Warum schläft er denn nicht

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von MeRaNa, 1. Januar 2006.

  1. Hallo ich bin echt am verzweifeln und weiß mir echt keinen Rat mehr unser Sohn Rachid 5,5Jahre und schläft mega schlecht ein abends.Wir machen es meist so das wir zu abend essen gegen 17:30-18:00 dann darf er meist Sandmännchen schauen,ein Buch lesen oder eine Kassette zum einschlafen hören.So du sitzt nun im WZ und nach einer Std.erklingt dann sowas wie :"Ich hab Durst!" "Ich muß Piiiipppiii!"
    Es gibt gespringe im Bett,geschrei,alles mögliche ich reagiere ja schon gar nicht mehr mache das Licht im WZ aus wenn ich drin sitze,bin leise ect. Doch er schläft einfach nicht es dauert manchmal 2-3 Std bis er schläft ich weiß einfach nicht woran es liegt.Sein Tagesablauf ist geregelt,er kriegt wenig Süßes(da Nußallergie)trinkt viel Wasser oder Fruchtsäfte,ich bin einfach völlig ratlos warum er ,nicht schläft,er ist jetzt obwohl er seit 19:30 im bett ist immer noch wach,das kanns doch echt nicht sein oder selbst ich geh jetzt ins bett und bin froh drum das ich schlafen kann,doch irendwas ist bei ihm das er nicht schläft aber was?????????????????????????
    Hoffe auf Tipps und werde nun erstmal schlafen gehen gute nacht
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Warum schläft er denn nicht

    Hi,

    hast du ihn schon mal gefragt? Er dürfte ja fast in der Lage sein, sich da schon mitzuteilen.

    Gruß
    Nici
     
  3. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Warum schläft er denn nicht

    Merana,

    wie lang schläft er denn morgens?

    LG,
    Mullemaus
     
  4. AW: Warum schläft er denn nicht

    Also wenn ich ihn frage sagt er meist er habe/würde nicht schlafen das wäre blöd naja morgens wird er entwerder gegen acht geweckt oder steht auch schon mal selbst gegen acht auf.jetzt in den ferien hat er auch schon mal bis 9 oder so geschlafen.wie gesagt ich weiß einfach nicht weiter
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Warum schläft er denn nicht

    oha! Schlafen is blöd....

    Und wenn er aufbleiben kann, solange er will? Ich glaub ich würd ihn lassen. Soll er in seinem Zimmer spielen, Bücher gucken, was weiß ich... würde das gehen?

    Morgens würde ich ihn allerdings schon auch wecken, damit er ein Gefühl dafür kriegt, wie das ist mit schlafen und müde werden, aber nicht immer dann schlafen können, wie es eiem in den Sinn kommt.

    Wär das ne Option für dich?
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Warum schläft er denn nicht

    Hmmmm....

    Wie hab ich das damals noch gemacht?!

    Also:

    1. Ich habe meine Kinder um 7.00 Uhr aus den Betten geschmissen, weil KiGa war und wir in Ruhe frühstücken wollten!
    2. Ich habe beide immer erst gegen 20.00 Uhr ins Bett gelegt, vorher war an Schlaf eh nicht zu denken!
    3. Mein Standartspruch war: "Ausziehen, Pipi machen, ab ins Bett!"
    4. Ich habe ihnen immer noch ein Getränk ans Bett gestellt...
    5. Ich habe den Fernseher abends aus gemacht und nicht eher angestellt, bis die "Monster" geschlafen haben... Kamen sie dann gucken, war es viiiieeeel zu "langweilig", mir beim Lesen zuzuschauen! :zwinker:

    Als ich meinen Mann kennen lernte, ist Elena auch immer mit irgendwelchen Ausreden aufgestanden.
    Einmal hat sie ihren Riesen-Becher Wasser mit einem "Schluck" geleert, nur um mir 5 Min. nach dem Zubettgehen erklären zu können, sie sei durstig!

    Joe hat das Ganze in die Hand genommen und ihr auf den Kopf zugesagt: "Nein, du hast gar keinen Durst, du hast den Becher ja grad leer getrunken! Du wolltest nur sehen, was hier "los" ist!!!"

