warum kann er sich nicht alleine beschäftigen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von corinne21, 14. Mai 2005.

  1. hallo
    mein son ist jetzt neun monate aber er kann sich noch gar nicht alleine beschäftigen, was kann man tun damit er das mal lernt. leider habe ich auch kein trapez für meinen kleinen geholt aber das scheint wohl doch wichtiger zu sein als ich dachte denn damit scheinen sich babys ja ganz gut zu beschäftigen. nur habe ich sowas leider nicht.
    wie kann sich mein kleiner irgendwie anders allein beschäftigen??
    ich lmache das meistens so das ich ihn einmal morgens alleine auf den boden lege und sobald ich das mache fängt er auch schon an zu quengeln oder zu schreien und ich muss ihn narürlich wieder hoch nehmen da ich ihn nicht schreienl assen will,aber er muss sich noch nicht mal lange allein beschäftigen ich lege ihn doch gerade mal zehn min allein auf seine krabbeldecke.
    und dann versuche ich es nochmal so gegen nachmittag ihn alleine auf die krabbeldecke zu legen auch nur für zehn min.
    aber sobald ich ihn ablege fängt er wieder nur an zu quengeln oder zu schreien.
    was kann ich tun damit er mal lerntmsich alleine zu beschäftigen, kann es sein das ich evtl das falsche spielzeug für meinen kleinen habe?
    weil er scheint sich auch irgendwie den ganzen tag nur zu langweilen und ist nur am quengeln.
    das problem ist halt auch das er noch nicht krabbeln kann, er kommt noch gar nicht vorwärts, und hat jetzt gerade mal vor drei tagen das sitzen gelernt.
    ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.
    das problem ist halt auch das ich noch nicht so viel spielzeug für meinen kleinen habe da ich nichts geschenkt bekommen habe und von mir leider auch kein spielzeug mehr vorhanden war.
    er hat holzpuzzle, bausteine, rasseln. ein booycar, bücher und zwei drei sachen die elektronisch funktionieren.
    ich mache mir sowieso immer gedanken das ich zuwenig spielzeug für meinen kleinen habe.
    weil er sich eben nicht alleine beschäftigen kann und auch den ganzen tag langweile zuscheinen hat
    ich hoffe ihr könnt mir helfen
    corinne
     
  2. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Also Kilian ist noch etwas jünger, beschäftigt sich aber schon ein halbes Stündchen mit sich allein. Manchmal auch länger.

    Das Wichtigste ist für ihn, mich ab und zu zu hören. Ich rede also ab und zu kurz mit ihm. Durchaus auch aus der Küche , während er im Wohnzimmer liegt.
    Ausserdem liebt er seine Kinderlieder CD. Sobald sie aus ist meldet er sich und ich muss sie neu starten.
    An Spielzeug benutze ich in seinem Stubenwagen eine Kinderwagenkette mit Holzkugeln und Glöckchen (gibts bei dm) und kleine Spielzeuge wie Rassel, Häschen mit Rassel im Bauch und eine kleine Keule zum Greifen aus Plüsch mit Rassel innen.
    Auf dem Fussboden hat er eine Spieldecke mit Spielbogen drüber. Da hat er was zu gucken und greift auch nach den Sachen. Ausserdem biete ich ihm dort zusätzlich Spielsachen an.

    Es ist wichtig, so denke ich, ihn nicht gleich allein zu lassen, sondern erst ein bisschen mit ihm zu spielen, dann mal kurz weggehen, aus der Ferne mit ihm sprechen, wieder mal hingehen und kurz spielen.

    So hatte ich nie Probleme, obwohl Kilian nichts mehr liebt, als auf meinem Arm zu sein. Da er sich aber nie alleingelassen fühlt, bleibt er auch mal allein.

    Ich füge mal noch hinzu, dass Kilian zwar fast 6 Monate alt ist, wegen der frühen Geburt aber entwicklungstechnisch erst ca. 3,5- 4 Monate alt ist.

    Frühes Üben lohnt also.

    wippi
     
    #2 wippi, 15. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2005
  3. baby

    hallo
    toll , dann ist es wohl doch nicht normal das sich mein kleiner noch nicht allein beschäftigen kann deiner ist noch viel jünger wie meiner rund kann sich schon alleine beschäftigen meiner ist ja schon neun monate und kann es noch gar nicht.
    ich versteh nicht was ich falsch mache ich mache es doch eigentlich genauso.
    ich habe auch so einen spiele bogen wo er sich drunter legen kann und die spieldecke lege ich ihm dann auch noch hin mit rasseln und andere spielsachen , aber sobakd ich aufstehe und mich auf die couch setze geht das gemeckere schon los und er fängt auch oft richtig an zu schreien, aus dem zimmer kann ich schon gar nicht gehen, das ist echt voll blöd weil ich dadurch nicht auch mal was anderes machen kann.
    ich rede auch mit ihm wenn er unten auf der decke liegt das bringt aber auch nichts.
    ich weiss nicht was ich noch machen soll ermuss das doch mal lernen. ich wäre froh wenn er sich mal eine halbe stunde amstück beschäftigen würde.
    ich kann froh sein wenn er sich überhaupt mal zehn min allein beschäftigt länger ist ei´nfach nicht drin.
    ich weiss auch nicht was ich noch machen soll
    hoffe das er es bald mal lernt
    corinne
     
  4. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    ich denke, Dein Kleiner merkt genau, das er gewinnt. Er schreit und Du nimmst ihn hoch. Annika habe ich in ihre Krabbelbox gelegt und sie mitgenommen. So daß sie mich sehen konnte. Sie hatte auch immer wieder Phasen, da hat sie geschrieen, sobald ich sie hingelegt habe. Aber ich hab sie dann ruhig mal zetern lassen. Hab mich zu ihr gebeugt und ihr erklärt, das ich jetzt was machen muß. Es geht nicht, das du 24 Stunden mit ihm spielst. Er muß diese Erfahrung machen. Versuch für ihn in Sichtweite zu bleiben. Und sei ein wenig "hart". Ein bisschen zetern ist normal, und wenn er weint, wende Dich ihm zu und rede mit ihm, nehm in aber erst hoch, wenn Du das erledigt hast was wichtig ist.

