Was kocht Ihr Eurem 1,5Jährigen?!??!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Rellielli, 6. November 2004.

  1. Mir gehen langsam die Ideen aus, zumal wir grad eine "ich-komme-ohne-Essen-und-erst-recht-ohne-warmes-Essen-aus"-Phase haben.

    Das einzige, was IMMER gegessen wird, sind: Nudeln. Am liebsten pur oder Alnatura Tortellini mit Käse. Reis geht auch. Aber - Kartoffeln?! Gemüse?! Nö.

    Trickse ihn manchmal aus indem ich einfach ein paar Nudelstückchen ins Essen mische. Mit Nudeln isst er ALLEs, wenn auch in Mini-Mengen.

    Aber: was kocht Ihr so? Brauche Ideen, vor allem LECKERE, da ich selber nicht so die Köchin bin.

    Ja, ich stöbere auch im Rezepte-Forum, auch wenn mir das zu verstreut ist.

    Danke schonmal! Auch für Kochbuch-Tipps!
     
  2. gut, dass claudibob (die moderatorin dort) nicht so oft hier liest :eek: das bestorganisierte unterforum hier, behaupte ich mal. guckst du bitte hier und das nächste mal auch die "wichtig" postings, die oben angepinnt sind, lesen :-D

    bei uns gibt es sehr selten nudeln, auch wenn laurin sie gerne mag und wenn beide kindern gerne nur nudeln mit ketchup essen können. ich koche täglich etwas mit gemüse, manchmal mit fleisch, fisch leider nicht so oft - und das wird gegessen. ich koche sehr oft wok-gerichte, gemüseallerlei, mal mit, mal ohne fleisch, kurz im wok gebraten, mit gewürze und entweder reis dazu, oder glasnudeln darunter gemischt. sonst gibt es mittags suppen mit wurzelgemüse und kartoffeln, mal mit rinderfleisch, mal mit hühnchen, mal ohne fleisch; selbstgemachte pizza mit viel gemüse (habe schon lange nicht mehr gemacht, muss ich wieder), indische gerichte mit linsen, gemüse, fleisch; zzt zb kürbis mit hackfleisch (claudis rezept), gemüseeintopf mit auberginen und kartoffeln - das sind so leckere herbstgerichte.

    nudeln gibt es bei mir nur mit gemüsesosse, manchmal mit schafskäse und creme fraiche, ganz selten mit bolognese. ich mag nudeln nicht und finde sie nicht so wertvoll, dass ich sie mir nahelegen soll, oder gerade den kindern. es ist auch eine gewohnheitsache - als ich kind war, gab es so gut wie keine nudeln bei uns (danke oma!). ich versuche meinen kindern auch eine gesunde küche anzugewöhnen, damit sie die schlanke linie, die in meiner familie tradition war, fortführen können :-D

    jetzt schau mal bitte im rezepteforum nach und wenn du mehr bedarf nach rezepte hast, sag bescheid. ich schau mal, dass ich demnächst ein paar einfache wok-rezepte einstelle.

    :winke: gabriela
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Seit Marlene "frei" essen kann, fährt sie total auf Möhren-Eintopf ab!

    Ich lasse die Möhren- und Kartoffelstückchen relativ groß, so daß sie beim Essen die Auswahl hat, ob sie ein großes Stück mit der Hand essen will, ein kleineres Stückchen mit der Gabel oder Zermatschtes mit dem Löffel. :eek:

    Ich koche den Eintopf mit kleingeschnittenem Bauchfleisch (das Fett verkocht sich), das nach dem Kocher superweich ist. Würze nur ganz wenig mit etwas Brühepulver und gebe am Ende frische Petersilie darüber.

    Ach so, und ich mach den immer im Drucktopf. Geht superschnell, man muß nicht drauf aufpassen und das Gemüse verliert nicht so viele Inhaltsstoffe, weil es ja sehr schnell fertig ist.
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was kocht Ihr Eurem 1,5Jährigen?!??!

