Wachstumsschübe

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tati, 2. November 2002.

  1. Hallo Desiree,

    ich möchte dir nun die Infos zu den Wachstumsschüben nachreichen (so steht es im Stillbuch):

    zwischen dem siebten und zehnten Tag
    zwischen der vierten und sechsten Woche
    um die zwölfte Woche rum
    um den 6. Lebensmonat herum

    Das sind alles nur ungefähre Angaben. Und nicht jeden Wachstumsschub musst du so richtig heftig mitbekommen. Aber wenn du um diese Zeit herum meinst, du hast plötzlich nicht mehr genügend Milch, dann kann es ein Wachstumsschub sein. Wenn du das Kind dann immer anlegst, wenn es Hunger hat (war bei mir einmal stündlich :-? ), dann hast du nach 2 Tagen wieder genügend Milch. Das hat bei mir wirklich jedes Mal so geklappt. Bei beiden Kindern.


    Und auch wichtig, ich kann es nicht oft genug sagen: Wenn sich alles optimal eingestellt hat, schrumpft deine Brust wieder. Ist so mit ungefähr 5 Monaten. Das hat nichts mit der Milchmenge zu tun, es ist einfach das Zeichen, dass jetzt alles optimal funktioniert. Das positive ist, dass du nun auch nicht mehr mit Stilleinlagen rumlaufen musst.


    Lieben Gruß und eine wunderschöne Stillzeit
    Tati
     
  2. Hallo Tati,

    ich danke dir viel viel mal für dein Info über die wachstumsschübe :bravo: :jaja: :bravo: !
    somit kann ich sagen mit gutem gewissen es "war" ein wachstumsschub... *gg*... nur muss ich auch erlich sagen ich hab immer noch das gefühl das ich manchmal zu wenig milch habe den es ist so morgens platze ich fast vor milch und danach kommt er so alle 4 stunden meine brüste sind aber dan nicht so voll wie sonst und dan hab ich das gefühl ich hätte zu wenig vor allem abends hab ich das gefühl :-(....

    danke nochmals ist wirklich so mega nett von dir *dickerkussgeb*
     
  3. Hallo Desiree,

    so kenne ich das aber auch mit den Brüsten.
    Es gab Zeiten, in denen ich abends einfach öfters gestillt hatte.

    Ja hast du denn auch das gefühl, dass er nach dem Stillen dann noch Hunger hat? Ist er dann unzufrieden? Wie oft stillst du denn?



    Lieben Gruß Tati
     
  4. Hallo Tati,

    okey in diesem falle ist es normal....?!? bei unserer familie ist es eben normal das man abends nicht mehr so viel mich hat (hat meine tante mir gesagt) ja daher mache ichmir hald sorgen...!
    Jaein... ich denke er hat schon sich satt gegessen nur er trinkt nicht sooo viel am meisten trinkt er am morgen ist mir aufgefallen und das letzte mal so um zwölf manchmal auch später....
    hmm... ich stille ihn meistens so um sieben oder so und von da an ist er unzufrieden... dan setzte ich ihn an aber er nuckelt nur... ah schwer zu beschreiben.. *gg*!
    normalerweise stille ich ihn so all 4 stunden in der nacht hat er ne längere pause von 6-9stunden normaler weise so 8 stunden (seid den letzten drei tagen) ansonsten waren es knappe 6 stunden über ne woche früher hatte er auch so 7-8 stunden ne pause in der nacht.

    danke nochmals :bravo: :?
     
  5. Hallo Desiree,

    jetzt mach dir mal keine Sorgen! :tröst:

    Das hört sich alles ganz normal an.
    Wenn noch eine andere Mami mitliest, kann sie dir das sicherlich auch bestätigen.

    Und das das nur bei euch so ist, glaube ich nicht. Ist doch ganz normal, dass morgens am meisten Milch da ist. Wie du selbst sagst, du hast in der Nacht eine längere Ruhepause, Zeit, in der sich die Brust mehr füllen kann, als wenn sie regelmäßig so alle 4 Stunden abgetrunken wird. Zu Beginn war es bei sogar so, dass morgens das Bett irgendwo nass war, weil ich übergelaufen bin. Abends wäre mir das nieeeee passiert.

    Abends sind die Kleinen meistens unzufriedener, denn der Tag muss verarbeitet werden. Und da genießen sie es auch, an Mamas Brust zu nuckeln, das ist ja so schön beruhigend. Deshalb wird er auch mehr nuckeln als trinken, schon ein kleiner Genießer. :-D
    Und die nächtlichen Stillzeiten sind ja super! :bravo: Viele, die auch nachts alle zwei Stunden stillen, werden dich darum beneiden. Aber das zeigt dir auch wieder, dass er genügend bekommt. Wenn es ihm nicht reichen würde, würde er auch nachts öfters kommen.
    Und so lange er zunimmt, gesund aussieht, regelmäßig Stuhlgang hat und fit ist, ist doch alles prima!

    Wenn er abends sehr unruhig ist und eventuell auch viel schreit, kannst du es ja auch mal mit einer beruhigenden Massage probieren. Schau doch mal bei Regina (www.schreibaby.de) vorbei, sie hat in ihrem Shop ganz tolle Öle. Und sämtliche Mamis hier schwärmen nur davon!


    Lieben Gruß Tati
     
  6. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    :jaja: kann alles was tati da schreibt nur bestätigen

    hatte auch oft nasse bettlaken in der früh *brrr*

    musst dir deswegen wirklich keine gedanken machen, die brust produziert ja auch während des stillens milch (ich habs den einsetzenden milchfluß immer am ziehen in der brust gespürt, jan hat dann auch total tief und andächtig zu saugen begonnen) - das geht zu jeder tages und nachtzeit

    :)

    frohes stillen
    jackie
     
  7. ich kenne das auch!
    Habe die Erfahrung gemacht, dass ein weicher Busen nicht unbedingt heißt, dass man zuwenig Milch hat. Habe es eher so gefühlt, dass Angebot und Nachfrage sich eingependelt haben.
    Und wenn dann wieder so ein Wachstumsschub war (merkte ich nachher immer, dass er etwas wieder Neues kann), da trank er in kürzeren Abständen und wenn er in der Nacht mal 6 Stunden schlief, da hatte ich in der Früh einen "Megabusen"und war froh, dass er wach war, um zu trinken.

    @tati - kann es bestätigen, dass ich gerne in dem Alter einen längeren Rythmus gehabt hätte - Manuel trank in der Nacht alles 2-3 Stunden.

    Desiree - wünsche Dir viele schöne Stillzeiten! :winke:

    lg
    Christine
     
  8. Danke euch! :bravo:

    Das wird Desiree sicherlich gut tun!



    Lieben Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...