WAs soll ich machen mein sohn bricht immer nur

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Bambelbie, 9. Juli 2008.

  1. :cry:Ich brauche dringent eure hilfe
    mein Sohn Joshua Dean ist jetzt 3 1/2 monate alt, so ist er ein aufgewecktes Kerlchen und ein guter Esser , doch mittler weile übergibt er sich mehr mals täglich
    Am anfang war das problem das er nur Milch gedrunken hat keine tees oder sonstiges , jetzt ist es so das er Säfte trinkt 2 Flaschen à 250ml täglich aber seit dem übergiebt er sich mehr mals und das sind keine kleinen mengen
    ich habe schon als ersatz zu den milchflächen brei versucht weil ich dachte es wer zu viel flüssigkeit aber keine besserung
    sein gewicht ist auch in ordnung er nimmt nicht ab
    am anfang hat er jede woche 200g zugenommen und seit einem monat gleichbleibend
    grösse 65cm gewicht 6800gramm
    könnt ihr mir villeicht weiter helfen denn mit dem saft möchte ich auch nicht aufhören denn dann kommt das problem vestopfung wieder:
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: WAs soll ich machen mein sohn bricht immer nur

    :winke:
    vllt. schaust Du mal auf www.babyernaehrung.de vorbei.
    aber davon abgesehen - wenn ich lese, dass ein 3,5 Monate altes Baby 500 ml Saft am Tag bekommt, wird mir ganz anders:ochne:... und ehrlich gesagt wundert mich dann das Übergeben auch nicht. Selbst ich als Erwachsener vertrage nicht einen halben Liter Saft am Tag... meines Wissens nach sollen Babies in den ersten 4 - 6 Monaten gestillt werden oder mit Pre- oder Folgemilch gefüttert werden. Sonst nix. Das Verdauungssystem ist doch noch gar nicht auf solch aggressive Substanzen wie z.b. Fruchtsäure eingestellt..
    Weiß das der Kinderarzt???
    Was bekommt er denn sonst noch? Wenn das Baby Probs mit der Verdauung hat, gibt es bessere und erprobtere Methoden. Du kannst auch noch deine Hebamme bei Probs kontaktieren...
    lg
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: WAs soll ich machen mein sohn bricht immer nur

    Ein Baby muss nicht taeglich Stuhlgang haben.
    Dass Dein Kind einen Monat kein Gewicht zugelegt hat, ist nicht gut. Welche Milchnahrung fuetterst Du? Stillst Du?
    Lass den Saft konsequent weg! Wenn bei grosser Hitze Durst herrscht, mach' dem Kind einen duennen Fencheltee zusaetzlich zu den Milchmahlzeiten.

    Lulu
     
  4. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: WAs soll ich machen mein sohn bricht immer nur

    Also ich denke auch, dass ein baby nicht zuviel flüssigkeit haben kann, denn sie sind ja auf Flüssigkeit ausgelegt. Allerdings sollte das nun wirklich kein Saft sein! Also wenn dann wirklich nen Fencheltee (ohne Zucker!) oder evtl. Wasser, aber das würde ich auch nur bei viel Hitze machen, ansonsten reicht die Milch!
    Auch mit Brei würde ich nicht einfach so anfangen, so früh!
    Und laut empfehlung sollte man auch erst mit einem milden gemüse anfange, wie Möhrchen oder Zucchini.
    Ich würde auchnochmal deine Hebamme oder den Kinderarzt kontaktieren!

    Ach ja, meine Tochter hat manchmal über ne Woche keinen Stuhlgang!
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: WAs soll ich machen mein sohn bricht immer nur

    Hallo Lucie,

    sicherlich hast du den Link www.babyernaehrung.de schon angeschaut und unter www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm findest du die Hinweise bezüglich Beikost. Dazu zählen auch Säfte.

    Melde dich bitte nochmal mit dem Geburtsgewicht und den Wiegedaten des Kindes. Wenn ich jetzt deine Angaben lese müsste dein Baby 5000 g Geburtsgewicht gehabt haben.
    Du schreibst 4 Wochen keine Zunahme, Verstopfung fällt, und dein Kind hat aber ein gutes Gewicht. Das ganze bei einer Zunahme von regelmäßig 200 g pro Woche in den ersten 2.5 Monaten. Ich denke da ist ein bissel was durcheinander im Informationsfluss.

    Unter www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm findest du Infos zu prebiotischen Ballaststoffen das sind Anteile bestimmter Babynahrungen die dafür sorgen dass der Stuhlgang schön weich kommt. Spätestens das umstellen auf z.B. Milumil 1 müsste deinem Kind Erleichterung bringen - ohne dass du Saft geben musst.

    Viele Grüße
    Ute

    Autorin Babyernaehrung.de
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...