    Hallo,

    also unsere Lieblingsgerichte sind:

    - Gemüselasagne (meistens mit Zucchini oder Kürbis) geht ganz einfach, einfach statt Tomatensauce eine Sauce aus Gemüse und Sahne oder Brühe (je nachdem, wie schlank Dein Kind ist) herstellen und einschichten
    - Kartoffelbrei mit irgendeinem Gemüse (gerne Sahnemöhrchen oder Kohlrabi), als Fleischzugabe gibt's für Johanna diese Miniwürstchen (ich weiß, Gabriela, nicht schlagen *gg*) weil sie sonst gar kein Fleisch isst
    - wenn ich mal wenig Zeit und Lust zum Kochen hab gibt's Nudeln mit "versteckter Gemüsesauce", dazu nehm ich Tomatenpüree aus der Dose bzw aus dem Tetrapack, italienische Kräuter (Basilikum, bißchen Knoblauch, Thymian und so) und koche Gemüse in der Tomatensauce gar, Möhren gehen sehr gut, die sieht und schmeckt man nämlich nachher kaum ;-), aber auch Kürbis, Zucchini, Paprika ist gut. Anschließend pürier ich das ganze noch, so isst das Kind Gemüse, ohne es zu ahnen *fiesbin*
    - hast Du es mal mit Vollkornreis probiert? Den isst Johanna sehr gerne, witzigerweise gerne mit süßsaurer chinesischer Sauce. Ich hab Dir mal ein paar Johanna-geprüfte Rezepte kopiert ;-) .

    Liebe Grüße

    Alex

    Nudeln mit Schinken und Brokkoli

    Zutaten:



    300g Nudeln

    400g Brokkoli

    150g gekochter Schinken

    280ml Schlagsahne

    200g Käse, gerieben

    Salz

    Pfeffer



    Zubereitung:



    Brokkoli 10 Min. kochen, abtropfen lassen. Nudeln gar kochen. Gewürfelten Kochschinken anbraten. Brokkoli, Sahne und Nudeln dazu, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles nochmal 5 Min. garen. Reibekäse darüber.


    Möhren-Kartoffelpüree

    Zutaten:



    1 große Zwiebel

    2 EL Butter

    je 500g Kartoffeln und Möhren

    ½ l Wasser oder Brühe

    Salz

    ¼ l Milch

    1/8 l Sahne

    Pfeffer

    Muskat



    Zubereitung:



    Die Zwiebel fein hacken, in einem großen Topf in der heißen Butter sanft andünsten, aber nicht bräunen.
    Kartoffeln und Möhren schälen, würfeln und kurz mitdünsten. Das Wasser oder Brühe angießen, salzen. Das Gemüse zugedeckt etwa 25 Minuten gar kochen.
    In einem zweiten Topf Milch und Sahne aufkochen, Kartoffeln und Möhren durch die Gemüsemühle hinzu passieren. Mit einem Schneebesen aufschlagen, dabei soviel vom Kochsud zufügen, bis die gewünschte Püreekonsistenz erreicht ist.
    Mit Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken. Zum Schluß reichlich gehackten, frischen Majoran unterrühren. Falls Sie nur getrockneten Majoran haben, fügen Sie ihn bereits zu Beginn zu, gleich in den Kochsud. Außerdem reichlich frische, gehackte Petersilie unterrühren.



    Hähnchen süß-sauer

    Zutaten:



    4 Hähnchenbrustfilets

    3 EL Öl

    3 EL Mehl

    Salz, Pfeffer

    1 Dose Ananas (Stücke)

    2 TL Speisestärke

    1/8 l Essig

    100g Zucker

    1 TL Sojasauce

    1 Msp Ingwer, gemahlen

    2 TL Hühnerbrühe, klare

    1 große Paprikaschote

    Zitronenmelisse oder Petersilie



    Zubereitung:



    Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen, in Mehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchen darin von allen Seiten anbraten, anschließend salzen, pfeffern und in eine feuerfeste Form legen.
    Ananas abgießen, den Saft auffangen. Eventuell mit Wasser auf 1/4 l auffüllen und in einen Topf gießen. 2 EL abnehmen, Speisestärke damit verrühren. Essig, Zucker, Sojasoße, Ingwer und Hühnersuppe zum Ananassaft geben, alles zum Kochen bringen und mit der angerührten Speisestärke binden; ca. 2 Minuten leicht kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles über die Hähnchenbrüste geben und im vorgeheizten Backofen (200 Grad) ca. 30 Minuten garen.
    Inzwischen die Paprikaschote putzen, waschen, in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden. Ananasstücke und Paprikastreifen zu den Hähnchenteilen geben und alles weitere 30 Minuten schmoren lassen. Mit Zitronenmelisse oder Petersilie garnieren. Dazu Reis.



    Kartoffel-Geflügel-Pfanne

    Zutaten:



    800g Kartoffeln

    600g Hähnchenbrustfilet

    2 Möhren

    1 Bund Frühlingszwiebeln

    2 zucchini

    400g Kirschtomaten

    4 EL Olivenöl

    Salz, Pfeffer

    1 EL Basilikum und Thymian





    Zubereitung:



    Kartoffeln waschen u. ungeschält etwa 20 Min garen. Hähnchenfleisch abbrausen, trockentupfen u. in Scheiben schneiden. Kartoffeln abgießen u. evtl. pellen.
    Gemüse abbrausen, putzen, die Möhren schälen. Zwiebeln in 4 cm lange Stücke, Möhren in Stifte, Zucchini u. Kartoffeln in Scheiben teilen. Tomaten halbieren.
    2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin ca. 4 Min anbraten, herausnehmen, salzen, pfeffern. Übriges Öl in das Bratfett geben, Möhren u. Zwiebeln darin 3 Min dünsten. Zucchini, Kartoffeln dazugeben u. weitere 10 Min braten. Nach 5 Min Tomaten u. Geflügel zufügen. Kräuter unterheben u. würzen.

    15-Minuten-Pfanne


    Zutaten:



    1 Bund Frühlingszwiebeln

    1 Paprikaschote, rot

    250g Hackfleisch

    500ml Brühe

    125g Nudeln

    Salz

    Pfeffer

    Curry

    Evt Saucenbinder



    Zubereitung:



    Das Hack anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in nicht zu dünne Ringe schneiden und die Paprika würfeln. Zum Hack geben und kurz mit anbraten. Die Brühe angiessen und die Gabelspaghetti unterrühren. Unter Rühren die Nudeln gar kochen lassen. Dann evtl. mit Soßenbinder oder Soßenpulver (oder Mehl) die 15-Minuten-Pfanne andicken. Abschmecken mit evtl. noch etwas Curry. Dazu gibt’s Gemüse oder Salat.

     
  5. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Was kocht Ihr Eurem 1,5Jährigen?!??!

    Also meine Kinder essen das was wir auch essen .... Nudeln, Kartoffeln, Salat, Gemüse in allen Variationen, Fleisch in allen Variationen ....
     
  6. AW: Was kocht Ihr Eurem 1,5Jährigen?!??!

    Hi,

    zum Glück ist mein Sohn ein "Fressack" und isst fast alles (nur fast kein Fleisch, lediglich Hühnchen).

    Unsere TOPHITS sind zur Zeit:

    - Nudeln oder Reis mit Blumenkohlröschen und kleinen Naturana Soja-Bratlingen (selbstgemacht)
    - Hühnchenfilet in Curry-Früchte-Sauce mit Kokosnussmilch
    - Kartoffelrösti mit Zuccinibratlingen
    - Kartoffeln und Möhren durcheinander
    - Kürbissuppe (muss man nicht kauen)
    - kalt: Banane mit Avocado zerdrückt
    - Käseblokjes gehen immer noch rein ;-)

    und momentan ist APFEL angesagt.

    Liebe Grüsse, abends gibts manchmal Griessbrei mit frischen Früchten.

    Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...