Was ist nur los?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von angia1112, 19. Juni 2012.

  1. angia1112

    angia1112 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Halli Ihr Lieben,
    ich brauche mal euren Rat! Meine Tochter ist fast 14Monate alt, und im Moment bringt sie mich echt an meine Grenzen! Habe irgendwie das Gefühl das sie nie zufrieden ist.....Den größten Teil des Tages verbringt sie mit quengeln, sogar richtig mit Schreien!! Inzwischen weiß ich mir echt keinen Rat mehr....Morgens wacht sie auf und brüllt.....ich denke das liegt daran das sie noch nicht ausgeschlafen hat und Hunger hat! Nach dem Frühstück lege ich sie meist nochmal! Aber auch nach dem Schlafen ist sie unausstehlich!! Wickeln geht garnicht...mir graut es jedes Mal vor einer vollen Pampi, denn sie schreit was das Zeug hält und windet sich auf dem Wickeltisch....Trotz aler Bemühungen mit Fingerspielen, Spielzeug geben!! Auch Autofahren ist blöd!! Lange Rede kurzer Sinn: Im Moment ist irgendwie alles nicht in Ordnung.....
    Dann fragt man sich, was ist los?? Ist es meine Schuld...tut ihr etwas weh?? Und am Abend bin ich fix und alle und will garnicht schlafen, um die paar Stunden Ruhe für mich zu geniessen.
    Ausserdem habe ich das Gefühl das ich inzwischen resigniere. Versuche ja immer konsequent zu sein! Aber wenn sie etwas nicht bekommt, oder darf dreht sie völlig durch! Dann frage ich mich: versteht sie es jetzt schon wenn ich NEIN sage, oder bin ich zu hart?? Den sie reagiert garnicht auf ein NEIN....
    Hat irgendjemand auch solche Erfahrungen gamacht?? Bzw Tips wie ich damit umgehen kann. Manchmal ärgere ich mich selbst darüber das ich ihr gegenüber so genervt bin, dann tut es mir richtig Leid;(
    Und immer wieder schiebt man es auf Zähne, Wachstumsschub....ich habe eben Angst das ich etwas falsch mache;(

    Liebe Grüße
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Was ist nur los?

    Annemarie hat das manchmal auch, dass sie unausstehlich ist. Meist, wenn irgendetwas ansteht oder sie übermüdet ist. Dass sie schreien, wenn sie ihren Willen nicht bekommen, liegt vermutlich daran, dass sie sich gerade, auch durch die motorische Entwicklung, sich von uns Mamas ein weiteres Stück lösen, aber die von uns gesetzten Grenzen ihrem Autonomiedrang entgegenstehen. Darf/ kann sie denn Sachen schon selber machen ? Beschäftigt sie sich auch allein ? Annemarie wird vor allem wütend, wenn ich sie etwas nicht selber machen lasse, z.B. den Trinkbecher umdrehen, dass er ausläuft :heilisch: oder ihr helfen will, den Löffel zu befüllen.
     
  3. angia1112

    angia1112 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Was ist nur los?

    Ich sehe gerade, unsere Mäuse sind etwas gleichalt;)
    Ach ich weiß auch nicht....zeitweise schläft sie bis 8 Uhr, dann ist es okay....aber meistens wacht sie gegen 7 auf und brüllt wie am Spieß....komm dann garnicht schnell genug mit dem Frühstück bei! Und dann muß ich sie manchmal schon gegen 8 wieder legen;( was echt blöde ist, da ich 2x/Woche morgens arbeiten muß und sie dann noch zur Oma bringen muß! Ausserdem hat sie eine ganze Weile morgens garnicht mehr geschlafen!
    Gelegentlich spielt sie schon alleine, aber echt selten und auch nur wenn ich mich nicht wegbewege (bekomme also quasi nix gemacht) Ansonsten möchte sie ständig etwas essen, oder ihre Trinkflasche! Sie weiß auch genau wo alles steht, und bleibt dann solange schreiend an der Stelle stehen bis sie ihren Willen bekommt! Habe auch schon des öfteren versucht, sie in solchen Momenten (wenn sie gerade erst gegessen/getrunken hatte) zu ignorieren!! Aber sie steigert sich regelrecht da rein!
    Manchmal habe ich das Gefühl, sie kann sich dann selbst nicht leiden.....will auf den Arm, ist sie dann dort windet sie sich und will runter....dort ist sie dann auch nicht zufrieden!
    Emma kennt auch keine Angst....will alles entdecken! sie würde auch Treppen runterlaufen, wenn ich sie lassen würde! Ich lasse ihr eigentlich viel Freiraum zum experimentieren, aber wenn sie ohne Stop auf eine Steintreppe zuläuft krieg ich die Krise!
    Sie testet extrem aus derzeit! Klettert in die Schublade in die Küche...wenn ich nein sage grinst sie nur frech und macht weiter! Wenn ich sie dann weghole schreit sie sich weg....und da ist sie sehr ausdauern!! Stellt sich auf die Couch...läuft los, grinst....gleiches Spiel;((((
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Was ist nur los?

    Das Grinsen kann auch Unsicherheit sein. Auch wenn es uns beiden recht wär, das mit dem Folgen klappt noch nicht so wirklich. Zumal die Kleinen das sich vermutlich nicht von vor 5 Minuten merken können, dass sie nicht an die Treppe dürfen z.B. So langsam kommt es bei Annemarie, dass sie schnell wegkrabbelt, wenn sie weiß, dass sie etwas gemacht hat, was sie nicht soll :)
    Ist sie um 8 schon wieder müde ? Tagesschläfchen sind bei Annemarie gerade auch schwierig, weil das Wachsein viel interessanter ist. Aber wenigstens schläft sie immer, wenn ich sie von der Krippe abhole. Das ist doch am Anfang sehr anstrengend dort. Haushalt mahcte ich bisher vorwiegend, wenn Papa aufpassen konnte oder Mausi im Bett ist. Beim Staubsaugen hilft sie mir schon ;-)
    Versuch mal, sie abzulenken vom Objekt der Begierde. Das klappt ganz gut bei uns mit Spielsachen, die Geräusche machen oder mit Bilderbuch anschauen. Auch bei Kummer wegen Mamas Verboten hilft Ablenkung ganz gut.
     
