Vorzeitige Einschulung?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von bula175, 15. Mai 2010.

  1. bula175

    bula175 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    ich wollt mal in die Runde fragen ob hier Mütter sind die sich für eine vorzeitige Einschulung entschieden haben.
    Leon hat Ende November Geburtstag und wird eigentlich 2012 eingeschult, dann ist er fast sieben. Sein Allgemeinwissen wird immer wieder von den Erziehern gelobt und gesagt dass er geistig topfit ist. Er interessiert sich auch immer mehr für Zahlen und Buchstaben und fordert mich auf ihm Sachen vorzuschreiben. Das kommt nicht von mir aus.
    Dafür spricht eigentlich seine geistige Fitness, dass er zusammen mit seinen Freunde in der Kita (die in seinem Alter sind) zusammen ab dem Sommer ein Vorschulkind wird, und er schon seit seinem 2. Lebensjahr in die Kita geht.
    Aber ich will ihn nicht überfordern. Wobei ich dann wiederum denke, dass er nächstes Jahr auch eingeschult worden wäre wenn er ein paar Wochen früher geboren wäre.

    Schwierig, sehr schwierig

    Wenn man wüßte wie er nächstes Jahr in der Schule klar kommen würde :???:
     
  2. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    Leonie wurde mit 5 eingeschult, sie hat am 25.10. Geburtstag. Wir haben lange hin- und herüberlegt. Haben unsere Entscheidung letztendlich auch davon abhängig gemacht, dass Leonie sehr gerne zur Schule gehen wollte. Wir haben mit den KiGa-Erzieherinnen gesprochen und auch noch die Schuleingangstest abgewartet. Von allen Seiten wurde uns bestätigt, dass Leonie sowohl körperlich, als auch vom Lernfortschritt und vor allem vom Sozialen her durchaus schulreif sei. Wir haben jetzt das erste Halbjahr rum und haben es bislang nicht bereut. Ein kleines Manko gibt es. Und zwar die noch nicht ganz ausgefeilte Feinmotorik, aber das wird schon noch. Leonie selber war sehr wichtig, dass sie gemeinsam mit ihren KiGa-Freunden eingeschult wurde. Die waren aber im Schnitt halt alle etwas älter.
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    Wir hatten die gleichen Bedenken. Für uns fügte es sich, daß wir hier eine sehr moderne Schule haben, jahrgangsübergreifenden Ganztagesunterricht mit sehr engagierten Lehrern und Rektor. Und daß sich unsere Kurze gerne mal "Auszeiten" auf dem Klo nahm, in denen sie sich buchstäblich "Geschichten vom Pferd" erzählte.
    Und es hat uns ganz doll gefreut, als uns die Lehrerin im zweiten Schuljahr mitteilte, jetzt sei die Große endlich "richtig angekommen".

    Ich denke mir eigentlich immer, sie hat halt ein Jahr gewonnen. Sollte sie später mal ein Jahr wiederholen, hat sie diese Zeit eben.

    Salat
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    wir haben es bisher überhaupt nicht bereut, trotzdem es wegen der Feinmotorik und dem Checken des Ablaufes in der Schule nicht so einfach war. Trotzdem war es der richtige Weg.
    ich schließ mich Salat völlig an - im Zweifelsfall lieber später ein jahr wiederholen als das Kind ein Jahr lang im Kiga langweilen und im Lerneifer ausbremsen.

    aber die Schule muß aufgeschlossen sein, sonst geht gar nix. Wenn die Schule was gegen Früheinschulungen hat, dann wird sie schon dazu tun, dass es in die Hose geht... wir hatten großes Glück, sowohl mit Schule als auch Klassenlehrerin.
     
  5. Phoenix

    Phoenix Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    Unsere Tochter wurde auch mit fünf Jahren eingeschult.
    Bei uns war es allerdings ein längerer Weg dorthin und wir haben uns mehrere [auch professionelle] Meinungen von Außenstehenden eingeholt. Wichtig ist eben, dass man neben der geistigen auch die soziale Komponente bedenkt, ebenso wie die motorische.
    Für unsere Tochter hat sich die vorzeitige Einschulung letztlich als der absolut richtige Schritt herausgestellt. Sie kommt in der Schule sehr gut zurecht, sozial wie intellektuell, und geht motiviert und mit viel Freude dorthin.
    Was sagen denn Leons Erzieher zu euren Überlegungen?

    Gruß, Janus
     
  6. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    wie es aussieht, wird Klara auch dieses Jahr schon gehen....sie liest, rechnet, und hat ein deutlich größeres Allgemeinwissen als Altersgenossen.....die Erzieher und der Kinderarzt waren partout dafür, wir lange partout dagegen- mittlerweile denken wir aber, dass sie gehen wird- Diensstag ist allerdings erst Schuluntersuchung und bis wir zu 100%entschieden sind, gehen sicher noch ein paar Wochen ins Land :nix:

    Viel Glück bei dieser schwierigen Entscheidung!
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    Moment-----------ich sehe gerade, dass es um 2011 oder 2012 geht - nicht um dieses Jahr, oder???
    Na dann würde ich ganz klar noch mal abwarten!!!!
    Guck....wir sind immernoch nicht ganz entschieden und es geht um diesen Sommer ;-)
     
  8. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Vorzeitige Einschulung?

    Ich finde es sehr schwierig, das aus der Ferne zu beurteilen.
    Es hängt sehr stark vom einzelnen Kind ab, und "geistige" Fitness wäre meiner Meinung nach zwar ein Kriterium, aber kann nicht das Einzige sein. Viele Kinder haben heutzutage ein erstaunlich breites Allgemeinwissen und können kognitiv sehr viel.
    Dass jemand z.B. Lesen oder im Zahlenraum bis 20 rechnen kann zum Zeitpunkt der Einschulung ist nicht an der Tagesordnung, aber auch keine große Ausnahme. Die Spanne, was Schulanfänger können ist enorm, es gibt auch viele Kinder die eingeschult werden müssen, aber eigentlich noch besser im Kindergarten geblieben wären.

    Wie sieht es aus mit Konzentration, Frustrationstoleranz, Sozialverhalten, emotionaler Stabilität usw.?

    Ich würde an deiner Stelle andere Meinungen einholen (Kinderarzt, Erzieherinnen, Eltern aus eurem Umfeld die an der hiesigen Schule Kann-Kinder eingeschult haben). Und auch mal in der Schule etwas vorfühlen/ sich umhören, ob dort eher individuell oder mehr "im Gleichschritt Marsch" gearbeitet wird.

    Wäre dein Sohn 2007 geboren, müsste er mit 5 eingeschult werden (Stichtag ist dann der 30.11.), für den Jahrgang 2008 ist der Stichtag 31.12.. Die Schulen (in NRW zumindest) müssen sich also umstellen, die Kinder werden immer jünger.
    Du kannst aber nicht davon ausgehen, dass sie dies bereits tun oder bis nächstes Jahr getan haben werden!

    Immerhin hast du ja noch ungefähr ein halbes Jahr Zeit für die Entscheidung glaube ich, vielleicht zeigt sich die Schulreife bis dahin noch deutlicher.

    Alles Gute,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...