Wasser im rechten Hoden

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Saurari, 4. September 2002.

  1. Hallo Zusammen,

    bei meinem letzten Kinderarztbesuch wurde festgestellt, daß mein Kleiner Wasser im rechten Hoden hat. Ich denke mir, daß er es schon länger hat, doch mein ehemaliger Kinderarzt hat mir nichts mitgeteilt, aber der war sowie blöd. Bei ihm hatte ich immer das Gefühl, daß er meine Bedenken oder besser Beobachtungen nicht ernst genommen hat.
    Dagegen ist mein neuer Kinderarzt das krasse Gegenteil. Er nimmt sich Zeit und fragt auch sehr detailliert nach.
    Wie gesagt, er teilte es mir beim letzten Besuch vor ca. 2 Wochen mit und meinte, daß sich die Wasseransammlung eigentlich bis zur Vollendung des 6. Monats gegeben haben sollte. Wenn nicht, würde er uns zum Urologen schicken. (Am kommenden Dienstag muß ich zur U5, wo alles überprüft wird)

    Hat jemand Erfahrung damit? Wie sieht so ein Eingriff aus? Welche Möglichkeiten hat man?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich habe Erfahrung!
    Hydrocele heisst das Phaenomen im Fachjargon. Levin hat bei der Geburt in beiden Hoden Fluessigkeit gehabt. Der linke ist mittlerweile "ausgetrocknet", im rechten bildet sich das Wasser zurueck. Unser Hausarzt hat uns nach Monat 6 zum Kinderchirugen ueberwiesen, der kuckt jetzt alle 3 Monate zusaetzlich drauf. Solange sich das Hydrocele zurueckbildet, besteht kein Grund zum Eingriff. Wenn Du allerdings feststellen kannst, dass sich die Fluessigkeit ueber Tag vermehrt, insbesondere bei Aktivitaet, und dann wieder in Ruhephasen weniger wird, spricht man vom "communicating hydrocele". Der Kanal zur Bauchhoehle ist dann noch offen. In dem Fall operiert man, glaube ich, schneller (meist ambulant, 20 Min. OP).
    Alle kleinen Jungs haben diese Kanaele, da die Hoden in den Nebennieren gebildet werden und in den Hodensack hinabwandern. Eigentlich sollten die Kanaele bis zur Geburt zugewachsen sein; das klappt aber nicht immer.
    Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. Lulu
     
  3. Hallo Lulu,

    danke für die Informationen. Jetzt ich ein bißchen mehr über dieses Thema.

    Bin mal gespannt, was mein Kinderarzt am Dienstag sagt.

    Ich selber glaube allerdings, soweit ich das beurteilen kann, daß sich der Hoden zurückgebildet hat.

    Sobald ich Näheres weiß, werde ich mich wieder melden.

    Tschüss Andrea
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Andrea,
    Lulu hat ja schon super erklärt :bravo: :bravo:
    Was gibts noch zu sagen?Die OP ist nur ein kurzer Eingriff, die angesammelte Flüssigkeit wird "abgelassen" und die Bruchpforte dieses Kanälchens wird verschlossen.

    Liebe Grüße und toi, toi, toi
    Petra :ute:
     
  5. Hallo Petra,
    hallo Lulu,

    mein Kinderarzt hat uns jetzt erstmal zum Urologen überwiesen, der dann alles Weitere entscheiden wird.

    Leider ist der Termin erst am 21.10. , aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

    Danke erst einmal für die vielen Informationen.

    Tschüss
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...