Was jetzt zu Essen geben???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Katja&Linus, 30. März 2006.

  1. Hallo,

    Ninas Essensplan sah bisher so aus:

    morgens: Milchbrei und Brot mit Obstgläschen als Belag
    Zwischenm.: ein paar Kekse oder etwas Brot mit Obstgläschen
    Mittags: 250-300gr. GK(F).+Öl
    Zwischenm: 200-250gr. OGB nach Utes Rezept
    Abends: Milchbrei mit Brot und etwas Käse

    Doch jetzt will sie alle Breie bis auf das Mittagessen nicht mehr so richtig essen. Milchflasche oder Milch aus Becher ist auch nicht drin (hat sie auch schon aus der Babyflasche nicht gemocht). Sojamilch will sie auch nicht. Egal welche Flasche oder Becher....

    Wieviel Milch muß sie noch zu sich nehmen?? Kann man das mit Käsebrot und morgens und abends je 50ml Milumil2 abdecken???

    Der OGB is auch nicht mehr der Hit, aber da sie noch keine Backenzähne hat, kann sie Obst wie Apfel, Birne, usw nicht kauen. Und die weicheren Obstsorten, die von wasweißichwoher kommen, sind mir zu belastet, die gebe ich ihr nicht...

    Also, her mit den Tipps, habe schon auf den Babyernährungsseiten geschaut, aber nicht das richtige gefunden.

    Danke und Grüße
    Katja
     
  2. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    Hallo Katja,
    so richtig helfen kann ich dir leider nicht, aber ich weiss, dass ca. 330 ml Milch empfohlen werden. Ob das 100 ml Milumil und zwei Käsebrote abdecken weiss ich nicht.
    Das ist echt schwierig ! Hast du schon mal Joghurt probiert ? Das klappte bei uns gut, da Marlene in dem Alter nur morgens Milch trank, keinen Milchbrei ass und auch keinen Käse.
    Man kann auch gut Milch unterschummeln, z.B. Kartoffelpü , oder Sahne mit in pürierte Gemüsesuppen rühren, oder auch mal Pfannkuchen. Lecker sind auch die Dinkelgriessklösschen, Rezept auf Utes Seite unter Kleinkindkost zu finden.
    Ich gebe auch Bananen aus dem Bioladen, klar ist heimisches Obst am gesündesten, aber Bio ist , denk ich , in Ordnung.
    Tja, mehr Tipps habe ich leider nicht auf Lager.
    Ich wünsche euch viel Glück, vielleicht sind die Backenzähne auch einfach nur im Anmarsch ? In Zahnungszeiten war das Essen bei uns auch immer schwierig.

    Lieben Gruss,
    Andrea
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Was jetzt zu Essen geben???

    Hallo,

    mir ist da zuviel "süss" drinne.
    Hast du statt dem Obstgläschen als belag schon mal Frischkäse probiert?
    Ist bestimmt besser.

    als zwischenmahlzeit fallen mir noch Dinkelstangen ein.

    Lg,
    Michaela
     
  4. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    Hallo,

    inzwischen verweigert sie alles außer dem Mittagessen.

    Egal, was auf dem Brot drauf ist (Schmierkäse haben wir auch schon öfters probiert), Milch sowieso und auch der Brei wird verweigert. Sie ißt nur noch den Mittagsbrei und zum Abendbrot etwas Leerdammer aus der Hand. Sonst nichts, d.h. Kekse natürlich aber die gibt es bei uns nur sehr abgezählt, da mir das zu viel Süßes wird.

    Dinkelstangen sind ihr zu hart, da fängt sie an zu würgen und zu brechen. Das tut sie manchmal schon, wenn das Brot nicht ganz superfrisch ist, sondern schon 1-2 Tage alt...

    Joghurt kann ich ja mal probieren, aber ich denke da verhält sie sich wie beim Milchbrei. Den hat sie ja auch nie richtig gemocht.

    Ach ja, Wasser trinkt sie wie verrückt, muß ihr schon immer wieder die Trinklern-Flasche einkassieren, daß sie nicht "Dauertrinkt".

    Was soll ich machen???