    Ich denke auch nicht, das er zuwenig Spielzeug hat. Kinder können sich lange nur auf eine Sache konzentrieren. Bei Annika hat das alleine spielen am besten geklappt, wenn sie nur 1-2 Spielsachen in der Box hatte.

    Sieh das allein spielen, einfach als Abnabelungsprozess, den ihr beide erst lernen müßt. Und mit liebevoller Konsequenz schafft ihr 2 das sicher.

    LG
    :winke:
     
  5. Bevor sie sich selbständig fortbewegen konnte, hat sich Lutmilla auch kaum allein beschäftigt - höchstens mal kurz mit dem Spieltrapez oder so... :roll:

    Sheena
     
  6. hallo
    ja ich nehme ihn immer sofort hoch wenn er schreit weil ich ihn nicht scheien lassen möchte.
    und das muss auch nicht sein.
    quengeln lasse ich ihn ja auch aber nicht schreien.
    ja es kann wirklich auch sein das es daran liegt weil er eben noch nicht krabbeln kann. sitzen kann er zwar jetzt aber er fällt trotzdem ab und zu nach hinten, und damuss man ganz schon aufpassen da der boden hart ist und wir kein teppich boden haben, aber spielen geht eben nur in sitzen liegen will er schon lange nicht mehr und auf dem bauch liegen schon gar nicht.
    versuche ihn nacher nochmal alleine beschäftigen zu lassen, und wenn er quengelt dann lasse ich ihn mal quengeln, ich möchte ja schlieslich jetzt auch bald anfangen für den kleinen zu kochen aber das geht ja schlecht wenn der kleine sich nicht mal alleine beschäftigen kann.
    hoffe er lernt es jetzt bald
    corinne
     
  7. Hallo Corinne!

    Ich finds toll, dass du deinen Kleinen nicht schreien lässt! Ich hab das auch so gehalten und bin zu sehr wenig Hausarbeit neben Marlene gekommen, als sie damals genauso alt war.
    Ich hab aber das Spielen im Liegen mit ihr so quasi "geübt". D.H. ich hab Marlene in Rückenlage auf ihre Krabbeldecke oder auf ihre Spielmatte gelegt und rund um sie spannende Spielsachen verteilt. Das muss jetzt nicht spezielles Babyspielzeug sein (das man übrigens auf Bazaren, bei E-bay supergünstig erwerben kann), sondern auch Sachen aus dem Haushalt (Schneebesen, Raschelpapier, ein foliertes Fotoalbum mit allen Familienmitgliedern, eine 0,5l Plastikflasche mit rohen Nudeln gefüllt und zugeklebt, Deckel von Babygläschen usw...) sind super spannend für kleine Entdecker.
    Dadurch wurde sie dann angespornt sich allmählich auf den Bauch zu drehen und ihre Muskeln zu kräftigen. Mit der Zeit liebte sie es auch auf dem Bauch liegend zu spielen und begann erste Fortbewegungsversuche. Am Rücken liegend ertastete sie sich dann auch immer ein interessantes Spielzeug und rutschte im Kreis, bis sie alles durch hatte. Von daher sind die Spieltrapeze garnicht so ideal...
    Weißt du, es ist auch unglaublich wichtig, dass dein Kleiner noch viel Zeit liegend verbringt solange er sich noch nicht alleine aufsetzen kann. Denn erst dann solltest du ihn hinsetzen.

    Bezüglich Haushalt, kann ich dir sagen, wird es um einiges leichter, wenn dein Schatz mobil ist. Vorerst musst du eben die Hausarbeit erledigen wenn dein Kleiner schläft bzw. immer wieder geduldig mit ihm Spielen "üben", bis er es allein auch ne Weile schafft, sich zu beschäftigen. Ich finde es eigentlich völlig normal, dass er noch nicht ewig lang allein vor sich hinspielt. Auch hier sind die Kids total verschieden, manche wollen eben lieber getragen werden...Speziell wenn Zähnchen kommen oder ein Entwicklungssprung ansteht, kann es sein, dass wirklich nicht mal ein paar Minuten alleine beschäftigen drin sind.

    lg, Johanna
     
  8. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    also ich seh das etwas anders als Johanna. Ich hab Annika schon manchmal schreien lassen. Allerdings nie lange und ich habe sie nicht rausgenomen, bevor ich erledigt hatte, was ich tun mußte. Ich hab sie in ihrer Box beruhigt. Ich hab immer gedacht, das sie genau merken würde, das sie nur schreien braucht und Mama läßt alles stehen und liegen. Und das geht nunmal nicht immer. Allerdings war und ist sie kurz einem Entwicklungsschub sehr nah am Wasser gebaut. Da geh ich anders mit ihr um. Ich merke ihr das einfach an, und weiß genau, das sie bald wieder was neues kann.
    Du als Mutter mußt entscheiden, welcher Weg für Dein Kind aber auch für Dich der richtige ist. Laß Dich nicht verunsichern, sondern höre auf Deinen "Bauch" dann machst Du es schon richtig.

    LG
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...