Was soll ich tun???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von nazobay, 31. Dezember 2007.

  1. Hallo Leute,

    also ich hatte schon einmal mein Problem geschildert. Ich habe eine fast 4 Monate alte Tochter. Sie hat so einige Probleme, sich dem Leben außerhalb Mamas Bauch anzupassen :)

    Sie hat einen Herzfehler, was das ganze sowieso etwas schwieriger macht. Dann hat Sie noch Reflux, falls euch das was sagt. Durch diesen Reflux habe ich Ihre Nahrung umgestellt. Wurde die erste Woche etwas besser, aber nun ist es schon so unerträglich, dass Sie seit einer Woche sogut wie garnicht isst. Und wenn überhaupt, dann mit großem "TRALLALLAAA".

    Mir stehen die Haare zu bergen. Ich war beim Arzt. Der meint nur, sie muss damit klarkommen. Die tun nichts, weil sie gut an Gewicht zugenommen hat. Aber sie isst nicht, trinkt nicht. Durch die Nahrung hat sie auch noch Verstopfung bekommen. Ich glaube, dass es das ist, was stört. Sie ist den ganzen
    Tag ausgeglichen und ruhig, bis die Essenszeit kommt. Sobald ich auch nur die Flasche in die Nähe ihres Mundes bringe, gehts los.

    Ich habe einen Tag gewartet, dacht mir, sind ja jetzt schon 9 Stunden. Sie hat bestimmt schon extrem Kohldampf. Naja hunger hat sie ja, aber essen will sie nicht. Wenn sie vor lauter schreien müde wird, hält sie die Flasche einfach im Mund und zieht nicht.

    Ich kann nicht mehr. Bin echt am verzweifeln. Am Anfang hat es geklappt, während sie Fern gesehen hat. Das widerum, passt mir überhaupt nicht. Aber ich dachte, hauptsache sie isst. Nun will sie nur noch vor dem Fernseher sitzen, und das schon mit 4 Monaten >:(((

    Also das mache ich jetzt schon so lange mit, dass ich echt mit den Nerven am Ende bin. Was soll ich tun????
     
  2. AW: Was soll ich tun???

    Hallo!

    Ich versuche gerade meinen Sohn an Flaschennahrung zu gewoehnen, weil ich bald arbeiten gehe und dann nicht mehr voll stillen kann. Er will die Flasche nicht und macht auch nen Aufstand, bis er wieder die Brust bekommt...

    Hat deine Tochter denn die Nahrung akzeptiert, die sie vor der Reflux-Nahrung bekommen hat? Sonst wuerd ich einfach die wieder nehmen...

    LG
     
  3. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was soll ich tun???

    oje...kann dir richtig nachfühlen!!!
    habe zwei kinder die auch nicht essen/trinken wollen.meine tochter war als baby ganz schlimm.sie wollte auch nach vielen stunden nichts trinken,schrie die flasche nur an,sie trank nur während dem schlafen,meldete sich auch nicht dass sie hunger hat und trank immer weniger bis sie eines tages nur noch 150ml pro tag trank.ich war sowas von verzweifelt,hab mir vor sorgen fast die haare ausgerissen und darausfhin brachten wir sie ins krankenhaus.dort wurde sie 1 woche per magensonde ernährt.bei allen untersuchungen kam nichts heraus,sie wurde also mit der diagnose "kerngesund" entlassen und wir sassen wieder zu hause und der kampf ging erneut von vorne los.anfangs gings weil sie im KH ihren magen mit der milch gedehnt hatten.doch es wurde wieder weniger und weniger und irgendwann waren wir wieder im KH.wieder das selbe,1 woche per magensonde ernährt,weitere untersuchungen usw...
    in dieser woche verbrachte ich tag und nacht im internet und suchte nach gründen und lösungen unseres problems und plötzlich stiess ich auf diese seite http://www.kiss-kid.de/
    das war für mich die letzte hoffnung.wir holten sie also aus dem KH und ab zu einem spezialisten.meine vermutungen hatten sich wirklich bestätigt.sie wurde dort behandelt und schon vom ersten tag an konnte sie endlich trinken.

    war jetzt eine lange geschichte.was ich damit sagen will,schau dir die seite an und wenn du denkst,deine tochter könnte auch betroffen sein dann warte nicht mehr lange und geh zu einen der fettgedruckten ärzte von der liste.

    alles erdendlich gute!
    heli
     
  4. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was soll ich tun???

    wie läufts inzwischen?

    lg
    heli
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Was soll ich tun???

    hallo Heli, hallo Anna :winke:
    unsere Kinder haben teilweise ähnliche Geschichten... heli, ich schäm ich schon fast, wenn ich immer wenn jemand was schreibt, an kiSS denke... aber irgendwie scheint es eben doch sooo häufig zu sein und es wird sooo oft ignoriert:(
    zum Thema Trinkfaul :
    war meiner auch - angeblich. KiSS-Kinder sind nicht trinkfaul sondern können eine gestörte Mundmotorik haben , so dass sie schlecht oder nicht saugen können und auch der Schluckvorgang erschwert ist. Da das Schlucken unkoordiniert und wohl auch teilweise schmerzhaft abläuft, ist es kein Wunder, dass die Babies eine Abneigung gegen die Flasche entwickeln. Dann trinken sie hastig, verschlucken sich, dadurch schlucken sie wirklich viel Luft, der Teufelskreislauf beginnt.
    Thema Spucken: ist wohl ein ganz häufiges Symptom, hatten beide Kinder, verschwand bei der Kleinen nach Behandlung. Der Große spuckte ewig. Dadurch kam auch kein Rhythmus rein, weil er ja immer die Hälfte vom Essen ausspuckte und somit auch laufend hungrig war.
    Reflux: hatte mein Großer, bis zum 14. Lebensmonat. Wurde anfangs mit Spucken verwechselt und dann hieß es noch "Speihkinder sind Gedeihkinder":bruddel:
    man kann die Nahrung andicken, da gibts ein Präparat, ich weiß den namen nicht mehr, ist Johannisbrotmehl glaub ich... aber wenn das Baby schon vier Monate alt ist, würde ich, sofern sonst keine andere indikation für Spezialnahrung da ist, die Nahrung mit Reisflocken etwas andicken, dann kommt sie auch nicht so schnell hoch. Ausserdem die matraze am Oberkörperbereich leicht hochlagern zum Schlafen und nach dem Füttern noch aufrecht auf dem Arm halten.

    Ich halte es für zynisch von einem Kinderarzt zu sagen, das Baby müsse damit klarkommen. Es ist immer leicht die Leiden eines Babys und seiner Familie abzutun, wenn man nicht selbst betroffen ist. :ochne:.
    Anna, ich würd auch mal ein KiSS abklären lassen. Es kostet so um die 150 Euro, weil die Kassen die Kosten nicht übernehmen, aber wenn es wirklich ein KiSS sein sollte, dann hättet Ihr danach ein gesundes und zufriedenes Baby...

    alles Gute
     
    #5 Lucie, 2. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2008

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...