Was geb ich Ihr zum Abendessen ???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von mausebaer, 18. Juni 2004.

  1. Hallo,
    Joline ist jetzt 1 Jahr alt. Ich weiss nicht was ich Ihr abends noch zu essen geben soll !! Brei mag sie nicht mehr, ein Butterbrot ist sie noch nicht ganz, die Flasche verweigert sie strikt. :eek:
    Ich habe Ihr jetzt mal von Hipp die Tomatensuppe gegeben, die hat sie schön gegessen und danach noch etwas Brot mit Frischkäse. Das hat sie prima gegessen. Was kann ich Ihr noch so alles anbieten ???? Mir fehlen irgendwie die Ideen :???:


    LG Silvia
     
  2. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    das ist genau mein Thema, danke für den Thread.Hab das gleiche Problem mit meiner Tochter.
    hoffe mal auf viele Antworten


    Gruß
    bellamarie
     
  3. hallo silvia,

    gekochtes essen, also zb pellkartoffeln mit quark anstatt brot, obst-getreide brei (obst+butterbrot oder kekse) und anschliessend eine tasse/flasche milch wären eine gute alternative. du kannst gerne auch abends UND mittags gemüsegläschen geben, bei bedarf. mein sohn ass/isst 2x am tag gemüse, viel lieber als abends brot oder milchbrei. oder wie wäre es, langsam die familienkost einzuführen? eine halbe portion milchbrei, dann etwas brot+gurke und anschliessend flasche waren bei laurin lange zeit die abendmahlzeit in dieser übergangszeit - also gemischtes essen. du kannst auch den milchbrei in der früh geben, oder ganz weglassen, sie soll nur mind. 1 flasche (oder tasse) am tag noch trinken, ca. 300ml babymilch am tag sind in dem alter noch wichtig. also nicht ganz auf die milch verzichten.

    www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm stöbere ein wenig in dem bereich.

    grüsse,
    gabriela
     
  4. Hallo an alle Köchinen,

    also bei uns wird jeden Abend um 18.00 Uhr gemeinsam gegessen.
    unser Sohn ist 10 Monate alt und hat sichtlich Freude daran mit uns am Tisch zu sitzen.
    Er bekommt auch immer so ziemlich das gleiche Essen wie wir.
    Spaghetti mit Tomatensoße, Hühnerfrikassee mit Reis, Eierkuchen mit Apfelmuß, Fleisch Gemüse und Kartoffeln, Quark mit Kartoffeln.
    Wenn etwas noch zu groß ist zum Essen, zerkleinere ich es ein bisschen mit dem Pürierstab. (Aber nur ein bisschen). Seitdem unser Sohn mit uns ist brauchen wir deutlich weniger Glässchen als vorher. wir haben damit auch schon im 8. Monat begonnen.(Er mag auch lieber mein Essen als das vom "Onkel Hipp" oder "Freund Alete") :?

    Probiert es einfach aus.
    Grüsse Romy
     
  5. hallo romy und willkommen,

    lies bitte auch meinen link www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm vielleicht findest du auch ein paar hilfreiche tipps dabei. ich finde, dass für ein 10 monate altes baby eierkuchen und hühnerfrikassee definitiv zu früh sind und kann deine begeisterung nicht teilen, wenn so kleine kinder wirklich alles vom tisch zum essen bekommen. ab ca. 1 jahr sicher mit am familienessen gewöhnen, aber bitte behutsam und mit bedacht und vor allem KINDGERECHT.

    bitte nicht mehr als 1 ei PRO WOCHE (dazu zählt zusammen pfannkuchen, kuchen, spiegelei etc) im 2. lebensjahr, ab 2 jahre 2 eier pro woche. eier sind nicht nur hochallergen, sondern haben sehr viel eiweiss und das bekommt den kleinen nicht. bis 1,5 jahre sind die nieren nicht ausgereift und können nur kleine eiweissmengen bearbeiten, daher bitte auch nicht mehr als 400ml/g kuhmilch und kuhmilchprodukte (quark, joghurt) am tag geben. babymilch hat ca. die hälfte eiweiss, im vergleich zu kuhmilch, und kann daher in grösseren mengen gegeben werden. vielleicht hast du zeit und spass auf utes seite (babyernaehrung.de) ein wenig zu stöbern und findest mehr anregungen und erklärungen zu babys ernährung. 2 foren weiter oben findest du das forum für babys bis 12 monate, utes reich.

