ich weiß absolut nicht welche Flocken ich nehmen soll. Muß ich da jetzt alles durchprobieren?????
    Folgende habe ich schon überlegt:
    von Milupa: Dinkelflocken, 7-Kornflocken, Reisschleim, Haferschleim,
    Hipp: Reisflocken, Hipp Dinkel-Banane (93% Dinkel, 7% Banane, Vit. B1, sind die geeignet, da noch Obst dazu????)
    Kann man auch Miluvit Kindergrieß mit Wasser anrühren und Obst und Öl dazu?
    Gibt es vielleicht auch von Nestle oder Alnatura geeignete Flocken ? Ich blicke einfach in dem Angebotswirrwarr nicht mehr durch!!

    Für die Abendmahlzeit noch eine Frage: wenn ich nach wie vor stille, soll ich dann auch einen Milchbrei füttern? oder ev. milchfreien Brei mit Wasser und Obst und danach stillen und später Butterbrot und stillen; denn ich bin vor kurzem darauf hingewiesen worden, dass ja Folgemilch natürlich auch Kuhmilch ist; ist es da nicht vernünftiger die noch reichlich vorhandene MUmi zu nutzen und auf Kuhmilch zu verzichten !?


    lg

    Gabi
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Gabi,

    ich würde jetzt mit dem Milchgetreidebrei starten. Da gibt es mehrere Alternativen:

    - du rührst Folgemilch mit Flocken, z.B. Reisflocken an
    - du nimmst einen Fertigbrei, z.B. milivut mit (ich weiß aber nicht, wie der in Österreich heißt).

    Milchgetreidebrei ist wegen des Getreides wichtig.

    Den OGB würde ich als dritte Mahlzeit ersetzen. Und ich würde den Brei selber anrühren. Der Brei in Gläschen ist zu süß, hat zu webig Fett und auch zu wenig Getreide. Und als Flocken eignen sich alle Babyflocken, wobei OGB mit Reisflocken meinem Tim nicht geschmeckt hat. Hirse und Hafer gingen da besser, das gibt es z.B. von Alnatura.

    :winke:
     
  3. Hallo!

    Ui, soviele Fragen! ;-)

    Also ich mach immer einen OGB, macht ja nix, wenn Anfangs noch nicht so große Mengen gegessen werden. Ich hab mit Reisflocken gestartet, falls dein Kleiner allerdings zu Verstopfung neigt, würd ich was anderes nehmen. Glutenfrei sind auch der Hirsebrei oder Buchweizen (gibts beides von Alnatura bei dm).
    7-Korn würd ich Anfangs noch nicht geben, da ist einfach zuviel auf einmal drin.

    Zum Milchbrei:

    Meiner Meinung nach ist er kein Muss (falls dein Kleiner normal zunimmt), ich mach es auch so, dass ich einfach Gereidebrei mit weniger Obst nehme und anschließend stille. Wenn du Wert drauf legst, dass er keine Kuhmilch bekommt, kannst dus so machen, bei mir ist es allerdings sowieso Pflicht, da Alina eine Kuhmilchallergie hat.

    Also viel Spaß beim Ausprobieren!

    Alexandra mit Stillkind Alina (9 1/2 Monate)
     
  4. Hallo,

    @ Alexandra:
    die vielen Fragen sind typisch für mich, da ich zu viel lese, habe ich dann zu viele meinungen und kenn mich dann nicht mehr aus...
    hab' schon geglaubt, dass das mit dem Getreide plus Stillen meine Idee ist, und hab' deswegen auch gefragt, ob's möglich ist, aber wenn dus mit Allergiekind auch so machst, dann kann's bei uns auch nicht schaden; außerdem hab' ich immer noch irgendwo im Hinterkopf, dass diese Fertigbreie dick machen und will auch bald zum Butterbrot.

    @ Kathi: da ich ja noch stille, weiß ich nicht, ob Folgemilch unbedingt sein muß, noch dazu selbstgerührt, da kann ich doch gleich die Breie mit Folgemilch (z.B: Milubreie) nehmen, oder???

    Habe jetzt erst wieder gelesen (von einer österr. Ernährungswissenschafterin, die sich auf Baby- und Kleinkinderkost spezialisiert hat www.kinderkost.com )
    dass man pro Monat nur eine Stillmahlzeit ersetzen soll, daher werde ich jetzt den OGB einführen, da er ja Obst schon kennt und wir ja auch das Mittagessen noch nicht ohne Milch schaffen. Vorläufig keine dritte Mahlzeit denke ich. Ich habe nämlich auch den Verdacht, dass mir das ganze zu schnell geht und er das merkt und deswegen immer noch trinkt; ich hab' nämlich nach wie vor viel zu viel Milch (auch wenn ich wenig trinke).

    lg

    Gabi

    P.S. @UTE: der link zur Kinderkost soll keine Konkurrenz zu deinen Seiten darstellen, außerdem würdest du mit der Autorin ziemlich auf einen Nenner kommen, denn die orientiert sich auch an der Österr. und Deutschen Ernährungskommission.
     
