Was machen, wenn Kind haut???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von NicoleS, 5. September 2005.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo allerseits,

    meine Tochter ist genau 3 Jahre alt. Manchmal ist sie nicht sehr nett zu anderen Kindern, andere Male sehr nett.

    Heute war mein Mann mit ihr auf dem Spielplatz und sie hat wohl nach einem Kind mit Sand geworfen..Dann hat sie einem Kind, Christiane, mit einem kleinen Stein gegen den Kopf "geklopft", es war wohl nicht doll, das Kind hat auch nicht geweint, war aber dennoch nicht erbaut darüber. Mein Mann sagte wohl, sie solle das lassen, was dann wohl geschah.

    Das Kind, Christiane, wollte sich dann Buddelzeug von Amelie ausleihen, aber Amelie nahm es ihr dauernd weg... :-( :-( :-( Die beiden Mädchen kennen sich flüchtig, haben bis auf diese Zwischenfälle eigentlich die überwiegende Zeit sehr nett miteinander gespielt. Auch sonst spielen sie nett miteinander.

    Amelie macht sowas nicht bei allen Kindern, nur bei manchen, bei anderen wiederum gar nicht oder sehr selten. Das mit dem Stein war das erstemal.

    Ich finde es allerdings super ätzend und frage mich, was man da macht???????
    Sie ärgert auch uns oft liebend gerne.. :nix: , was uns teilweise total verärgert und wütend macht . Sie kommt in vier Wochen in den Kiga, vielleicht ärgert sie die anderen auch so gerne??

    Ich sage ihr manchmal, wenn sie nochmal stänkert, wir dann nach Hause gehen. Was würdet ihr tun?

    Grüssle von Nicole
     
  2. Hallo Nicole,

    es ist schwer bzw. eigentlich unmöglich auf Deine Schilderung einen Rat zu geben. Du äußerst Dich auch sehr wechselhaft ("nicht nett, manchmal nett")

    Was heißt denn "manchmal ist sie nicht sehr nett zu andern Kindern?". Werden die Kinder angeschrieen, angemeckert, geschubst, geschlagen? und aus welcher Situation heraus??
    Gibt es ein/zwei oder mehrere feste Spielkameraden die sie regelmäßig sieht und wie verhält sie sich da?? Sind diese Kinder gleichalt/älter?

    Wie sieht es aus wenn sie Euch "ärgert"?? das kann ja viel bedeuten und wird individuell unterschiedlich gewertet.
    Ich weiß jetzt ja wie und welche Grenzen ihr setzt/welche Regeln es gibt und wie ihr diese durchsetzt.

    Wenn Du z.B. auf dem Spielplatz androhst dass ihr geht wenn sie ein bestimmtes Verhalten nicht läßt... bist Du entschlossen dies auch zu tun oder hast es schon mal wirklich durchgezogen??

    Das mit dem Teilen find ich weniger schlimm d.h. wenn sie nicht einverstanden war die Sachen zu teilen (habt ihr bzw. das andere Kind Amelie gefragt ob sie was hergeben will??) ist es nicht verwunderlich dass sie die Sachen wieder wollte.
    Andererseits sollen die Kleinen langsam lernen auch mal was abzugeben- aber bestimmen würde ich dies nicht. Schwierige Gradwanderung.

    Mir ist noch Deine Formulierung aufgefallen "nicht doll mit dem Stein geklopft, das andere Kind hat nicht geweint". Darauf kommt es nicht an- mit einem Stein oder nur mit der bloßen Hand ein anderes Kind zu traktieren ist schon eine Grenzüberschreitung ihrerseits- es ist nicht runterzuspielen nur weil die körperlichen Folgen -diesmal- zum Glück- für das andere Kind nicht dramatisch waren.

    Ich reagiere da etwas empfindlich weil meine Kleine monatelang von einem Spielkamerad gepiesackt, "leicht" geschubst, angemosert wurde. Körperlich war es sicher nicht "schlimm", aber jetzt zeigt sie deutliche Angstzustände und taut erst wieder auf seitdem sie andere Spielkameraden hat und positive Erfahrungen im Spiel machen kann. Nun denn-- anderes Thema.

    Wie reagiert Dein Mann bzw.Du- sagt ihr "sie soll es lassen"- oder erklärt ihr mehr, kümmerst Du Dich auch um das andere Kind, weist Du Amelie darauf hin dass sie sich entschuldigen soll?

    Viele Fragen- wenn Du willst kannst Du ja noch näher was schreiben...

    Bis denn

    Gruß Petra
     
  3. Nachtrag:

    im dritten Absatz soll es natürlich heißen "ich weiß jetzt ja NICHT wie und welche Grenzen...".

    Gruß P.
     
  4. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hi petra,

    die spielplatzsituation war sozusagen ein beispiel, damit man sich die situationen besser vorstellen kann.

    ich war nicht dabei, aber normalerweise würde ich so vorgehen:

    wenn sie z.b. ein anderes kind mit sand bewirft, sage ich, dass es nicht geht und sie damit aufhören soll. macht sie es nochmal, sage ich wieder, sie möge aufhören, wenn das nicht klappt, gehen wir.

    ja, ich würde dann gehen.

    und die sache mit dem stein fand ich natürlich auch total krass. wenn sie vorher schon gestänket hat (was sie wohl getan hat-mit sand geworfen) hätte ich spätestens an der stelle mit ihr den spielplatz verlassen.

    vorher gehe ich mit ihr zu dem kind, sage ihr, dass sie sich entschuldigen soll, dass es wehtut, etc....ich versuche quasi zwischen beiden zu vermitteln.

    dieses mädchen ist ungefähr ein dreivirtel jahr älter mit amelie.

    sie hat einen gleichaltrigen freund, da passiert soetwas nicht. sie hat noch eine ein jahr ältere freundin, die hat sie vor einer woche das erstemal mit sand beworfen.

    mit ärgern meine ich folgendes: wenn sie sich ausziehen/umziehen soll gab es mal eine phase, in der sie immer vor uns wegrannte und wir sie zum umziehen fangen mussten. oder wenn wir ihr die zähne putzen wollen, rennt sie oft weg, wir hinterher, oder auch nicht..aber sie kommt lange nicht..

    haste jetzt verstanden?
    gruß nicole
     
  5. Von mir aus kannst Du mich jetzt als empfindlich einstufen; aber letztlich hast DU hier um Rat gefragt und wenn Du meine Fragen als nervig verstanden hast kann ich dies nicht ändern.

    Aufgrund Deines letzten Satzes geh ich aber jetzt nicht weiter auf Deinen Beitrag ein..

    So long..

    Petra
     
  6. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    deine antwort und deine angreifende formulierung wirkt sehr unverständlich auf mich.., ich habe hier nur auf deine frage versucht zu antworten, dass du das ganze besser verstehst,

    auf solche unkonstruktiven antworten verzichte ich gerne

    so long..
     
  7. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    hatten wir das nicht schon mal ????

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...