Wangenekzem

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Marion B., 26. Juni 2005.

  1. Hallo,

    lt. Kinderarzt hat meine Kleine auf beiden Wangen ein Wangenekzem (was immer das auch sein soll).

    Die Haut ist trocken und fühlt sich irgendwie hart an. Manchmal sieht sie auch wie eine Schlangenhaut aus.

    Er hat mir dann empfohlen, dass ich cremen soll z.B. mit Bübchen, aber auf keinen Fall mit einer Fettcrerme wie Vaseline.

    Habe ich nun gemacht, ist auch schon besser geworden, aber weg dauerhaft ist es nicht.

    Kann ich denn da nicht was besseres raufmachen? Fühle mich vom Kinderarzt nicht gut beraten, war wohl etwa in Eile.
     
  2. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zweite Meinung einholen

    Hallo,

    ich würde damit mal direkt zum Hautarzt gehen.

    Kinderärzte sind doch auch "nur Allgemeinmediziner". Um das ganze dauerhaft abzuklären würde ich ihn mal von einem Fachmediziner untersuchen lassen. Vielleicht handelt es sich ja auch um einen Pilz oder etwas anderes, das sich dann doch nicht so einfach wegcremen läßt.

    Liebe Grüße

    Verena
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Marion,
    Viele Kinder haben in diesem Alter ein Wangenekzem. Für mich deutet es immer darauf hin, daß man die Kinder allergiebewußt ernähren sollte, weil es ein Vorzeichen einer Neurodermitis sein kann (nicht muß!).
    Du könntest eine Creme mit bis zu 5 % Harnstoff probieren, frag am besten den Apotheker mal danach. Das könnte die Haut wieder weicher machen.
    Wenn Du Dir allerdings sehr unsicher bist und es sehr hartnäckig bleibt, wäre der Besuch beim Hautarzt sicher nicht falsch.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Hallo und Danke für die Antworten. Werde es mal mit der Creme versuchen. Sollte es nicht anschlagen, werde ich wohl zum Hautarzt gehen. Wir haben Miriam bisher allergiebewußt ernährt, da mein Mann unter einer Kreuzallergie (Obst/Nüsse und Pollen) leidet.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...