  5. carolita

    carolita Tourist

    Registriert seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Was ist nur los?

    Mein Sohn (12Monate) ist meist so wenn er gerade wieder viel dazulernt oder besonders fleißig etwas übt.
    Meistens geht das nach ein paar Tagen wieder vorbei und es wird entspannter.
    Momentan bockt er wieder sehr und wirft sein Spielzeug rum, wenn ihm was nicht passt. Ich hab auch grad in einem anderne Thread eine Frage gestellt, da er mich jetzt auch schon ein paar Mal gehauen hat und ich etwas unsicher bin, wie man am besten damit umgeht.
    Eigentlich denke ich auch, das Ablenkung hier das Zauberwort ist und ihr beide euch dem Stress der Situation möglichst wenig aussetzt.

    Lg Caro
     
  6. Rappelkiste

    Rappelkiste Tourist

    Registriert seit:
    29. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Was ist nur los?

    Meiner ist nun 16 Monate alt, vor ein paar Monaten hatten wir aber ein ähnliches Problem. Ich fand es ganz erstaunlich, was für eine krasse, großartige Wirkung regelmäßiger Schlaf da auf ihn hatte. Ich hatte es immer so gehalten, dass er eben geschlafen hat, wenn er müde war. Das war so halbwegs regelmäßig, aber eben nicht so wirklich, immer um zwei, drei Stunden verschoben, mal kürzer, mal länger... Dann habe ich, weil ich wieder mehr und regelmäßiger gearbeitet habe, einen klaren Tagesablauf eingeführt - morgens um viertel nach sieben wecken, um elf zwei stunden Mittagsschlaf, um sieben ins Bett. Wenn er zwischendurch mal quengelige Tiefs hatte, bei denen ich ihn sonst für ein Nickerchen hingelegt hätte, habe ich ihn beschäftigt oder wir sind spazieren gegangen oder so. Es hat keine zwei Tage gedauert, da funktionierte das hervorragend. Abends zwischen halb sieben und halb acht ist er müde, geht gerne ins Bett, schläft nach Lied und Küsschen sofort ein und dann auch bis zum nächsten Morgen bis halb acht durch. Pünktlich zum Mittagsschlaf ist er müde. Ich schwelge gerade im Kinder-Schlaf-Luxus und die Laune war schlagartig besser :) Klar, Tage mit schlechter Laune oder Unzufriedenheit gibt's immer wieder, eben auch, wenn man merkt, dass er gerade irgendwas neues lernt, aber dieses (zumindest aus Elternsicht ;-)) grundlose Quengeln haben wir praktisch nicht mehr. Halt so, wie ich auch viel besser drauf bin und mit allem besser klar komme, wenn ich regelmäßig und ausreichend Schlaf am Stück habe :)
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Was ist nur los?

    versuche selbst ein wenig ruhiger und vor allem entspannter zu werden. Das wirkt wirklich manchmal munter. Ist Mama entspannt geht das i.d. R. auch auf die Kinder über (genauso wenn Du eben genervt udn angespannt bist).
    Sieh dass sie genug isst/ trinkt - nicht dass sie Hunger hat.
    Dann hätte ich den Tipp mit dem ganz regelmäßigen Tagesablauf auch gehabt. So können sich die Kleinen gut orientieren.

    :meditiere:
    LG Uta
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was ist nur los?

    im Punkto Schlaf: könntest Du ihr früh morgens z.B. eine Flasche bereithalten?
    meine beiden Kinder waren in diesem Alter (naja, früher auch schon) so, dass sie so um 6 Uhr morgen einen Mordshunger hatten aber eigentlich noch nciht ausgeschlafen waren und total müde.
    da sie bei mir schlafen, habe ich sie einfach früh gestillt. Dann konnten sie noch 1-1,5 Stunden weiter schlafen und die Welt war i.O.

    Im Punkto "austesten" das ist von Natur aus so. Und das sollen Kinder auch dürfen. Weil sie sich sonst nciht mental entwickeln würden. Daher: so viel Freiheit wie irgendmöglich, so wenige Verbote wie absolut nötig. Sie müssen forschen, lernen, Dinge anfassen, ausräumen, einräumen, zerreißenb, umkippen. es gehört einfach dazu, gehört zum Baby und Kleinkindleben. Und zum Mama und Papa-Leben ebenso :)
    Nein und grinsen: kenn ich von meinen beiden. Fand ich immer total lustig, wie zauberhaft entwaffnend kann dieses Grinsen sein :herz:

    Dazu regelmäßige Schlaf- und Esszeiten als absolute "Erfolgsregel". Wenn meine Jungste müde oder hungrig ist, werde ich auch schnell unruhig, weil das Kind so ausdauernd brüllen kann, kannste Dir gar nciht vorstellen :umfall:

    wennn Du 2 Tage arbeiten gehst und somit die morgendlichen Zeiten dadurch bestimmt sind, versuche schrittweise den Tagesablauf so zu gestalten, dass an ALLEN Tagen in der Woche der gleiche Rhytmus ist. Sie sollte zumindest an Abenden bevor Du arbeiten gehst unbedingt früh genug im Bett sein.
     
    #8 Tigerchen, 2. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2012

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...