Was kann ich noch füttern??? *ratlosbin*

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Corinna, 19. Juni 2004.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo zusammen!

    Wir haben mal wieder ein Essensproblem! :(

    David ißt (fast) nix mehr....

    Bisher hatte er morgens seinen Brei. -Der wird nun verschmäht und verweigert.
    Brot ißt er allenfalls ein paar Häppchen...

    Mittagessen geht im Moment so einigermaßen, Obst aber faßt er schon wieder nicht an.

    Bisher hat er sich das, was ihm fehlte, über die Flaschenmilch geholt. (z.B. beim Zahnen) aber auch DAS funktioniert nicht mehr! 8O :o :(

    Er "nuckelt" sich 20/30 ml aus der Flasche und schubst sie dann weg, um regelrecht "hysterische" Anfälle zu bekommen, weil ihm der Magen auf den Füßen liegt. :(

    Ich habe schon sämtliches "Fingerfood" versucht: OHNE Erfolg!
    Er beißt nix ab, fängt sogar an zu würgen! :o (Apfel, Möhre, das Einzige was er anstandslos ißt ist Brötchen oder Brot, aber auch davon nur 3/4 Happen...)
    Manchmal würgt er schon, bevor ich ihm den Löffel in den Mund gesteckt habe! :o
    Selber essen funktioniert nicht! Er spielt nur mit dem Essen, macht noch nicht einmal ANSATZWEISE den Versuch, den Löffel dann in den Mund zu stecken... :-?

    Kann mir bitte einer verraten, wie ich mein Kind ernähren kann, OHNE daß er verhungert????? :???:
    Und warum trinkt er plötzlich nicht mehr aus seiner heißgeliebten Flasche??? 8O :???: (Tee schon noch, Milch nicht mehr. Aber aus der Tasse trinkt er sie GAR NICHT...)

    In meiner Verzweiflung habe ich ihm hier und da schon mal einen Butterkeks zugesteckt, meist wird aber auch dieser zur Hälfte "zermatscht". Yogurt ißt er (braucht man ja nix kauen :-? ) aber ich halte diesen zur kompletten Ernährung eines Kleinkindes nicht sonderlich geeignet.... :eek:

    Oh, und noch was: Meist ißt er nur bei mir! Bei meinem Mann und den Kindern will er gar nichts annehmen. (zu meinem Mann geht er allenfalls, wenn er ihn beim Schokonaschen "erwischt"... :-? )
    Esse ICH ein Brot, beißt er mehrfach bei mir ab. Nur in seinen Stuhl darf ich ihn dann nicht setzten, dann wird essen wieder verweigert... Er läuft dann immer um den Tisch rum (mal links, mal rechts) und jedes mal, wenn er bei mir wieder angekommen ist, hat er den Mund wieder leer und beißt ab... Aber das ist für MICH auch keine haltbare "Essensmoral"...!!!

    Dank der "ausreichenden" und "sehr sättigenden" Ernährung über Tag habe ich ihn dann nachts auch noch "an der Backe".... DA nimmt er dann komischer Weise auch im Halbschlaf die Flasche... 8O

    Kann mir hier jemand helfen, bitte???

    Ratlose Grüße,
    Corinna
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Ich denke, jedes Kind hat so eine Zeit ! Auch Louisa war so eine Suppenkaspar ! WIr haben ihr in dieser Zeit gerne Kartoffelpürree gefüttert ! Macht satt und muss nicht unbedingt gekaut werden. Dazu gabs dann mal frisches Gemüse, wie Broccoli oder Erbsen und Möhren !

    Ganz lecker und sättigend ist auch Möhrengemüse oder Wirsinggemüse. Beides kann schön weich gekocht und dann gestampft werden !

    Auch Pellkartoffeln mit Quark isst sie immer sehr gerne. UNd vor allem, geht es schnell !

    Ich denke, wenn David das ein oder andere davon mag, dann hast Du wenigstens etwas, was er isst !

    Drück den Süßen mal und sag ihm, wenn ich Euch besuche, dann hoffe ich, dass er diese Allüren abgelegt hat :) !
     