    grüsse,
    gabriela
     
  6. Hallo zurück,

    danke für deine schnelle Antwort.
    ich glaube nur, du hast mich etwas missverstanden.
    Unser Sohn bekommt keine Haxe mit Kraut oder Schnitzel mit Pommes zu essen.
    Er bekommt leicht verträglich Speisen, die auch ein Kind in diesem Alter bereits essen kann.
    ich orientiere mich gern an den Babygläschen diverser Hersteller und da ich eine gute Köchin bin wird das einfach nachgekocht. Natürlich auchte ich auf wenig Gewürze und Fett.
    Wir haben auch ganz langsam damit begonnen.
    Ich denke wenn man ein paar Dinge beachtet ist es eine schöne Sache, wenn man gemeinsam am Tisch sitzt und zusammen ist.

    Grüsse Romy
     
  7. hallo romy,

    das wäre noch schöner, ein 10 monate altes baby mit einer schweinshaxe in der hand :o :eek: ich finde es auch für eierkuchen und hühnerfrikassee etwas zu früh, aber das habe ich dir schon geschrieben. am besten keine eier im 1 lebensjahr und milchprodukte auch erst danach langsam einführen. fisch gehört auch zu der liste der "achtung" speisen, es ist ebenfalls hochallergen. nüsse bitte erst ab vollendeten 2. lebensjahr, auch wenn die gemahlen sind.

    wenn man sich an alete & co. orientiert dürfen schon 6 monate alte babys spaghetti bolognese essen, aber ich bin sicher, keinem baby entgeht etwas, wenn es erst mit 1 jahr sowas kennenlernt. die meisten babygläschen (genauso wie andere babyprodukte) orientieren sich im angebot an die eltern und deren geschmacksnerven, bzw. gewissen. für uns schmeckt einfach gekochtes gemüse fade, daher kaufen viele eltern gerne die abenteuerlichsten menues von alete & co., die aber kein baby braucht.

    gewürze kannst du nach und nach verwenden, wenn ihr schon am familientsich angelangt seid. fange mit frischen kräutern an, dann ab ca. 1 jahr auch ein wenig schwarzes pfeffer, ist gut für die abwehrkräfte. fett ist sehr wichtig! es soll damit bei kindern nicht gespart werden. es kommt auf die fettart drauf an und auch auf die menge, aber pro gekochte mahlzeit kannst du bei einem kind ruhig 2EL gutes öl (zb rapsöl, cholesterinfrei) berechnen, oder 1EL butter/sahne. fett wird u.a. für das gehirn benötigt. fett aus dem fleisch dagegen würde ich vermeiden, also keine fette wurst.

    gegen das gemeinsame essen am tisch ist nichts zu sagen, im gegenteil, es macht die kinder neugierig auf das essen und macht ihnen appetit :jaja: laurin ass mit uns zusammen seit dem er ca. 9 monate alt war und sitzen konnte, mit dem familienessen habe ich mit ca. 11 monate angefangen, das bedeutete für uns allen gut ein 1/2 jahr eingewöhnung und kindgerechtes essen. scheinehaxe hat er bis heute nicht gegessen, liegt aber daran, dass mama lieber asiatisch kocht :-D

    lies ein wenig in utes rezepte bereich, vielleicht findest du orientierunsgmässig ein paar anregungen was du kochen könntest. fleisch kannst du gerne verwenden, auch wenn utes rezepte vegetarisch sind ;-) ansonsten wünsche ich dir viel spass beim kochen und dem kleinen einen gesegneten appetit.

    grüsse,
    gabriela
     
  8. AW: Was geb ich Ihr zum Abendessen ???

    also meine kleine ( 11 Monate ) isst alles awas ihr schmeckt wieso sollte sie keinen Eierkuchen essen bevor sie ein Jahr alt ist .. nach dem 1. Geburtstag ändert sich der Körper schlagartig und man kann Milchprodukte füttern :) man kann auch alles übertreiben und ich glaube auch das das sowieso nur geschwätz ist weil man sich da dran gar nicht halten kann .... also ich denke auch alles was das Kind gern isst und verträgt kann es essen

    :winke::baby:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. abendessen für 1 jährige

    ,
  2. abendessen baby 1 jahr

    ,
  3. abendmahlzeit kind 1 jahr

    ,
  4. abendmahlzeit für 1 jährige,
  5. baby 1 jahr abendessen,
  6. abendmahlzeit baby 1 jahr,
  7. was gebt ihr baby 10 monate abendessen,
  8. http://www.schnullerfamilie.de/threads/was-geb-ich-ihr-zum-abendessen.20035/
Die Seite wird geladen...