was mach ich nur verkehrt

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von sandraundvanessa, 21. Oktober 2004.

  1. hallo

    meine fast einjährige tochter macht mir seit wochen probleme beim essen.
    seit sie eine grippe hatte und ne halsentzündung, will sie mir nichts mehr vom löffel essen.
    nur noch milchflasche. echt schlimm.
    seit paar tagen versuche ich sie am familienessen teilhaben zu lassen. funktioniert ebenfalls nicht. sobald sie den löffel sieht, ist es aus. sie will nur wenn ich sie mit meinen finger füttere. das kann aber auch keine lösung sein.
    laut kinderarzt ist sie wieder kerngesund.
    erst hab ich schon dran gedacht, das es evtl. zähne sein könnten, weil sie momentan welche bekommt. aber das mit dem essen geht schon drei wochen.

    ihr essensplan momentan

    7.30 250 ml milch
    11.30 halbes knödel, vierteltes gläschen mehr nicht
    15.00 halbe banane oder ebenfalls ein vierteltes gläschen obst
    19.00 eineinhalb scheiben toastbrot mit butter

    am tag trinkt sie noch circa 1000ml tee oder saft aus ihrer nuckelflasche, da der trinklernbecher bei ihr noch nicht funktioniert.

    wer kann mir helfen oder mich aufmuntern.

    sandra mit vanessa 11.11.2003
     
  2. Hmmm also nach 1 Liter Tee (Du schreibst leider nicht was für welchen)/Saft hätte ich mit knapp einem Jahr auch nimmer viel Hunger, weil mein Mägelchen ja prall gefüllt ist mit ("süsser") Flüssigkeit.

    Meiner Meinung nach ist das der Knackpunkt, wo man ansetzen sollte.
    Ich bin sehr gespannt was unsere Experten Ute und Kim dazu sagen :)
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sandra,

    gegen ende des ersten lebensjahres wollen die kleinen oft am familienessen teilnehmen und wollen es auch nicht :) :eek: emil hatte auch eine kurze phase, in der nichts recht war....

    da hilft geduld und ein wenig ideen....

    kaut sie bereits? also brot, kekse oder machst du alles noch klein?

    euer plan ist im moment sehr dürftig, ihr fehlt einiges an nährstoffen.... wie sahs vorher aus bei euch?

    erstmal würde ich morgens nach der flasche schon ein brot mit butter geben
    http://www.babyernaehrung.de/brot_und_brei.htm

    nachmittags die mahlzeit nicht nur reines obst, sondern zwieback, keks, dinkelstangen dazureichen.

    und abends nach dem brot auf jeden fall noch eine flasche!

    http://www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm....

    lässt du sie selbst versuchen? also mit eigenem löffel oder den fingern?
    emil bekommt übergangsweise im moment seine matschepampe plus fingerfood, weil er vom fingerfood alleine nicht satt wird.

    erstmal liebe grüße
    kim
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ach, ps: die trinkmenge ist im moment okay so, weil sie kaum isst. allerdings würde ich tee nur 200ml am tag geben, weil tee immer auch ein wenig arznei ist... und im idealfall den rest wasser. vielleicht nach dem mittagessen ein wenig vitamin c haltigen saft für die eisenaufnahme. der rest sollte wasser sein.

    saft sättigt auch und kann mitunter auch zum problem werden, dass kinder kein gemüse oder herzhaftes mehr anfassen.

    mehr als 1l am tag sollten es auch gesamt nicht sein, weil sonst die nieren überlastet sind.

    richtig, ute? sonst korrigier mich bitte

    http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm
     
  5. danke für eure antworten. sie bekommt eigentlich nur am tag 200ml saft und der rest ist tee. früchte, fenschel,kräutertee.
    aber ich muss ich soviel geben, weil sie von geburt an ein schilddrüsen problem hat uns sie sehr zur verstopfung neigt. sobald sie nur 500ml trinkt, ist sie den ganzen tag am weinen weil sie wieder verstopfung bekommt.

    meine maus ist mit selber essen sehr bequem, sie lässt sich füttern. was brezen, knäcke oder ähnliches betrifft. gibt man ihr es in die hand, dann steckt sie sich es soweit nach hinten das sie sich übergibt. oder sie beisst zu viel ab, und das gleiche passiert wieder.

    wieviel sollte denn sie abends essen, das es ohne milchflasche gehen würde??? weil sie schläft mir so auch die ganze nacht durch mit eineinhalb scheiben toastbrot mit butter.
    wir schneiden ihr es halt in kleine würfelchen und geben es ihr dann.
    echt, langsam bin ich am verzweifeln.
    vor ihrer grippe,... war sie super was das essen anging, aber jetzt. ich bin echt froh wenn die letzte mahlzeit rum ist.

    danke nochmal

    sandra mit vanessa 11.11.2003
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sandra,

    erstmal vorab zu deinem zweiten posting, klar kann das auch an den zähnen liegen :jaja:


    ...wenn sie nicht selber essen mag, dann fütterst du sie eben. irgendwann wird sie schon interesse am "selber" zeigen.

    deine maus bekommt im moment zu wenig.... und in solchen phasen darfs ruhig auch mal ne flasche milch mehr sein! wenn sie dir sonst nichts nimmt....
    ich würde ihr schon nach dem toast noch milch anbieten (auch wegen der kombi milch-getreide am abend)...

    http://www.babyernaehrung.de/zahnen.htm hilft euch vielleicht?

    wie sah ihr plan denn aus, bevor sie zu mäkeln angefangen hat?

    liebe grüße
    kim
     
  7. hallo

    davor sah unser essensplan eigentlich gut aus.
    in der früh ne milchflasche, mittag ein ganzes gfb gläschen, nachmittag obst getreide und abends milchbrei. da hat sie immer alles brav aufgegessen.
    dazwischen halt mal keks, apfel, banane,....
    dann war sie wie gesagt krank und sie hat nur milchflaschen bekommen, weil nichts anderes ging. danach hat es angefangen mit dem essen. aber sie hat gleichzeitig angefangen zu zahnen.

    danke

    sandra mit vanessa 11.11.2003
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...