Weihnachtsgeschenke 2009

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Aliandra, 8. Dezember 2009.

  1. Hallo!

    Ich weiss wieder mal net weiter. Es heisst ja immer, Christkind kommt wenn die Kinder brav waren usw usw
    Nur sind meine in letzter Zeit so schlimm (ich weiss net wie ichs sonst sagen soll). Auch wenns nur ne Phase ist.

    Julia hatte erst Geburtstag...wir ihr die Feensachen von Playmobil besorgt (winke an Nicole) und was is? Klar sie hat sich gefreut und 2-3 mal damit gespielt und seitdem stehts rum....

    Bei Niklas is das bissl anders..er spielt immer wieder mal damit.

    Und vor allem, beide sind frech, das glaubt man kaum. Und hören tun sie ja mal gar net (also jetzt wenn sie mit etwas aufhören sollen zbsp.)

    ich hab echt keine lust noch spielzeug zu kaufen und bin am überlegen obs nur klamotten und schuhe geben soll.
    (das liegt net nur daran sondern auch daran das wir im november ein auto gekauft haben und für das eben jetzt steuer und versicherung fällig ist!)

    letztens haben sie sogar die adventskalender (ganz pupsnormale mit schoko) runtergeholt und alle kästle aufgemacht :ochne: ich finds scahde, weil ich hab ihnen erklärt, warum wir die aufgehängt haben usw. und alle noch brav mit ja mama versteh ich geantwortet haben....

    irgendwie weiss ich net, hab ich keine lust was für weihnachten zu besorgen...

    was würdet ihr machen?

    LG und danke
    Bianca
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Was ich machen wuerde? Die frustrierte und enttaeuschte Mama vor die Tuer stellen und ein mal kraeftig ausschuetteln und wieder zurecht ruckeln. Und mir dann ueberlegen, wie ich Weihnachten feiern moechte, was mir wichtig ist, wie wir uns den Heiligabend und die Feiertage vorstellen.
    Zu meiner persoenlichen Vorstellung gehoert dazu, dass die Kinder unter dem Baum spielen und ich derweil ein schoenes Buch lese und dass gute Musik laeuft. Also muss ich diese Vorraussetzungen schaffen: Baum aufstellen, schmuecken, Kerzen organisieren, Spielzeug fuer die Kinder und meinem Mann ein paar Buchtitel stecken, die mir in letzter Zeit ueber den Weg gelaufen sind.

    Was spricht denn dagegen finanziell nicht so aufwendiges Spielzeug unter dem Baum zu legen und dazu die benoetigten Anziehsachen? Eine Magnettafel waere doch mit Sicherheit etwas fuer beide. Oder ein Gesellschaftsspiel, bei dem ihr mit beiden mitspielen koennt.

    Mit dem Playmobil hast Du Dich fuer Julia bestimmt einfach vergriffen. Das kennen wir doch alle, dass ein Spielzeug toll aussieht, fuer das Kind aber nicht wirklich etwas ist. Das passiert halt.

    Lulu
     
  3. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Uff, Bianca,

    ich hab noch nie gesagt, dass das Christkind Geschenke bringt, wenn die Kinder brav sind.

    Und eigentlich stimmts so auch nicht - so von der "reinen Lehre" her. Zu Weihnachten schenken sich die Menschen Geschenke, weil es das Fest der Freude ist. Um Freude zu schenken also. Aus der Freude heraus, dass Christus zu den Menschen gekommen ist und Ihre Schuld auf sich genommen hat. Mal frei übersetzt befreit uns die Ankunft Christus von allem, wo wir "nicht brav" waren. Keine Freude zu bekommen, weil man nicht brav war ist also total widersinnig.

    Vielleicht wäre es eine gute Idee, noch mal über das Christkind nachzudenken.

    Jetzt aber zu Deinem eigentlichen Problem - Du hast das Gefühl, dass Deine Kinder Dich ärgern und darum einfach keine Lust, ihnen eine Freud zu machen. Das ist natürlich sehr schlimm für Dich, das kann ich nachvollziehen.
    Leider kann ich Dir da keinen direkten Rat geben, so sauer war ich auf meine Kinder bisher noch nicht. Ich arbeite halt viel mit direkten Konsequenzen (wenn Du nochmal in der Butte puhlst, schicke ich Dich vom Tisch) und entweder berappeln sie sich dann oder sie bekommen die Konsequenz. Meistens reicht mir das dann auch selber wieder von meiner Wut runterzukommen.

    Ich finde es in Ordnung, den Kindern zu vermitteln, dass es dieses Jahr keine teuren Geschenke gibt, weil die zu viel Geld kosten. Aber nicht, weil sie nicht brav waren, sondern weil das Leben an sich viel Geld kostet und man sich entscheiden muss, was man kaufen kann.
    Und ich lege viel WErt darauf, ihnen zu vermitteln, dass es um das Schenken von Liebe geht.
    Z.B. stricke ich Socken - und Annika sagt dazu jetzt schon: die Mama strickt Liebe. Verstehst Du, was ich meine?

    So schwer es fällt, versuch das eine vom anderen zu trennen. Ich glaube nicht, dass es Deine Kinder motiviert, in Zukunft "bräver" zu sein, wenn sie an Weihnachten eine große Enttäuschung erleben. Versuche, ein schönes Weihnachtsfest hinzukriegen. Wenn sie so aufgekratzt sind, vielleicht ein betont ruhiges. Oder eins, wo sie sich vor der Bescherung auf dem Spielplatz mächtig austoben können.

    Vielleicht hilft es auch, ihnen zu zeigen, wie schön es ist, wenn sie Deine Erwartungen erfüllen. Bzw. dass es Dich traurig macht, wenn Du etwas wie den Adventskalender vorbereitet hast, und sie diese Vorbereitung zerstören.