  3. hallo corinna,

    erstmal vorab: kein kind verhungert vor dem vollen teller. dieses vertrauen solltest du in deinem kind schon setzen. dann würde ich, weil ich auch so einen kasper hatte, der keine sekunde stillsitzen konnte, und weiss wovon ich rede, kompromisse an der tischordnung mit ihm machen. laurin wäre mir phasenweise auch lieber verhungert, als am tisch sitzen zu bleiben. er durfte dann auf meinem schoss sitzen, von meinem teller essen, mal vom tisch aufstehen und herumlaufen - ich habe seine leine lange gelassen. die kinder sollen eigentlich lernen, am tisch sitzen zu bleiben, aber nicht alle sind in der lage, das schnell und reibungslos zu lernen. meiner auf jeden fall nicht :-D dann muss man das beste daraus machen und sich nicht auf unsinniges versteifen.

    lass david aufstehen, wenn die würmer im hintern ihm keine ruhe geben, bestehe aber darauf, dass er sich zumindest zum beissen hinsetzt. DAS wird bestimmt drin sein. meide es, dass er mit dem essen in der hand oder mund läuft, er soll zum beissen/kauen möglichst sitzen, zwinge ihn aber nicht dazu, am tisch zu sitzen solange es essenszeit ist. er wird mit der zeit schon einen brauchbaren gleichgewicht finden, zwischen sitzfleisch und hunger, und seinen natürlichen bewegungsdrang. bei laurin wurde es mit der zeit immer besser.

    was ich auf keinen fall machen würde in dieser phase: kekse&co geben, nur damit er etwas isst! joghurt hin und wieder ist ok, auch mal (mal!) ein keks oder sonstige ausnahmen. schau ob die milchflasche nicht besser kühler oder wärmer sein soll, das macht oft einiges aus. wenn er im halbschlaf seine milch trinkt ist aber alles klar ;-)

    die kinder lernen uns schnell, unsere moral und andere vorstellungen zu ändern und anzupassen :-D versuche einen spagat zwischen deine vorstellung und seine bedürfnisse, dann bist du auf der sicheren seite. essen soll spass machen, auch sollen die kinder lernen, dass man in ruhe das essen und die gesellschaft geniessen soll, aber das tempo in dem sie lernen, bestimmen meistens die kindern. in den phasen, wo mich laurin zum verzweifeln mit dem essen getrieben hat, habe ich mir immer gesagt, besser einen zappelkasper, als ein essgestörtes kind. ich bin eigentlich gut damit gefahren. laurin isst immer noch sehr gerne und fast alles, bei ihm ist alles "lecker", ob brokkoli oder schoko, auch wenn er nur einen biss davon nimmt und anschliessend die mahlzeit für beendet erklärt (passiert auch mit süssem!). trotz nichts-essen-wollen phasen hat er ständig und gut zugenommen und kann immer länger am tisch sitzen bleiben - wenn das nichts ist...

    grüsse,
    gabriela
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich glaube, ich habe mich falsch ausgedrückt...
    Mit dem MITTAGESSEN habe ich im Moment die geringsten Probleme...

    Es geht da mehr so um´s Frühstück, den Nachmittagssnack und das Abendbrot... :(

    Aber wenn Gabriela es nicht wirklich "dramatisch" findet, daß David trotz Essen seinen Bewegungsdrang ein wenig auslebt, dann, denke ich, werde ich auch damit leben können.

    Ich kenne das von den Großen einfach nur nicht!
    Sie waren beide immer gute Esser (dafür heute weniger :) ) und es machte ihnen nie etwas aus, bei Tisch zu sitzen.
    Wobei ich hier gerne betonen möchte: So kleine Kinder müssen bei mir nicht bis ans Ende der gesamten Mahlzeit am Tisch sitzen bleiben!!!
    Wenn David fertig ist, kommt er aus dem Stuhl raus und darf spielen, auch wenn wir Großen noch essen!
    (Hielt ich mit den anderen beiden auch so!!!)

    Allerdings ist mir heute Morgen aufgefallen, daß sich ein Eckzahn Richtung "Ausgang" schiebt. Vielleicht liegt es ja wirklich nur am Zahnen?!? :???:
    Heute Vormittag hatte Elena Sportfest und da hat David so nach und nach eine halbe Bockwurst und ein halbes Brötchen gemümmelt. 8O

    Anschließend hat er bei meiner Mutter bis auf 3-4 Löffelchen ein ganzes Gläßchen (250 g) verputzt (weil wir unterwegs waren und nicht kochen konnten!) und zum Nachtisch gab ich ihm einen Eßlöffel Quark mit einer frischen Erdbeere zerdrückt.
    (Das war dann so ungefähr DIE Menge, die er vom Gläschen übrig gelassen hat)

    Ich überlege, welchen Brotbelag ich ihm noch anbieten könnte.
    Leberwurst hat er sich dran "sattgegessen". Frischkäse nimmt er auch nicht mehr immer.
    Ich habe ihm neulich von meinem Brot beißen lassen, das mit Teewurst bestrichen war... Ich weiß gar nicht, ob es so klug war aber es hat ihm ganz offensichtlich sehr gut geschmeckt!

    Was für Brotbelag darf ich ihm denn noch anbieten??? Vielleicht ißt er DANN wieder besser???

