Weg vom Gläschen und Folgemilch?Ab wann?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Minibi, 18. Oktober 2004.

  1. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Liebe Mamis,
    da ich mir etwas unsicher bin wie es mit Maltes Ess und Trinkgewohnheit nun bald weitergeht (Malte ist 11 Monate) erhoffe ich mir von euch Ratschläge.
    Malte hat erst 2 Zähnchen und möchte zunächst noch alles püriert essen, sonst fängt er an zu würgen. Somit fallen die 8Monatsgläschen aus dem Programm. da er aber mit den 190er Gläschen nicht satt wird koche ich ihm eine Biokartoffel dazu. Ist es nun auch möglich ihn an leichte Sachen der Familienkost zu gewöhnen? gestern habe ich Zucchini mit 1EL sahne mit Kartoffel gekocht. Er hat sich total geschüttelt. Ist er von der Glaskost verwöhnt, schmeckt die besser?
    Wenn ich selbst koche würde ich Biofleisch verwenden, aber das gibt es immer nur in großen Mengen. Einfrieren soll man ja nicht. Und mit den Fleischgläschen komme ich nicht klar mit der Menge.
    Eine weitere Frage ist, ab wann kann ich Vollmilch als Morgenflasche geben und kommt da dann noch was dazu?
    Und meine letzte Frage ist, darf er rohe Möhren mit geriebenen Apfel essen oder muß ich die Möhren dünsten? Wir haben nämlich soviele im Garten.
    Ich hoffe das ist jetzt nicht so lange. Wäre dankbar für eure Hilfe.
    Liebe Grüße
     
  2. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hola,


    zum Thema Fleisch kann ich dir sagen wie ich es mache.Und das hat Ute auch schon mal abgesegnet...
    Biofleisch kaufen, in wasser gar kochen, pürieren (ich nehm immer den Mixer) mit dem Garwasser, in Eiswürfelformen füllen und einfrieren. Ich mache meistens 400 g, damit komme ich gut drei Wochen aus :jaja: Zum Mittagsbrei ( ich koche schon lange selber) nehme ich dann immer zwei Würfelchen raus und tue sie die letzten fünf Minuten mit zum Gemüse in den Gartopf.
    Für den Gemüsebrei nehme ich alles was der Gemüsebiomarkt so hergibt. Jeden Samstag kaufe ich Gemüse und Obst und lager es solange im Kühlschrank bis ich es verbrauche.Zucchini, Kürbis, Kohlrabi, usw.
    Wie meinst du das mit den Möhren? Du willst sie fein reiben, hab ich das richtig verstanden? Also das hab ich bisher noch nicht gemacht...aber Obst bekommt er schon roh. Das würde ich langsam angehen lasse wenn er es noch nicht kennt.. erst nur ein bißchen, sonst kann es sein das er dir schon mal wund wird.

    Zum Thema Milch kann ich dir diesen Link geben

    http://www.babyernaehrung.de/fruehstueck.htm


    ich werde die Morgenflasche Aptamil 3 jedenfalls noch beibehalten und den Abendbrei auch weiterhin damit anrühren....

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :jaja:
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    liebe minibi,

    wir sind im moment auch in der übergangszeit und emil war bis vor ganz kurzer zeit auch absoluter kaumuffel. er hats jetzt innerhalb kürzester zeit gelernt: mit brot!
    http://www.babyernaehrung.de/brot_und_brei.htm

    ich habe ihm anfangs ganz kleine stückchen auf die nichtvorhandenen backenzähne gelegt.... anfangs hat er gelutscht und alles kam mit der zunge wieder raus. mittlerweile stopft er sich die häppchen selbst in die wange und kaut kartoffeln, keks und co...

    gläschenkost schmeckt nicht besser sonder anders ;-) ich habe hier von den erfahrenen mamis schon mehrfach den tipp gelesen, frisch gekochtes mit gläschen zu mischen. erst nur wenig, dann jeden tag ein bissl mehr, bis schließlich nur noch frisch gekochtes auf dem teller ist.

    fleisch darfst du -wie onni schon sagte- einfrieren :jaja:

    theoretisch dürfte er auch rohkost, sprich rohe karotte essen, ABER, du schreibst selbst, dass es noch schwierigkeiten mit dem kauen gibt... und auch geraspelt sind möhrenstückchen so hart, dass er sich daran böse verschlucken kann...

    liebe grüße
    kim
     
  4. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    vielen Dank für eure Antworten.
    @Onni: ich habe so einen Mixer, in dem ich auch den OGB zubereite. Die Karotten sind danach Matsch so daß er das prima löffeln kann. Er verträgt es bisher gut, kein Wundsein.Hatte er eigentlich wenn ich darüber nachdenke sowieso noch nie wirklich. Wie du das mit dem Fleisch machst ist eine gute Idee. Gibst du das Gefrorene dann zu dem frisch gekochtem oder taust du das vorher an? Mit wieviel Wasser kochst du das und nimmst du das Wasser auch mit zum pürieren. Ist ja dann viel mehr als ursprüngliche Fleischmenge pro Portion.
    Mit dem Biogemüse: Ich bekomme jede Woche vom Biomann eine Kiste mit allem Möglichen. kann man das denn generell für Kinder so lange aufheben, wegen der Vitamine usw.?
    @Kim:Mit dem Mischen das werde ich mal probieren. Es ist halt schon praktisch mit den Gläschen grade wenn es mal schnell gehen muß,aber solangsam habe ich das Gefühl er will unser Essen schon, aber wenn man ihn probieren läßt, ist´s vorbei mit Hunger.
    Brot kaut er auch, sogar mit Käse drauf(Butterkäse). Aber beim Mittagessen mag er es nicht.Auch zermatschte banane bekommt er nicht hinunter.Naja, irgendwann werden wohl die anderen Zähnchen auch kommen.
    Schönen Abend
    Bianca
     
  5. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also: ich nehme Fleisch...z.B. schieres Rindfleisch am Stück und bedecke es im Topf mit Wasser.Dann solange kochen bis es (auch innen!) gar ist und dann klein schneiden.Dann in den Mixer und soviel Garwasser aus dem Topf dazu , bis es matschig wird..also breiig.Das mußt du dann ausprobieren. Lieber erst etwas weniger Wasser nehmen.


    :cool:



    Wenn ich das Gemüse fast fertig gegart habe im Dampftopf, dann lege ich oben drauf die Fleischwürfel und lasse sie fünf minuten mitkochen, dann sind sie sofort aufgetaut.


    Ich würde mir an deiner Stelle auch einen Dampfkochtopf kaufen, die sind vitaminschonender für das Gemüse, und du kannst alles zusammen kochen...also Gemüse und Kartoffeln und eben Fleisch zum Auftauen.

    Und wegen dem Biogemüse: ich denke ein woche ist okay.ich bewahre es wie gesagt im Kühlschrank auf, unten im Gemüsefach in ein Küchenhandtuch geschlagen. Da sgeht ganz gut.Gemüse wie Zucchini verarbeite ich meist als erstes, die werden schnell schimmelig :???:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...