    Was die Freude über das Geburtstagsgeschenk angeht muss ich Lulu beipflichten. Manchmal ist das Naheliegende nciht das beste Geschenk.

    Ich hoffe, Du findest einen guten Weg.

    vlg, Gisela
     
  4. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Bianca, sorry - aber du willst deinen Kindern nicht wirklich "nur" nützliche Anziehsachen schenken und somit auf die strahlenden Kinderaugen verzichten, oder??

    Dass ein Spielzeug einmal nicht so ankommt, wie wir Mütter uns das gewünscht haben, gibt es immer mal und überall.
    Dass die Kinder nicht folgen, gibt es auch immer und überall und zu guter letzt:

    dass die Kinder den Adventskalender schon vor Weihnachten leeren, kommt auch regelmäßig vor. Die Verlockung ist doch auch zu groß - unser Adentskalender ist auch schon 3/4 leer!
    Na und? Interessiert mich nicht, wegen so einer Kleinigkeit rege ich mich erst gar nicht auf.

    Ich kann nachvollziehen, dass es dich kränkt und traurig macht, wenn Julia mit einem Spielzeug nicht spielt - alles kostet sein Geld, aber Weihnachtsgeschenke davon abhängig zu machen,
    wie die Kinder sich benehmen, geht mMn nicht!

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass deine Kinder schlimmer und frecher sind, als andere Kinder!
    Ich habe eher das Gefühl, dass du das alles ein bisschen zu eng siehst!

    Wenn es wegen größeren Anschaffungen oder noch ausstehenden Zahlungen finanziell etwas eng ist, spreche ich mit meinen Kindern darüber.
    Sie verstehen sehr gut, dass es eben dieses oder jenes gewünschte Geschenk leider nicht geben kann, ich sage ihnen aber auch, dass wir etwas anderes Schönes finden,
    das nicht so viel Geld kostet.

    Den Vorschlag von Lulu, ein Gesellschaftsspiel zu schenken finde ich übrigens eine gute Idee.
     
  5. AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Hallo Mädels!

    Ihr habt ja Recht! Es ist blödsinn, Geschenke davon abhängig zu machen. Und ja ich bin im mom frustriert. Weil nichts - aber auch fast nichts so läuft wie es sollte......
    Klar ich hab jetzt ne Arbeit gefunden, habe auch shcon ne Tagesmutter (eingewöhnung is halt dann noch dran) und auch Geldmässig is es eigentlich geregelt worden (waren Schuldnerberatung und die konnten uns echt helfen!)
    Aber dann steh ich mir noch selbst dauernd im Weg..... echt furchtbar.

    Also ich hab nun entschieden, dass es aufhören muss (also das androhen von wegen keine geschenke wenn sie net brav sind, mal davon dass sie es eh noch net verstehen is es ja wirklich blödsinn!) und sie bekommen beide ein paar Kleinigkeiten.

    Das mit dem Playmobil ärgert mich insofern, weil sie bei einer Freundin damit gespielt hat und das auch so unbedingt wollte.... aber naja... mal scahuen, vielleicht spielt sie ja doch noch damit.

    und das mit dem betont ruhig und dem spielplatz davor klingt eeeecht gut!

    Danke ihr drei!!!!!

    LG Bianca
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Wenn ich deinen Beitrag so lese...(und sei mir jetzt bitte nich böse, sind echt nur so meine Gedanken die so spontan auftauchten)....
    dann glaube ich, dass du momentan mit eurer ganzen Situation nicht zufrieden bist, evtl noch gefrustet, wenn auch auf dem Weg der Besserung (weil Job, TaMu, Schuldenabbau etc) , was sich auch auf die Kinder wiederspiegelt.

    Wenn ich in meinem inneren unzufrieden bin, egal wegen was.. frustet mich auch jede Kleinigkeit die mein Sohn macht.

    Ich kenne viele Kinder, vorallem in dem Alter, die den Adventskalender schon am ersten Tag "rauben" , haben meine beiden auch schon gemacht.. in dem Alter. Konsequenz war halt, dass die Tage bis Weihnachten nicht mehr gezählt werden konnten.
    Muddi hat gelernt und den Kalender im nächsten Jahr hoch genug gehängt, so dass Kind nicht einfach ohne Hilfe dran kam.

    Keine Geschenke weil nicht brav ist mir auch neu. Man würde vielleicht gerne, im Frust..warum die Kinder noch belohnen wenn sie doch so böse sind.
    Aber eigentlich will man doch leuchtende Augen unter dem Baum sehen. Das Christkind kommt zu jedem, egal ob gut oder böse.
    War das nich der Nikolaus, der nur den lieben was bringt? Und die bösen bekommen ne Rute?

    Ich kann mir nicht vorstellen dass deine beiden rund um die Uhr böse sind. Versuch dich mal aufs positive zu konzentrieren.
    Und dass die Phase des austestens genau vor Weihnachten fällt is halt bissi ungelegen... aber du weißt doch dass es wieder besser wird!

    Ich schließe mich Lulu an! Frust vor der Tür abschütteln, schöne Weihnachten planen, vielleicht auch zwischendurch mal ein bisschen Zeit für dich einplanen .. und dann einfach die leuchtenden Augen der Kinder geniesen!
     
  7. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Weihnachtsgeschenke 2009

    Bianca, ich finde es toll, dass Du es so sehen kannst!

    Hab die letzten Tage ein paar mal an Dich gedacht und gehofft, dass Du die Weihnachst-Vorbereitungs-Freude irgendwo beim aufräumen, putzen oder am Wegesrand wiederfindest :)

    Ganz liebe Grüße,

    Gisela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...