Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Juule, 6. Juli 2015.

  1. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Experten,

    Töchterchen leidet unter Übelkeit während Autofahrten. Wir sind am Wochenende mit meiner Mama rausgefahren und da ging es ca. nach einer halben Stunde los, dass sie ihren Nucki immer rausgenommen hat und gejammert hat. 10-20 Minuten später fing sie dann an zu kotzen. Mein Mann ist dann mit ihr ausgestiegen und die restlichen 3-4 km mit ihr gelaufen :umfall: . Auf der Rückfahrt hat sie zum Glück geschlafen.
    Nun steht in 2 Wochen unsere Fahrt an die Ostsee an, die bestimmt so 3-4 Stunden dauern wird. Wir werden wieder über den Mittagsschlaf fahren, aber so lang wird sie nicht schlafen. Deshalb würde ich ihr gern was dagegen geben. Da Kaugummi noch nicht geht, würde ich ihr wohl vor der Fahrt irgendwas geben. Habt ihr gute Erfahrungen mit dem ein oder anderen Medikament gemacht? Vomex? Ich hab gelesen, dass das müde macht, aber damit könnte ich leben, wenn's nur der eine Tag ist und es wirklich gut wirkt. Dann schläft sie wenigstens länger im Auto ;)
    Vielen Dank schonmal!
    Lg Jule
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    Spontan kommen folgende Fragen auf:

    - Hat sie das mit der Übelkeit immer? Oder am Wochenende jetzt das erste Mal?
    - Saß sie am Wochenende da, wo sie immer bei Autofahrten sitzt oder habt ihr (weil Oma mit war) die Sitzordnung getauscht?

    Hintergründe: manchmal ist an der Übelkeit das Wetter schuld, Wochenende war zumindest bei uns extrem heiß. Unsere Lütte hat Übelkeit/Erbrechen, wenn sie woanders sitzt als sie gewohnt ist. Aus logistischen und platztechnischen Gründen fährt sie seit ihrer Geburt hinten in der Mitte. Verschiebt man jetzt, weil wir nur zu viert unterwegs sind, den Sitz zur Seite (weil so ein Fress-und Spielkorb mittig total praktisch ist) kannste auf den ersten Anfall von Erbrechen echt warten.

    Mir hilft gegen Reiseübelkeit vorn sitzen oder so, dass ich nach vorn rausschauen kann (also in der Mitte hinten). Das Vomex würde ich mit der Kinderärztin abklären, ob das in solchen Fällen hilft.
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    Meine beiden leiden auch extrem unter Reiseübelkeit und ich gebe Vomex Kindersaft. Allerdings in weitaus geringerer Dosis als angegeben, da es ja prophylaktisch ist und nicht gegen eine bereits bestehende Übelkeit.
    Das kann man auch bei Kleinkindern geben allerdings solltest du die Dosierung beim Kinderarzt erfragen.
    Ich gebe meinen Beiden (acht und zwölf) 2,5 bzw. 3,5 ml eine halbe Stunde vor der Abfahrt und eigentlich reicht das aus. Dann haben sie eine Wirkung gegen die zentralen Symptome aber sie pennen nicht weg...das ist ungefähr die Hälfte der Dosierung die im Beipackzettel angegeben ist...

    hab auch die ganze andere Palette durch, Kügelchen, Ingwer, Magnetbänder usw. hat alles nix genutzt....

    :winke:
     
  4. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    Vielen Dank schonmal Schäfchen und Lucie!
    Also zunächst mal: Wir selbst haben kein Auto. Die Kinder fahren hin und wieder bei den Großeltern mit, aber eben nicht regelmäßig. Die Kleine war noch nie ein großer Fan vom Autofahren. Wenn sie nicht totmüde war und einschlief, hat sie oft geweint beim fahren. Mit zunehmendem Alter ging es aber besser und mit Ablenkung ging's es ganz gut. Vor ca. 2-3 Monaten hatten wir mal das Auto von meinem Papa geliehen und sind nach germendorf gefahren. Das waren so 45-60 Minuten Fahrt. Da hat sie zum ersten Mal gekotzt. Da mein Papa in dem Auto raucht, roch es etwas unangenehm und ich dachte, dass es damit zusammenhängt. Seitdem sind wir 2-3 Mal gefahren (nicht mehr mit dem Raucherauto) Da hat sie immer wieder gejammert, dass sie ausspucken muss. Da aber nie was kam, dachte ich, dass sie wegen der schlechten Erfahrung eher Angst davor hatte. Da sie aber Samstag nun wieder kotzte, bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr auch vorher immer schlecht war. Es kann sein, dass die Hitze auch eine Rolle spielte, aber es besteht ja die Gefahr, dass es in 2 Wochen auch warm ist. Sie hat tatsächlich woanders gesessen als sonst, nämlich vorne. Ich dachte, dass das eben förderlich ist.
    Ok, dann werd ich nochmal beim Kinderarzt anrufen.
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    ich hab immer Tüten und Küchenrolle usw. im Auto und letztendlich hilft alles auch nur sehr bedingt, egal ob kalte Waschlappen vorne sitzen oder ähnliches.
    Die Kinder haben wohl ultraempfindliche Gleichgewichtssinne und so fahren wir entweder nachts, wenn sie schlafen oder es geht nur mit Medikamenten.
    Beide fahren übrigens auch kein Karussell und irgendwelche Freizeitparks die andere Kinder wegen der elektrischen Fahrgeräte lieben brauch ich erst gar nicht ansteuern...

    :winke:
     
  6. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    Die Tipps kommen gerade Recht, Emily hat auch so Probleme im Auto.

    Am Freitag fährt sie mit einem Bus in den Zoo, ob ich es ihr da vorher auch gebe, sicher ist sicher oder?
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    Wenn ihr ne Chance habt, schau dass sie ganz vorn sitzen kann, Steffi. Mir hat mal ein Busfahrer erklärt, dass gerade aus schauen für den Magen und für den Gleichgewichtssinn besser ist als zur Seite rausschauen. Ich bin nämlich auch einer, der sich gerade beim Bus die Seele aus dem Leib spuckt.

    Wobei - seit ich in Potsdam viel Bus gefahren bin, geht das. Ich schaffs inzwischen auch in den Reihen hinter der ersten Tür zu "überleben".
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Was gegen Reiseübelkeit für 2-jährige

    weißt du wie sie auf Vomex reagiert Steffi?
    das macht schon müde.

    wenn man mit dem Auto fährt isses nicht schlimm, dann schlafen sie halt. War nicht beabsichtigt aber auch kein Problem. Wenn sie mit einem Bus wohin fährt (Gruppe ohne Eltern?) wäre das aber vielleicht taktisch nicht so günstig....

    muß man abwägen...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...