Vorsicht, bissiges Baby

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Vanessa, 27. März 2006.

  1. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Kadidja hat schon seit einer Weile 2 Zaehnchen im Unterkiefer und beisst mich beim Stillen kraeftig. Ich habe immer gelesen, dass es reicht ein paarmal "aua" zu schreien, dann wuerden die Babys das lassen. Kadidja aber nicht. Wenn ich schreie, dann geht sie weg von der Brust, guckt mich ganz erstaunt an um dann gleich wieder herzhaft zuzubeissen.

    Gibt es noch irgendwelche Tipps, um Babys vom Beissen abzuhalten?

    Ausserdem sind meine Brustwarzen mittlerweile schon ein wenig wund und rissig.

    Was mache ich gegen wunde und rissige Brustwarzen?
     
  2. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Vorsicht, bissiges Baby

    Hallo Vanessa,
    was deinen kleinen Vampir angeht, kann ich dir leider nicht helfen. Nina hat mich GsD nie gebissen und ich drücke dir die Daumen, dass Kadidja schnell kapiert, dass man das nicht macht...

    Aber wunde Brustwarzen, die kenne ich. Vom Stillanfang. Meine Hebamme hat mir Purelan empfohlen und ich bin super damit klargekommen.
    Purelan ist reines Wollfett (Lanolin), bekommt man in der Apotheke und man schmiert sich nach Bedarf eine ganz kleine Menge auf die Brustwarzen. Das lindert ein bisschen das Wundsein und hilft toll gegen die rissige Haut.

    Besonders vorteilhaft fand ich bei Purelan, dass man es vor dem Stillen nicht abwaschen muss wie viele andere Pflegeprodukte.

    Gute Beserung!
     
  3. Wiesel

    Wiesel Grasl

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vorsicht, bissiges Baby

    Mutzel hat auch gerne zugebissen, und zwar richtig - bis es blutete. Und aua schreien brachte bei ihm auch nichts. In meiner Verzweiflung hab ich mit meiner Nachsorge-Hebi nochmal drüber gesprochen und sie gab mir folgenden Rat, der auch funktionierte:

    Ich mußte ganz laut aua schreien, böse gucken und schimpfen und ihm die Brust entziehen. Dann hat er kurz losgeheult. Nach einer viertel Stunde hab ich ihn wieder angedockt. Nach dreimal war es ihm zu doof und er hat nicht mehr zugebissen. Manchmal krabbert er noch und wenn ich ihn dann mahnend angucke und hmmmm? sage, guckt er und grinst, läßt es aber. Mutzel hat übrigens unterdessen 16 Zähne und ist knapp 15 Monate alt *ggg. Wo der zubeißt, wächst kein Gras mehr :nix:
     
  4. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Vorsicht, bissiges Baby

    Hallo Vanessa,

    Quietschie hatte auch eine kurze Beissphase. Sehr kurz ... :heilisch: nach dem 2. Biss habe ich sie laut Jammernd neben mich gelegt und sie ca. 2 Min liegen lassen.
    Wieder angedockt - gebissen - wieder neben mich gelegt, laut gejammert.
    Da hatte sie wohl Mitleid und es war ihr zu doof abserviert zu werden.
    Kam nie wieder vor.
    Gegen wunde Brustwarzen hatte ich von meiner Hebi Rotöl, also Johanniskrautöl. Kann man auch dran lassen.
    Das eine mal, als ich es brauchte hat es Wunder bewirkt !

    Grüße Cordula
     
  5. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Vorsicht, bissiges Baby

    Ich kann den Erfahrungsberichten nur zustimmen, also noch deutlicher Deinen UNmut darüber äußern!
    Drück die Daumen, dass es klappt.
    LG
    Mana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...