    GLG, Corinna
     
  5. Habe auch das Problem mit dem Frühstück

    Ich bin auch fast am Verzweifeln und weiß nicht, was ich Lucas morgens zum Essen geben soll. Wenn er recht früh wach wird (so gegen 6) dann trinkt er seine Milchflasche und schläft nochmal, aber wenn er erst gegen 7:30 aufwacht, dann ist er schon so richtig wach und nuckelt nur ein bißchen an der Flascheum sie dann nach ca. 30ml von sich zu stoßen. Wenn ich mich dann zum Frühstück mit ihm hinsetze, biete ich ihm auch etwas Toastbrot an, das nimmt er in den Mund, schiebt es von rechts nach links und spuckts wieder aus. Habe schon verschiedene Brotsorten ausprobiert, aber so richtig essen will er keins. Nur Joghurt liebt er, ich gebe ihm dann ab und zu mal Naturjoghurt mit Obst, das isst er..... aber was ist denn das für ein Frühstück und macht das wirklich satt???? Was kann ich ihm denn sonst noch anbieten. Einen Milchbrei????
     
  6. @danni

    milchbrei ist ganz ok, auch kindermüsli mit milch oder joghurt. oder wenn er gerne naturjoghurt mit obst isst, mische ein paar löffel (baby)getreideflocken darunter (zb haferflocken), dann passt schon. viele kinder mögen kein brot zum frühstück und das ist in ordnung, du must nur alternativen probieren.

    :winke: gabriela
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Aufs Brot kannst Du auch Mandelmus, Marmelade (dünn), Butter und Honig, Frischkäse mit ganz dünnen Gurkenscheiben, dünn Kräuterquark oder zerdrückte Avocado geben.
    Lulu
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Aaaaalso:

    Mein Sohn ist zwar ganz offensichtlich ein Früh-Aufsteher, aber kein Früh-Esser... :-D
    Ich habe jetzt z.B. herausgefunden, daß er von 6.30 Uhr nichts essen mag! (Er steht so zwischen 5.00 und 5.30 Uhr auf) und daß ich seine Brote NIEMALS zuklappen darf! :jaja:
    Frischkäse findet David wieder ganz gut, Gurkenscheiben hingegen werden mit Würgegeräuschen wieder ausgespuckt... :-? (Das hatte ich schon durch)
    Honig oder Marmelade versuche ich noch zu meiden, weil ich ihn sonst schon nach dem Frühstück baden müßte.... :-D Er will doch alleine essen... :-D
    Ebenso ist JEDES Lebensmittel interessant, das ICH gerade esse.... ( :heul: Vorbei ist´s mit den Leckereien zwischendurch :heul: ... Na ja, kommt dann wohl meiner Figur zugute! :-D )

    Meine Mutter hat mir von Alnatura so Dinkel-Kräcker mit Sesam mitgebracht.
    Die schnübbelt mein werter Herr Sohn unglaublich gerne, und somit kann ich die Butterkekse wieder verbannen! ( :-D Und heimlich alleine abends unter der Bettdecke verspeisen :-D )
    Diese Kräcker sind nicht nur gesund, sie haben auch den Vorteil, daß er nicht ganz so viel davon ißt, denn
    1. Man muß ganz schön lange daran kauen, (sind etwas härter)
    2. Sie sättigen ganz gut!

    Nachmittags mümmelt er nun gerne eine Banane (die er natürlich SELBER festhalten muß/will!), die Gläschen sind nun wohl nicht mehr so sein Ding!
    Gegen Abend gibt´s dann wieder Brot soviel das Herz begehrt!

    Zum Einschlafen allerdings möchte er immer noch seine Milchflasche... :-? :???:
    Die laß ich ihm aber auch noch! (Er stellt neben seinen Eßgewohnheiten auch mal wieder seine Schlafenszeiten um... :-? )

    Da er nun nicht mehr ganz so viel Milch über Tag trinkt, und auch keine "komplette Mahlzeit" mehr über die Milch holt, gebe ich ihm zwischendurch schon mal von dem Milupino Kinder-Kakao.

    Und hungrig ist er so NACHTS auch nicht mehr!!! :-D Durfte schon ein paar Tage wieder mehr schlafen!!! :-D

    Noch eine Frage am Rande:

    David LIIIIIEEEBT Knäckebrot! Nun wurde mir erzählt, Knäcke entziehe dem Körper zu viel Wasser und sei nicht gut für Kleinkinder?
    Stimmt das?
    Das wäre eine Katastrophe für mich, denn wenn NICHTS mehr geht, Knäcke ißt er IMMER!

    :winke:
    Liebe Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...