Vorhautentzündung-wie behandeln?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Honigbiene, 18. Mai 2004.

  1. Hallo Mamis,
    habe Eure "Schniedel-Fragen/Antworten" alle gelesen :) , habe aber trotzdem noch eine Frage wegen einer Vorhautentzündung. Die hat nämlich mein Großer. Ich weiß auch nicht: entweder mangelnde Hygiene :-o oder vielleicht auch Vorhautverengung, aber der Kinderarzt hat selbst bei der U8 nichts festgestellt. Letztes Mal habe ich eine ähnliche Entzündung sofort mit einem Sitzbad in Totem Meer Salz und Rose-Teebaum-Essenz hingekriegt, so dass ich mir gar nicht sicher war, ob es überhaupt eine "echte" Vorhautentzündung ist. Nur: alles ist alle :heul:
    Was nun? Einige von Euch haben Kamillesitzbäder empfohlen, davon dachte ich, dass es möglicherweise Allergien auslösen kann. Und wie bekommt man dieses Lavendelöl, dauert das nicht zu lange? Irgendwie will ich nicht zum Arzt, weil Lorenz selbst sagt, es tut ihm nicht weh und mein Mann auch meint, dass man das so wieder in den Griff bekommt. Was meint Ihr? Heute habe ich mal mit Betaisodona-Salbe behandelt. Kennt jemand noch ein gutes Mittel?

    Liebe Grüße und danke für Eure Antworten :bravo:
    Honigbiene
     
  2. Eine Vorhautverengung/Phimose ist immer eine Gefahr für Entzündungen.

    Friedrich hat die KÄ Augensalbe verschrieben, und die hat ganz schnell geholfen. Ich weiß aber nicht, ob es die rezeptfrei in der Apotheke gibt.
     
  3. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    Wir haben auch die Augensalbe bekommen, ist nicht verschreibungspflichtig. Moment, ich schau mal eben wie sie heißt....



    Bepanthen Augen- und Nasensalbe

    Gute Besserung, Heidi
     
  4. Liebe Heidi, liebe FriMa,

    vielen Dank, das ist ein guter Rat. Habe ich sogar hier und probiere es gleich noch einmal. Heute sieht es mit Betaisodona und Mulitlind Heilsalbe schon wieder ganz gut aus.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ben hat jetzt auch wiederholt Vorhaut und Eichelentzündung gehabt (Ballanitis), erst hieß es er hätte eine Phimose, beim letzten Mal sagte der Doc, sie sein nicht so bedenklich. Wir haben das mit Rivanolsalbe wieder in den Griff bekommen und zweistündlich wickeln, damit er möglichst trocken liegt. Ich ziehe seitdem die Vorhaut morgens und abends leicht zurück und wasche auch dort kurz drüber, und von daher ist das mit der Hygiene schon besser als vorher, wo ich nix gemacht habe.

    Mit Bepanthen kommt man bei richtigen Entzündungen nicht weit, die ist ja nicht antibakteriell sondern nur heilend, ich würd da vorsichtig sein und eher mal zu viel zum Arzt gehen. Bens Penis sah jedesmal aus wie eine Olive, furchtbar.

    Mittlerweile behandeln wir die Phimose mit Östrogensalbe, muß auch mal jetzt nachlesen, wie da die Erfahrungswerte so waren bei anderen.

    Viele Grüße

    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. antiinfektive entzündungshemmende salbe

    ,
  2. antiinfektive salbe

    ,
  3. vorhautentzündung baby homöopathie

    ,
  4. vorhautentzündung Kleinkind behandeln,
  5. baby vorhautentzündung augencreme,
  6. vorhautentzündung Homöopathie,
  7. betaisodona salbe bei kinder vorhaut,
  8. vorhautentzündung kleinkind homöopathie,
  9. vorhautentzündung kind,
  10. creme vorhautentzündung
Die Seite wird geladen...