    Grüße von einer ratlosen
    Katja
     
  5. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    hi,
    wir hatten auch das problem, dass josie kein brot mehr wollte. also mußte ich mir was fürs abendbrot einfallen lasse, da sie die anrührbreie vorher schon abgelehnt hat. ich hab hier nachgefragt und ein paar tips bekommen.
    also brot in suppe gebröckelt klappt super, da gehen fast 2 scheiben weg. oder wir lassen sie von uns mit essen, wenn es geht. ansonsten mach ihr abends eierkuchen, kartoffelpuffer, rührei mit spinat, hefeklöße mit obst. mittlerweile geht es auch mit dem brot wieder, das bekommt sie halt in schäfchen (kleine würfel) mit einem stück banane oder wiener drauf. aufs brot gibts entweder butter oder streichkäse oder auch mal richtig käsescheibe

    josie hat auch noch keine backenzähne, nur 1 1/2 schneidezähnchen aber birne klappt trotzdem super, sogar mit schale, und wenn nicht dann wird die schale wieder ausgesondert. kriegt sie aber auch in kleinen würfeln, genauso wie apfel. banane futtert sie am stück und gestern hab ich ihr sogar kiwi gegeben.

    den joghurt würd ich auf jeden fall mal probieren. die isst josie auch, obwohl sie keinen brei mag.

    naja und wegen dem trinken, warum tust du die flasche nicht weg und teilst ihr das trinken praktisch zu. oder hat sie dauerhaft durst?

    so, das wars erstmal. hoffe, ich konnte dir etwas helfen
     
  6. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    Hallo,

    danke für die Tipps, aber Nina verweigert alles inzwischen: wenn etwas zu Essen in ihre Nähe kommt, schüttelt sie ihren Kopf und dreht sich weg. Falls sie doch einmal den Mund aufmachen sollte, spuckt und würgt sie alles sofort wieder aus. Und sie schreit wie am Spieß.

    Es geht nichts: weder Brei noch Brot, noch Banane noch Obstgläschen.... Und am Schlimmste ist alles, was aus Milch ist, da ekelt sie sich total und fängt sofort an zu kotzen....

    Nur Kekse nimmt sie zu sich und heute abend ein stückchen Brotkruste, was sie aber nach 2 Bissen auch nicht mehr wollte.

    Was soll ich machen??? Sie verhungert mir. Ihre Hosen rutschen schon total an ihr runter. Nur trinken tut sie wie verrückt...

    Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter, das geht über dieses normale alterstypische leichte Gezicke hinaus.

    Grüße
    Katja
     
  7. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    ohje, das klingt gar nicht gut.
    ich würde dir raten am montag mit ihr zum arzt zu gehen. kann dir da leider auch nicht weiterhelfen. aber es ist wichtig herauszufinden wieviel sie an gewicht verloren hat und eine möglichkeit zu finden wie sie wieder was zu sich nimmt.

    ich wünsche euch viel glück und alles gute für deine maus. ich würde sie jetzt ersmal alles essen lassen, was sie mag. hauptsache sie nimmt was zu sich
     
  8. AW: Was jetzt zu Essen geben???

    Hallo Katja,
    manno, das ist vielleicht verzwickt !
    Am besten gehst du mit ihr zum Kidoc, um was organisches auszuschliessen.
    Meist ist es ja wirklich nur eine Phase, aber sicher ist sicher !
    Bei Marlene ist es mittlerweile so, dass sie nur trocken Brot, Joghurt, was viele wirklich lieber essen , weil gesäuert, Nudeln und Cornflakes isst - und sie ist fast vier !!
    Jeder sagt, am gedeckten Tisch verhungert kein Kind, aber ich wette sie würde...
    Melde dich mal wie es weiter geht.

    LG,
    Andrea

    Achso, eigentlich nicht meine Art, aber hast du ihr einfach mal ein Schmerzzäpfchen gegeben und abgewartet ? Vielleicht drücken wirklich ganz arg die Zähne, bei Jakob sind es im Moment die Eckzähne.
    Ich bin bestimmt niemand, der immer gleich zur chemischen Keule greift, aber manchmal hift halt nichts anderes. Natürlich nicht zur Dauerbehandlung geeignet !!!!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...