    Elena schaute ziemlich irritiert drein und man konnte sehen, wie es in ihrem Mini-Köpfchen arbeitete...
    Dann erklärte sie Joe erhobenen Hauptes: "Ich habe DOCH Durst!!! Mama muß mir jetzt was zu trinken geben!"
    Joe: "Und wenn die Mama gar nicht will???"
    Sie: (Bettelblick zu mir) "Mama, du willst doch?!!?"

    Ich fand das "Spiel" amüsant und lehnte mich mit einem "Nein, hab ich nicht!" zurück um zu sehen, was nun passiert...

    Elena schob die Kinnlade beleidigt vor und beschloß: "Dann mußt DU mir eben was geben, Joe!"
    Joe fragte mich dann erst mal, ob ER ihr überhaupt etwas geben dürfe, und nachdem ich bejahte, sprach er Elena erneut an:
    "Nun, ich gebe dir natürlich was zu Trinken! Aber weil du ja soooo einen Durst hast, kannst du den Becher ja gleich austrinken, wenn ich noch dabei stehe!"

    Wenn Blicke töten könnten, hätte ich keine Gelegenheit mehr erhalten, meine Beziehung zu Joe zu vertiefen, aber nachdem sie einen Innerlichen Kampf mit sich ausgefochten hat (ihr Gesichtsausdruck verriet ALLES!), erklärte sie sich einverstanden...

    Nach jenem Abend stand das Kind NIE WIEDER auf, weil es Durst hatte...

    Gut, sie mußte noch dann und wann mal zwischendurch auf´s WC, aber immer wenn Joe ihr auf den Kopf zusagte, daß sie nur neugierig sei, ging auch dieser "Gang" immer sehr schnell...

    Ich denke, du solltest deinem Sohn ebenfalls auf den Kopf zusagen, daß er nur Zeit schinden möchte und daß du nicht gewillt bist, das durchgehen zu lassen!

    Nutze es aus, wenn er müde ist!
    Will er dann schlafen (z.B. nachmittags) dann "bete" ihm im 15-Minuten-Rhytmus vor, dass DU ja am Vorabend auch hast schlafen wollen, aber nicht konntest, weil ER ja immer wieder aufgestanden sei...

    Wenn er das den ganzen Nachmittag auf´s Brot geschmiert bekommt, und auch nicht dösen darf, dürfte er abends ziemlich zeitig freiwillig ins Bett gehen...

    Es liest sich vielleicht ein wenig "gemein", wenn er aber wirklich nur aufsteht, weil er schlafen "blöd" findet und keine Ängste oder Ähnliches dahinter stecken, wird er es "verkraften"!

    Allerdings solltest du vorher wirklich abklären, ob nicht wirklich irgend welche Ängste dahinter stecken!
    Er ist 5,5 sagst du?!
    Kommt er im Sommer in die Schule?
    Hinterfrage, ob ihm der Gedanke an die Schule eventuell Angst machen könnte, benutze das Wort "Angst" aber nicht, sondern frage ihn einfach, wie er sich fühlt, wenn er dann zu den "Großen" gehört!

    Ich habe es oft erlebt, daß angehende Schulkinder noch einmal völlig "abdrehen", bevor der "Tag X" (die Einschulung) dann gelaufen ist und die Kinder gemerkt haben, daß Schule ja gar nicht so "schlimm" ist, wie sie befürchtet haben...

    :tröst:

    Starke Nerven und in Zukunft ruhige Abende wünscht
     
  7. AW: Warum schläft er denn nicht

    hallo und danke für eure ratschläge also ich denke es liegt wirklich daran das er keine lust hat ins bett zu gehen aber wie gesagt Ängste würde er schon äußern aber in bezug schlafen kam es noch nicht vor.
    auf die schule freut er sich eigentlich sehr das er sagt auch immer wieder,er ist abends lange wach meist mit theater manchmal liegt er einfach nur da,und ist ruhig.Generell habe ich nichts dagegen wenn er länger wach bleibt oder sich noch ein Buch anschaut aber es sollte trotzdem gegen 19:30 schluß sein da er wie gesagt morgens auch aufsteht und dann weil er nicht genug geschlafen hat schon launisch sein kann und das dann den ganzen Tag ist schon anstrengend.Ich werd mal schauen ob es war bringt wenn er sich abends nochmal nach dem lesen allein das buch anschauen mag ob es besser wird oder nicht werde mich dann nochmal melden
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...