vorstellung und problem

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von jilspapa, 28. August 2005.

  1. hallo guten abend allerseits, bin nun auch drin,grinsel. bin 37 jahre verheiratet und habe eine wunderbare tochter namens jil-tabea.
    sie wird im okt. 3 und naja wunderbar ist es nicht immer mit ihr.

    denn sie geht t´zwar auf jedes kind zu und kann auch sein das sie es mal drückt oder streichelt ,aber im nächsten moment beisst sie zu oder schubst, uns ist das echt ein rätsel, schimpfen und gut reden hilft nicht, wir wissen auch nicht woran es liegt. wir trauen uns schon gar nirgends mehr mit ihr hin und sind schier am verzweifeln.
    was machen wir nur falsch oder was könnten wir probieren .
    gesagt sei noch das sie ein sehr aufgewecktes kind ist ,morgens halb sieben von null auf hundert und keine pause,
    wünsche noch shcönen abend und guten wochenstart.
    hoffe mal das es nicht tört wenn sich ein papi zum kaffeeklatsch gesellt?
    gruss volker
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Volker,

    willkommen in der Schnullerfamilie!!! Natürlich dürfen auch Papa's hier schreiben, die anderen Papas freuen sich immer auf verstärkung in diesem weiberhaufen ;-)

    Zu deinem Problem kann ich leider nichts sagen, aber stelle die Frage doch nochmals im Erziehungsforum! Eins lass Dir gesagt sein, du/ihr steht nicht alleine da mit dem Problem. Meine kleine ist zwar in der Hinsicht unproblematisch, ist jedoch auch so ein Wirbelwind der nicht müde zu kriegen ist *seufz*

    Viel spass hier wünscht Sabrina
     
  3. hallo sabrina!
    vielen dank für deine antwort.
    schon mal schön zu lesen das man nicht alleine da steht, dir und allen anderen noch nen schönen aben und guten tag
    gruss volker
     
  4. Hyvää iltaa, Volker!
    Hier noch ein Papa. Allerdings von vier Jungs. ;-)
    Das Problem haben wir mit Pekka auch. Nicht so extrem vielleicht, aber doch auch auffällig. Kratzen, beißen, hauen - all das sind für Pekka keine Tabus. Aber meine Frau und ich hoffen noch so ein bisschen darauf, dass das bloß eine Phase ist, denn mit Ville hatten wir dieses Problem auch. Und bei ihm hat es sich nach ca. einem halben Jahr von alleine gelegt. Mittlerweile ist er absolut pazifistisch ausgerichtet. *fg*
    Also, wartet erstmal ab und gebt die Hoffnung nicht auf - währenddessen hilft halt nur das tausendste Mal zu wiederholen, dass man sowas nicht macht und (keine Ahnung, ob das pädagogisch so wertvoll ist) ich habe Ville mal in einer seiner Aggressionsattacken ebenfalls leicht (!) geschubst und ihn dann gefragt, ob ihm das denn gefällt - da war er erstmal ganz baff und hat dann natürlich verneint. Da habe ich ihm erklärt, dass er das also auch nicht bei anderen machen soll, weil die das genauso nicht mögen - und danach war erstmal Ruhe. :prima:
    Viel Erfolg und tief durchatmen - es ist bestimmt nur eine Phase! *toitoitoi*
    Tino
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...