Warze Handinnenfläche

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Tati, 18. September 2003.

  1. Hallo,

    Tabea nimmt ja alles mit, was mit der Haut zu tun hat. :-?

    Nun hat sie also eine kleine Warze in der Handinnenfläche. Am Montag war ich mit ihr bei Kinderarzt, der sagte, nachdem er mit dem Skalpell darnrumgekratzt hatte, dass es eine Warze sei. Verschrieb mir ein Mittelchen zum Drauftupfen, nach 24 Stunden soll ich das Weiße dann mit einem Bimsstein abrubbeln und dann wieder draufmachen.

    Mein Mann war total dagegen! 8O Das hilft ja sowieso nicht! Er hat seine Warze(n) nie damit wegbekommen! Vereisen (flüssiger Stickstoff?) sei das einzig wahre!
    Nun gibt es das ja mittlerweile für den Hausgebrauch in der Apotheke zu kaufen.
    Er also das Warzenmittel umgetauscht, die Warze am Dienstag vereist, Nun ist Donnerstagabend, und es hat sich noch immer keine Blase gebildet.

    Was nun tun?
    Nochmal vereisen?
    Morgen wieder zum Kinderarzt gehen (er hat mir am Montag gleich nochnal einen Termin für Freitagmittag gegeben, damit er nochmal mit dem Skalpell abkratzen kann.)



    Lieben Gruß Tati
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Tati,
    Klaas hat eine kleine Warze an der Handinnenfläche, die wir einfach in Ruhe lassen :-?. Auf die Kügelchen ist sie nicht angesprungen, also warten wir einfach ab.
    Zu wenig invasiv?
    Lulu
     
  3. Sie steht schon etwas ab. Und es tut ihr weh, wenn man drüberstreicht, oder auch, wenn sie etwas fest zupacken möchte.

    Sie selber will sie auch weghaben.


    Gruß Tati
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Tati,
    Bin ja schon über Dein Posting gestolpert! Also dann:
    Vereisen ist eine sehr gute und schonende Methode. Aber: 1. Wenn man soweit vereist, daß sich eine Blase bildet und dann die Warze (hoffentlich) mit der Blase weg ist, tut es beim Vereisen weh, man setzt eine Erfrierung 2. Grades (mit Verbrennung 2. Grades zu vergleichen). Damit dies nicht unkontrolliert passiert, erreichen die in der Apotheke frei verkäuflichen Mittel zum Vereisen meist nicht die nötigen Minustemperaturen. Allerdings kann man auch mit dem weniger kalten und damit schonenderen Vereisen die Warze bekämpfen, das war in unserer Praxis bei Kindern die gängige, wenn auch zeitaufwendigere Methode. Dafür braucht es aber eben Geduld.
    Die ätzenden Warzenmittel sind, korrekt angewendet, zumindest bei noch nicht Riesen-Warzen, ebenfalls zuverlässig. Allerdings bin ich da immer vorsichtig, wenn es um Kinder geht. Je nachdem, welches Mittel, sind die Inhaltsstoffe nicht gerade ungiftig, wenn man sie schluckt (viele Kinder versuchen, an den Warzen herumzuknabbern).
    Vereisen würde ich also immer vorziehen, aber mit der sanfteren Methode. Ich würde es auf alle Fälle dem Kinderarzt nochmal zeigen. Der kann Dir auch sagen, wann Ihr das nächste Mal vereisen sollt (wir haben es meist 2xwöchentlich gemacht, nur so als Anhaltspunkt).
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Ich hatte immer Warzen an den Füßen, ich habe wirklich alles probiert diverse Salben, Plaster o.Ä., sowie verreisen, wegbrennen aussschneiden (ich hatte richtig tiefe Löcher im Fuß).

    Nichts von dem hat geholfen, sie kamen immer wieder.

    Vor ein paar Jahren hab ich sie ca. 1 Woch mit Eigenurin behandelt, mit dem Wattestäbchen einaml am Tag aufgetragen, Pfaster drauf fertig.

    Seit dem hab ich Ruhe und zu dem noch ohne Schmerzen, kann ich nur empfehlen.

    Corinna
     
  6. @Anke: Zitat meines Mannes, dem ich dein Posting eben vorgelesen habe: "Ich gebe ihr vollkommen Recht!"


    Dankeschön, von meiner Seite. :D



    Meine Mutter hat unten ein Buch, irgendwie mit "Saft" und "Urin".
    Ich werde es mir doch mal durchlesen.



    Lieben Gruß Tati
     
  7. :jaja: Tati, PIPI!!!! ist das Mittel der Wahl!!

    Kostengünstig und äußerst wirksam. Habe in der SS meine Warze erfolgreich damit behandelt.

    Von Pipi bei Hautgeschichten bin ich echt begeistert!

    Lieber Gruß
    Kerstin
     
  8. Hallo!

    Eine ehemalige Freundin hatte auch ein Warzenproblem. Hatt alles durchgemacht mit Mittelchen , vereisen, mit Urin sogar operiert haben sie und gesunde Haut drübergepflanzt nix half. Dann hatt Ihr jemand den Tipp mit Apfelessig gegeben. Sie hatt dann jeden morgen und Abend Apfelessig grosszügig draufgetupft. Und die Warzen gingen weg und blieben weg.

    Übrigens ich hatte früher als Kind auch Warzen im Gesicht und Hände. Bei mir haben Tabletten geholfen.

    Liebe Grüsse Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. warze handinnenfläche kind

    ,
  2. warzen handinnenfläche

    ,
  3. warze in der Handinnenfläche was tun

    ,
  4. warze handinnenfläche
Die Seite wird geladen...