Was spricht gegen "Nuckelflasche"?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von waffelmanu, 26. April 2004.

  1. (Ausser natürlich die Zähne :eek: )
    Max liebt seine Flasche morgens und ich mag sie ihm auch nicht nehmen. Sie ist ganz schnell leer und drum denke ich ist das auch nicht so schlimm für die Zähne.
    Bisher bekommt er die SL von Humana, weil wir den Verdacht hatten, das er empfindlich bei Milchzucker reagiert. (Bis zu 5x breiiger Stuhl am Tag, nie fest) Aber es hat sich nichts geändert und ich denke mal, ich kann jetzt auf Milumil zurück. (Ist ja auch viel günstiger :-D ) Vielleicht probier ich mal die Milupino.
    Bla, Bla, Bla ich habe mich mal wieder ausgelabert :cool: ....
    Ab wann haben denn Eure keine Nuckelflasche mehr bekommen? Habt Ihr sie abgewöhnt oder die Kinder?
     
  2. Lena ist ja noch ein wenig jünger als Max. Morgens bekommt Sie schon ganz lange keine Flasche mehr sondern Milch aus der Tasse.

    Sie bekommt dafür abends noch eine Flasche Milumil 3. Mich stört nicht, daß Sie noch die Flasche trinkt und meißt ist es das einzige was Sie am Tag richtig "ißt", da Sie ein ganz schlechter esser ist. Aus diesem Grund werde ich so schnell auch nicht damit aufhören. Wenn ich es tun würde, hätte Sie, glaub ich, kein Problem damit.
     
  3. Hallo Manu, gegen die Flasche am Morgen spricht gar nichts. Vinzent hat sie noch bis Anfang diesen Jahres bekommen und da war er schon über zwei. Die ist dann auch nicht schlecht für die Zähne, denn länger als 20 min wird er doch für die Flasche nicht brauchen, oder?
    Aber wie du schon in deiner Frage schreibst, "Nuckelflaschen" sind durchaus schädlich für die Zähne, aber nur, wenn das Kind den ganzen Tag ständig daraus nuckelt, d.h. alle Getränke aus der Flasche zu sich nimmt und kein Becher verwendet wird.
     
  4. Hallo Manu,

    Hannah ist ja nur ein paar Tage älter als Max und bekommt schon seit dem 1. Geburtstag keine Flasche mehr, worüber ich auch ganz froh bin :-D (konnte die Flaschen irgendwann nicht mehr sehen). Sie trinkt seitdem aus einem Glas/Becher mit dem Strohhalm. Sie hat eigentlich von selber damit aufgehört, weil sie es mit dem Strohhalm eben spannender fand.

    Grüße,

    Kati
     
  5. Andrea3030

    Andrea3030 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Chiara trinkt auch Morgens noch ihre Flasche. Sie liebt sie einfach heiß u. innig u. da sie immer recht früh wach ist, ist das auch sehr bequem.

    Liebe Grüße
     
  6. Hallo Manu!

    Mein Sohn ist jetzt drei und bekommt nachts noch eine Wasserflasche mit ins Bett ( er schläft maximal 6 Stunden am Stück, da will ich nimmer riskieren, dass er dann noch aufsteht weil er Durst hat und eben nimmer schläft). Allerdings nuckelt er nicht ständig dran sondern trinkt wirklich nur wenn er Durst bekommt. Mit etwa 2 1/2 Jahren habe ich mit ihm den Deal geschlossen, dass er fortan auf "Pulver" verzichtet. Dafür durfte er sich im Spielzeugladen etwas aussuchen. Hat wunderbar geklappt.

    Meine Kleine ist 3 Tage älter als dein Max. Sie bekommt noch eine Flasche Milumil -im Übrigen auch abends wie mein Sohn damals- aber auch nur weil ich weiß, sie trinkt sie in 10 Minuten und wirft dann die Flasche hochkant aus dem Bett (es lebe das Babyphon *g*) Ich habe gar kein gutes Gefühl dabei wegen der Zähne- das sind eigentlich aber auch meine einzigen Bedenken. Und da sie ebenfalls kein Dauernuckler ist sind die derzeit noch relativ gering.

    Im Übrigen habe meine beiden Kinder tagsüber ab dem 9. Lebensmonat immer aus einem Glas getrunken-immer Flasche finde ich nämlich schlimm. Naja insgesamt wäre ich schon ganz froh auf die Flaschen nun endlich ganz verzichten zu können, aber derzeit ist das einfach noch nicht drin :-?

    LG Arinicia
     
  7. Max ist ein sehr guter Esser! Er wiegt mit seinen 19 Monaten 14 kg und ist am oberen Rand dieser "Kurve". Da wäre es schon einfach gut die Flasche wegzulassen. Aber er ist um 6 Uhr wach und ist dann aber auch unerträglich wenn er nicht gleich seine Flasche bekommt.
    Ich hoffe ja, das er irgendwann von alleine ablehnt, aber ich denke das wird noch lange dauern.
    Im übrigen trinkt er sie in 10 min leer. Und da gibt es sicher schlimmeres für die Zähne.
     
  8. Hallo

    also so richtig hat Lea eigentich nie die Nuckelflasche bekommen.
    Ich habe 10 Monate gestillt und danach hat sie ca 1 Monat Folgemilch getrunken aus der Flasche danach nur noch aus dem Becher...
    War kein Problem...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...