Was soll ich machen?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von llb, 9. Dezember 2002.

  1. llb

    llb Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Luca darf einige Sachen nicht machen (z. B. im Aschekasten des Ofens spielen, am DVD-Player rumspielen, Blumenerde essen, Semmelmehl in der Wohnung verteilen etc.). Sie weiss es ganz genau, dass sie es nicht darf, aber es interessiert sie nicht. Sie macht es immer wieder . "NEIN" hält sie in keinster Weise davon ab, auch wenn ich richtig mit ihr schimpfe, es juckt sie nicht. Wie ein Magnet wird sie magisch davon angezogen. Was soll ich machen? Ehrlich gesagt, nervt es schon ziemlich, ich komme mir vor wie ein Kasper.
    Was soll ich machen?
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Phase hatte Yamila auch ganz extrem :-?

    Ich hab dann einfach die Tür zugemacht, wenn sie z. B. nicht aufs Bett zur Wäsche sollte oder das Mehl(nachdem die Wohnung einmal weiß war) hochgeräumt.

    Irgendwann war alles uninteressant und mit der Zeit hat sie sich schönere Beschäftigungen gesucht.

    Bin gespannt, wann Jaron mit solchen Witzen anfängt...
     
  3. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Anja

    Da unsere Kinder ja so ziemlich selben Temperaments sind, weiss ich was du durchmachst. Ja und an unseren Charakterkindern können wir nur wachsen, denn ein NEIN akzeptieren die nicht so einfach :-D

    Ich musste lernen meine Prioritäten etwas zu verlagern und meine Wohnung etwas hässlich zu machen. Damit habe ich von vorneherein schon viele NEINS erspart, weil er eh nicht mehr dran kam :-D . Ansonsten hilft nur absolute Konsequens, 10000-maliges Nein-sagen und bei nichtbefolgen wegtragen und ablenken. Meist hat es dann aufgehört, weils uninteressant wurde, aber dafür kommt immer was neues. Die Zwerge sind jetzt in einem Alter, wo sie alles entdecken wollen und wo sie vor allem austesten, ob das NEIN von gestern auch heute noch gilt.

    Versuch Luca z. Bsp. eine Schublade z. Bsp. in der Küche mit interessanten aber ungefährlichen Küchenutensilien einzurichten und stopf den Rest dahin wo sie nicht hinkommt. eine schön dekorierte Wohnung und eine Küche in der die Sachen stehen, wo sie hingehören können wir auch noch später haben. Vorab ist Stress und Ärger ersparen im Vordergrund :-D

    Viel habe ich dir bestimmt nicht geholfen. Aber ich fühle mit dir und weiss das es wohl niemals mehr besser wird, aber auf jeden Fall anders :-D

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  4. Hallo Anja,

    wir haben das auch mitgemacht; das gehört einfach zur Entwicklung dazu.

    Es ist nur ganz schön nervig immer und immer wieder NEIN zu sagen und nichts fruchtet. Ich hab´s auch so wie Taliana gemacht. Nein sagen, irgendwann schimpfen, ablenken, wegtragen und schlimmstenfalls Dinge wegräumen, bis sie nicht mehr interessant sind.

    Bei uns waren das die Hydrokügelchen der Pflanzen. Irgendwann war´s mir zu gefährlich und die Pflanzen kamen hoch. Jetzt sind sie wieder unten und es interessiert sie wirklich nur ganz selten.
    Es dauert ein bisschen, dann verstehen die Kids auch ein Nein, wenn es bestimmt genug ist.

    Halte durch!
    Kerstin :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...