Was sagt ihr dazu(etwas lang geworden)

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sheyla, 3. Oktober 2006.

  1. Hallo ihr Lieben,

    Irgendwie habe ich das Gefühl ich hätte in der Erziehung viel Falsch gemacht.

    1. Also es ist so das Thara sich kaum selber beschäftigt, und wenn ich sie allein spielen lasse und ich nebenbei am Bügeln bin geht es alle 2 min:Thara möchte,Thara kann nicht usw.Wenn sie keine Lust hat dann sagt sie Thara möchte zu Oma:bruddel:

    2.Mittagsschlaf wird total verweigert nach 30 min versuchen gebe ich es meist auf,dann ist sie den ganzen Tag Zickig und weint ständig,fährt man einkaufen schläft sie ein,dasselbe passiert im Kinderwagen weil Madamme keine 10m laufen möchte:nix:

    3.Abends dauert es meist auch 30min bis sie schläft sie ruft bei jedem bischen Kuscheltier geben,zudecken,trinken,nase abwischen usw.

    4.Wir können mit ihr nicht mal 1Std Autofahren wenn wir irgendwo hin müssen es ist einfach super anstrengend und Nervig.


    Manchmal habe ich echt keine Lust mehr ständig ihre Wünsche zu erfüllen,sie fordert den Ganzen Tag,ich bin echt froh wenn sie im Bett liegt.

    Langsam glaube ich nicht mehr das es eine Phase ist,weil das viel zu lange
    geht,ich glaube das wir einiges Falsch gemacht haben.


    Was sollen wir machen???

    Ich habe keine Geduld mehr ich bin öfters Laut und genervt würde am liebsten aus diesem Chaos verschwinden.

    Liebe Grüße

    Alma
     
  2. AW: Was sagt ihr dazu(etwas lang geworden)

    Hallo Alma!

    Das hat Marlene so phasenweise. Oft hilft es, wenn ich mich kurz mit ihr hinsetze und ein Spiel starte und dann kann ich wieder was anderes tun. Ich finds grad in Tharas Alter auch noch normal, die Aufmerksamkeitsspanne ist ja noch kurz und außerdem sind die Kleinen ja noch sehr auf ihre Bezugspersonen angewiesen. Bei uns (mit 3 1/2) wird das schon immer besser.
    Außerdem ist es auch Tageszeit abhängig, d.h. am morgen klappt das alleine spielen eigentlich am besten und das nütze ich auch für Haushaltstätigkeiten. Da ist Marlene ausgeruht und das Spielzeug ist nach dem Nachtschlaf wieder interessant, während gegen die Mittagszeit und am Abend dann ein Müdigkeitseinbruch kommt und da muss ich ihr dann helfen, sich zu beschäftigen und mit ihr was unternehmen.

    Das ist so ne Übergangsphase...die hatten wir auch. Ich weiß es ist nervig aber damit musst du dich abfinden.
    Marlene ist bis vor Kurzem auch keine 10m gelaufen beim Spazieren gehen. Und wir haben sie im Kiwa sitzen lassen, weil es uns zu nervig war, sie immer anzutreiben und ihr klarzumachen, dass wir sie nicht rumtragen können. Und dann hab ich beobachtet, dass Marlene, wenn wir mit anderen (etwas älteren) Kindern unterwegs waren sehrwohl ganz ganz lange zufuß rumlaufen konnte. Deshalb haben wir über diesen Sommer, begonnen mit ihr Wandern zu gehen und konsequent erklärt, dass man auf den holprigen Wegen nicht mit dem Kiwa fahren kann und sie aber auch schon zu schwer sei, um sie zu tragen. Und siehe da, es hat funktioniert, seither läuft sie kurze spazierwege ohne gemeckere und der Buggy steht seither im Keller. Also auch das macht die Zeit.

    Bei uns hat sich das auch mit ca. 3 Jahren gelegt.

    Du wirst sehen, dass sich das alles bald von selber geben wird und du auch relativ wenig mit Erziehung daran ändern kannst. Ich würd das echt auf das Alter deiner Kleinen schieben...zwischen 2 und 3 ist es halt für die Kleinen und auch die Eltern etwas schwierig die Balance zwischen abhängig sein- und selbständig werden zu möchten- zu halten. Also Kopf hoch, es wird bestimmt einfacher. Genieß aber trotzdem jetzt diese Zeit, in der dich deine Kleine Thara noch so sehr braucht, bald werden andere Kinder für Thara interessant und deine Maus wird viel eigenständiger.

    lg, Johanna
     
  3. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was sagt ihr dazu(etwas lang geworden)

    Zum 1. Punkt: bei Josephine ist es oft genauso, aber Johannas Tipp ist ein guter Ansatz, das funktioniert auch bei uns häufig.
    zum 2. Punkt: Das Spaziergehproblem haben wir mit einem Laufrad gelöst - seither kommen wir gut und zügig voran;-) nach ein bisschen Übung ist sie total happy.
    zum 3. Punkt: Auch das ist bei uns genauso, allerdings nur, wenn sie mittags geschlafen hat. Wenn nicht schläft sie meist recht zügig ein. Ausserdem haben wir allgemeine Regeln wie: auf Toilette gehen wir vor dem Schlafen, das reicht meist aus. Zu Trinken gibt es noch auf Wunsch beim Zähneputzen, aber dann ist Schluss. Wenn die Nase läuft, kann man daran natürlich nichts ändern...

    Also, wie du siehst, bewegt sich deine Tochter komplett im Rahmen des Normalen, sie und Josephine sind ja auch ähnlich alt... Sei geduldig und denk daran, sie ist er st 2,5 Jahre alt.

    LIebe Grüße
    Nicole
     
  4. AW: Was sagt ihr dazu(etwas lang geworden)

    Hallo ihr Lieben,

    Danke für die Antworten:)

    Momentan läuft es bei uns besser (aufholzklopf),vielleich lag es daran das ich hier gepostet habe:hahaha:

    Aber soll ich sie so schlafen lassen wie sie möchte?(im Auto,Kinderwagen) ich muß sie dann nach 20-30 min wecken.

    2x die woche schaffe ich es sie hinzulegen weil ich merke das sie müde ist und dann schläft sie zügig ein.

    @Johanna:Du hast immer super Tipps,du machst das hier echt super DANKE

    Liebe Grüße

    Alma
     
    #4 Sheyla, 9. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2006
  5. AW: Was sagt ihr dazu(etwas lang geworden)

    Das musst du so halten, wie es für euch beide am akzeptabelsten ist. Klar ist es schön, wenn ein Kind genau dann schlafen darf wenn es müde ist. Aber für mich war das nix, ich brauche unbedingt am Abend meine Zeit nur für mich...deshalb hab ich Marlene immer nach einiger Zeit geweckt, falls sie zuspät nochmal eingenickt ist.

    lg, Johanna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...