    #4 gabi, 12. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2005
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Gabi,
    Eigentlich sollten die ersten beiden Mahlzeiten, die ersetzt werden, wirklich der Milch-Getreidebrei und der Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei sein. Den Milchgeschmack kennt das Kind, es wird mit dem enthaltenen Getreide dann aber besser satt und es kommen wichtige Vitamine und Mineralstoffe ins Kind. Mit dem Mittagsbrei kommen neue Geschmacksrichtungen, die aber eben nicht süß sind, dazu auch wieder Vitamine und Mineralstoffe, vor allem auch Eisen. Der Obst-Getreide-Brei wird zuletzt eingeführt, weil er viele Kinder (vor allem, wenn er aus dem Glas kommt und nicht selbst gerührt ist) auf Süß trimmt.Deswegen sollte man eigentlich auch kein pures Obstmus geben.

    Nun gut:
    Erstmal solltest Du zusehen, daß er sein Mittagsgläschen ganz schafft, vor allem ohne die Milch hinterher. Die Milch behindert die wichtige Eisenaufnahme aus dem Brei. Wenn er also nur ein halbes Glas gegessen hat und sich kurz danach wieder mit Hunger meldet, wird wieder der GKF-Brei angeboten und nicht die Brust. Achte darauf, daß Du mit Öl die Mahlzeit kaloriengerecht gestaltest und zum Brei dann zwei, drei Eßlöffel Baby-Saft gibst, die kann man gut unterrühren, ohne daß es die Kinder stört. Das enthaltene Vitamin C fördert die Eisenaufnahme.
    Obst würde ich pur ganz weglassen, es hat keine Vorteile gegenüber anderen Nahrungen in diesem Alter. Außerdem schreibst Du, es gibt schon kleinere Hautprobleme - da würde ich vorsichtig Sorte für Sorte und nicht mit einem Mal gleich eine Dreierkombintaion von Früchten einführen.
    Rühr lieber einen Milchbrei. Wenn Du genug Milch hast und keine Folgemilch geben magst, kannst Du für den Brei abpumpen oder ausstreichen und die Mumi mit Flocken anrühren. Auf glutenhaltige Flocken müßt Ihr nicht mehr verzichten, er ist ja schon älter als sechs Monate. Also hast Du die freie Auswahl. Auch hier würde ich aber zunächst einzelne Getreidesorten auf Verträglichkeit testen, also keine Mischung nehmen. Alnatura bietet viele verschiedene Mono-Sorten an, da kann man Woche für Woche was neues probieren. Oder Du nimmst, weil es bequemer ist, einen Milchfertigbrei. Der enthält zwar Folgemilch, macht aber nicht dick, wenn man sich an die Anleitung zum Anrühren hält.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Hallo Florence,

    zum Mittagessen: ich weiß, dass er ein ganzes Gläschen schaffen soll, aber er ißt es einfach nicht, wenn ich es später wieder anbiete schreit er nur! Es scheint ihm nicht zu schmecken, oder es geht ihm zu schnell; denn von den Gemüsegläschen, die wir seit Beginn haben, schafft er schon fast ein ganzes, will aber danach auch noch Milch trinken!!! (wird aber glaube ich schon weniger).

    Bei uns in Ö wird immer empfohlen als 2.Mahlzeit die Nachmittagsmahlzeit zunächst durch Obst, dann durch Obst/Getreide (wie nach Utes Rezept) empfohlen, heute hat er auch schon einige Löffel OGB mit Hirse gegessen, aber ich glaube er will auch wieder Milch dazu.... (obwohl er auch Wasser trinkt und ich den Brei immer wieder anbiete).

    Mit dem Milchgetreide-Brei möchte ich noch warten, bzw.dann stattdessen vielleicht gleich Butterbrot und MUmi probieren. Das wird ja dann hoffentlich nach seinem Geschmack sein! An den "milchfreien" Mahlzeiten werden wir wohl noch ein wenig arbeiten müssen, aber ich weiß eh nicht wo hin mit der Milch, einfach zu viel da!!!

    lg

    Gabi
     
  7. Hallo, ich muss mal wieder lästig sein und widersprechen:

    Da scheiden sich wohl auch die Geister, meiner Meinung nach sind Kinder sowieso schon auf Süß getrimmt, ich finde Muttermilch schmeckt extrem süß, mehr als z.B. Apfel oder Birne!!!

    Das stimmt nicht!!!!Das gilt nur für Kuhmilch, Muttermilch hemmt die Eisenaufnahme nicht!

    Liebe Grüße,

    Alexandra mit Stillkind Alina (9 1/2)
     
  8. Hallo Alexandra,,

    Danke Alexandra;
    das mit dem Süßen sehe ich auch so, außerdem ist es glaube ich schlecht, den Kindern überhaupt nichts süßes zu gönnen (Obst), denn das erhöht den Süßheißhunger ab einem Jahr dann!

    Wie das mit dem Eisen jetzt genau ist, weiß ich nicht, aber bei der Mutterberatung gestern hat der KIA gemeint, dass es (noch) okay sei, wenn er Milch nachtrinkt, solange er nicht ausschließlich mit MUmi ernährt wird; außerdem glaube ich ghört zu haben, dass ja Muttermilch auch Eisen enthält.

    Und: ich versuche ja im die Gläschenkost schmackhaft zu machen, aber man kann sich nicht vorstellen wie fest er sein kleines Mündchen verschließen kann,. wenn er nicht mehr mag, außerdem knurrt er dazu, also das ist eindeutig und da habe ich keine Chance mehr...

    lg

    Gabi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. milch-getreide-brei welche flocken

    ,
  2. welche flocken für milch-getreide-brei

Die Seite wird geladen...