Wachstumsschub

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Fledermaus, 7. Oktober 2004.

  1. Hallo,
    ich lese immer wieder von Wachstumsschüben, aber kann mir jemand sagen wann die denn stattfinden?? Gibt es da richtlinien oder kommen die einfach so irgendwann? :?: :?

    Schon mal Danke
    Fledermaus
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  3. Danke für den Link! Da steht allerdings drinnen, bei termingerecht gebohrenen Kindern. Ist jetzt vielleicht blöd gefragt, aber wie sieht das bei übertragenen Kindern aus? Kann das sein, daß die dann schon weiter sind -also wenn mein Sohn eine Woche übertragen ist, so ein Wachstumsschub statt in der ca. 8. Woche schon in der 7. Woche stattfindet?? Und wie ist das dann mit der Flasche, wenn die Trinkmenge in dieser Zeit steigt, bleibt die dann gesteigert oder fällt die dann wieder auf das vorherige Maß ab? Weil auf der Packung zur Milchzubereitung steht als Trinkmenge 175 ml 5mal/Tag im jeweils 2. und 3. Monat. Wenn ich ihn bei dem jeweils erhöhten Bedarf belasse, dann komm ich damit ja niemals nie hin? (wir liegen ja eh schon höher) Ich steh total auf dem Schlauch, sorry. :?
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich finde gar nicht, dass du auf der Leitung stehst!
    Also, der Hinweis auf termingeborene Kinder ist im Vergleich mit frühgeborenen gemeint. Übertragene Kinder sind reifen Kindern im Durchschnitt NICHT voraus, Frühgeborene sind allerdings meist etwas ihrer Zeit hinterher (dieses "Defizit" kann aber meist aufgeholt werden).

    Die Zeiten für die Wachstumsphasen sind Richtwerte, Anhaltspunkte, das eine Kind hat den Schub in der 7. Woche, ein anderes vielleicht erst in der 9. LW.

    Bezüglich der Milchnahrung: Auch dies sind nur grobe Richtwerte, es muss auf das Kind geschaut werden. Orientiere dich nicht zuuuu sehr an dem Packungsaufdruck.
    Wenn dein Kind einen Mehrbedarf hat, als es auf der Packung steht, dann ist das völlig ok. Was gibst du denn deinem Kind genau und wie alt ist es?

    Meistens bleibt die Trinkmenge gesteigert, es kann aber auch sein, dass sich das Kind, nachdem der Schub vorbei ist, wieder bei etwas weniger Trinkmenge einpendelt. So war es bei meiner Tochter. Da hilft nur ausprobieren- bleibt immer ein Rest in der Flasche, dann kannst du ruhig wieder etwas weniger anschütteln!

    :winke:
     
  5. Hallo,

    unser großer Kleiner bekommt zwischenzeitlich HA 1 Nahrung, da wir mit dem Füttern mit der Pre Nahrung nicht mehr klargekommen sind. War zu dem Zeitpunkt auch schon im Forum für Babyernährung, wobei ich glaube, daß ich da wieder reingehöre, oder?
    Er hat jetzt mit 7 Wochen 63 cm und 6680 g. Wächst zusehends von einem Tag auf den anderen (bei der Geburt hatte er 57cm bei 4250 g) und trinkt locker 5-6 mal 210 ml mit Pausen von ca. 4 Stunden jeweils. Wir waren bei 2 Kinderärzten zwischenzeitlich der eine sagt 900 ml pro Tag, der andere 750 pro Tag und immer mit Wasser oder Tee strecken. Himmel mein Kind ist total durcheinander und wir auch, denn auf diese Art und Weise ist überhaupt keine Regelmäßigkeit mehr da, im Gegenteil...

    Warum wächst der so rasant? Ist das noch normal.

    Das Gewicht explodiert auch förmlich allerdings war das bei der Pre im Nachinein auch so. Ich kann und will ihn nicht ständig hinhalten und Hunger haben lassen, ihn andererseits aber auch nicht mit der 1-er Nahrung überfüttern.

    Was sollen wir denn machen???
    Irgendwie kommen wir gar nicht mehr klar. :-(

    Fledermaus
     
  6. Tina

    Tina Glücksbringer

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    3.243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Für Dein 2. Problem mache nochmal ein neues Posting auf.

    Nur welches Forum dafür so wirklich richtig ist. Ich würde es nach meinem Bauchgefühl im Zwiemilchernährung aufmachen.
    Dann liest es Ute und kann Dir weiterhelfen.

    Mein kleiner ist auch so ein Brocken gewesen. Vielleicht zum Vergleich.
    Nur habe ich ihn gestillt und somit konnte ich ihn nicht überfüttern.
    Dadürch kann ich Dir nicht wirklich helfen.
    Ach er war bei der Geburt 56 cm und 3740 g und bei der U4 (3 1/2 Monate)
    70 cm und 8070 g. Er hat mir auch die Haare vom Kopf gefressen.

    Viel Glück

    tina
     
  7. Hallo Tina,

    danke, ich mach nochmal ein neues Posting auf, nur glaube ich Zwiemilchernährung ist nix -er bekommt ja nur Flaschennahrung , gehe also nochmals zur Bäbyernährung.

    Fledermaus
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wachstumsschub bei übertragung

Die Seite wird geladen...