Was habt ihr nach der Entbindung geplant?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Jill A.L., 25. Mai 2005.

  1. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    mein GG hat gestern eine besonders tolle Nachricht nach Hause gebracht:-( . Sein Brötchengeber hat den kompletten Urlaub nach der Geburt abgelehnt (obwohl das rein rechtlich gar nicht geht, aber das ist'n anderes Thema)

    Wie macht ihr das? Seid ihr gleich allein zu Hause, wenn ihr aus der Klinik kommt? Wer hilft euch? und wie lange?
    Mich interessiert auch wie die Zweit- oder Drittgebärenden das machen.

    Mein Mann ist natürlich stinksauer und sagt, er bleibt trotzdem zu Hause bis es mir wieder gut geht. Rein vertraglich spricht auch nix dagegen, aber ihr wißt ja wie das ist, irgendein Grund findet sich dann schon um den Vertrag doch zu kündigen.

    Gruß
    Jill, die Panik hat, dass ihr Mann auch nach dieser Geburt plötzlich wieder gekündigt wird
     
  2. oh weh, das ist ja dann echt ne gradwanderung für deinen mann...............

    bei uns ist es so, daß franz sich auf jeden fall mindestens 1 woche freinimmt, wenn´s baby da ist. wobei er dann auch nicht die ganze zeit daheim sein kann, die wichtigsten sachen in der arbeit muß er schon noch fertigmachen.

    im moment steckt er in einem projekt mit ausarbeitung, ich hoffe, daß er das die tage noch schafft.................

    liebe grüße, annew
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo jill,

    och mönsch, ich kann mir denken wies dir geht (((jill)))
    bei emil ging der lang versprochene urlaub für männe aufeinmal auch nicht mehr, weil einer der chefs spontan in den urlaub gefahren ist. so wurde aus zwei wochen eine woche zuhause, eine arbeiten, eine zu hause.... naja, immerhin.
    diesmal hat er sich schlau gemacht und wenn wirklich wieder irgendwas dazwischen kommen sollte, lässt mein männe sich vom kinderarzt krank schreiben.
    der darf das nämlich auch, so in der richtung dass frau und kind ihn brauchen....

    ich weiß nicht genau, ob du eine haushaltshilfe bekommst. hast du deine kasse mal gefragt, ob das in so einem fall möglich ist?

    wie schauts aus mit familie?

    liebe grüße
    kim
     
  4. Jessi

    Jessi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    2.771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kt. Aargau, Schweiz
    Guten Morgen Jill

    Das sind ja echt gemeine Nachrichten!! :tröst:
    Eine gute Freundin von mir hat vor 2 Wochen auch diese Nachricht von ihrem Mann erhalten und die beiden wissen auch noch nicht was sie tun sollen.

    Bei uns ist es ja auch das 2., aber ich bin mir noch nicht ganz sicher wie ich das ganze handhaben soll. Ursprünglich haben wir ausgemacht dass mein Mann 2 Wochen Urlaub nimmt wenn ich aus dem KH zurück bin. Mit seinem Chef zum Glück überhaupt kein Problem, er darf einfach sagen wenn er die beiden Wochen beziehen möchte. Allerdings überleg ich mir seit ein paar Tagen ob ich ihn nicht zwischendurch eine Woche arbeiten schicken soll, da es bei Michelle eigentlich erst ab der 3. Woche sehr anstrengend wurde. Ich weiss es nicht, aber wahrscheinlich wird es doch bei den 2 Wochen Urlaub bleiben.

    Ich hoffe ihr findet eine gute Lösung! :prima:

    LG
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Jill, in so einem Fall muesstest du eine Haushaltshilfe von der KK bezahlt bekommen! Jedenfalls war das noch 2001 so, ich weiss nicht, ob das noch gilt. Aber erkundige dich auf jeden Fall bei der KK. Du musst aber ein wenig hartnaeckig bleiben, mir wollten sie auch zuerst verklickern, dass ich keinen Anspruch haette, aber meine Hebamme hat mir versichert, dass es so ist. Deine Hebamme/Arzt muss dir dafuer eine Bescheinigung ausstellen, dass du eine Haushaltshilfe brauchst, es werden bis zu 2 Wochen bezahlt. Ausserdem musst du versichern, dass kein Familienmitglied 1. Grades (Ehemann, Vater, Mutter) dir helfen kann.
    Du kannst waehlen zwischen einer professionellen Haushaltshilfe, die du ueber entsprechende Vereine oder Arbeitsamt (aeh, jetzt heisst es ja Arbeitsagentur :-? ) bekommen kannst, oder jemandem aus dem Bekanntenkreis. Alles hat Vor- und Nachteile. Ich bekam meine HH damals durch Vermittlung einer Bekannten (ich wollte eine Araberin, damit sie mir meine Lieblingsgerichte kochen kann :oops: )

    Ich waere da lieber hartnaeckig darin, dass mir die KK eine HH genehmigt, als dass dein Mann seinen Job riskiert. :-?

    Ich wuensch' dir alles Gute! Fies von dem Chef ist es allemal!
     
  6. nadja_r

    nadja_r Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/Hallertau
    Das ist natürlich eine nicht so tolle Nachricht.
    Ich habe wahnsinnig Glück. Mein Mann kann etwa zwei bis drei Wochen Urlaub nehmen wann er ihn braucht. Das hat er gleich mit seiner Chefin abgestimmt. Er wird dann wohl ab dem Tag wo ich aus dem KH komme mindestens zwei Wochen bei mir und der Kleinen sein können, aber vielleicht auch drei.
    Vielleicht solltest Du Dich mal erkundigen, ob sich Dein Mann dann nicht wirklich krankschreiben lassen kann.
    Ich finde das immer echt ein Unding. Das kann doch nur ein Chef sein, der keine Kinder hat, oder?

    LG Nadja (die die Daumen drückt, dass Dein Mann doch nach der Geburt bei Dir sein kann)
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Jill!

    Mein Mann hatte bei Julia zwei Wochen Urlaub (Sein Urlaub begann an dem Tag, an dem ich aus dem KH kam, während ich dort lag, hat er gearbeitet) Im Anschluß kam meine Mutter für eine Woche zu mir.
    Bei Ben hat er gleich ab der Geburt zwei Wochen Urlaub genommen und dann kam auch meine Mutter zu Besuch. Ich fands große Klasse, klar!

    Für das ältere Kind war es vor allem super, weil jemand da war, der sich um es gekümmert hat, während man mit dem Neugeborenen so viel zu tun hatte bzw. man sich selbst ausruhen konnte.

    Christine
     
  8. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Oh je, das hört sich ja nicht so doll an...

    Holger hat schiebbaren Urlaub, d.h. ab Geburt 2 1/2 Wochen. Zum Glück ist seine Chefin seine Schwester, da gibt es keine Probleme bei uns. Dann haben wir auch noch beide Omas nah bei uns wohnen. Also kann eigentlich nichts mehr schieflaufen. Da ich ja ambulant entbinden möchte, habe ich auch schon einiges eingefroren (Holger kann nicht kochen), wir werden aber auch bekocht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...