Von einem Unfall der nicht enden will

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Änni, 4. Februar 2014.

  1. Änni

    Änni Heisse Affäre

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich habe im Juli letzen Jahres mein neues Auto frisch vom Band in Wolfsburg abgeholt. Leider ist mir die Nachbarin meiner Freundin dann 4 Monate später in die Seite gedonnert. Die ganze Beifahrerseite war kaputt.:ochne:
    Die Versicherung hat schon die ganze Zeit Probleme gemacht, erst fehlte angeblich ein Zettel der Versicherungsnehmerin, dann wollten sie den Wagen zur Reparatur nicht freigeben. Erst über meinen Anwalt kam Bewegung in die ganze Sache.
    Wagen reparieren lassen und jetzt geht das ganze weiter, jetzt wird nicht das komplette Ausfallgeld gezahlt und die Versieglung (wir haben den Wagen vier Wochen vor dem Unfall versiegeln lassen) wollen sie auf einmal auch nicht komplett übernehmen.
    Heute habe ich dann die Prozessvollmacht unterschrieben, für den Fall, das sich die Versicherung tortz Schreiben der VW Werkstatt weiter quer stellt, dann geht das ganze vor Gericht:ochne:
    Da hat man noch nicht mal Schuld und hat nur Rennerei, ich krieg echt die Krise.
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Versicherungen sind oftmals spaßig, wenns ums zahlen geht :umfall: Viel Erfolg :)
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Na wenigstens wird das wohl früher oder später die Versicherung übernehmen.

    Wir haben da mehr Pech gehabt.

    Nachdem wir den bösen Hagelschaden an unserem Auto beheben liessen, fing ein Jahr später die Farbe an, abzublättern und aufzuplatzen. Wir hatten zuerst den Verdacht, dass nicht sauber gearbeitet wurde, aber es stellte sich heraus, dass das Auto im Werk fabrikneu, bevor wir ihn bekamen, bereits einen bösen Hagelschaden hatte, der unsauber behoben wurde, statt das Dach auszutauschen. Das lässt sich nun nicht mehr beheben - und nach 13 Jahren ist es absolut illusorisch, da noch jemanden zur Verantwortung zu ziehen.

    Wäre es richtig gemacht worden, wäre nichts passiert, hätten wir nicht diesen Hagelschaden gehabt, wär auch nichts passiert, aber nun haben wir ein Familienauto, das mit netten Dellen auf dem Dach daherkommt. Und hätten wir davon gewusst, hätten wir mit dem Geld der Versicherung für den Hagelschaden das Dach austauschen lassen können, statt eine Reparatur zu bezahlen, die eh nicht funktioniert hat.

    Da kaufst Du einmal im Leben ein fabrikneues Auto...
    Ärgerlich, aber nicht zu ändern.

    Sei zuversichtlich, das wird schon, auch wenn es Geduld braucht!

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  4. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Jo, das versuchen die Versicherungen gerne. Ich müßte aufgrund der besonderen Gefährdungslage beim Einbiegen in unsere Einfahrt immer die Warnblinkanlage nutzen.... tja, wie soll denn da einer erkennen, wo ich hinfahren will???

    LG,
    Mullemaus
     
  5. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Ach, so ein Mist...

    Ich war ja am 17.1. in einen Auffahrunfall verwickelt, ich war nicht Schuld...

    Der Mensch, der uns hinten drauf gedüst ist, hat bis heute den Schaden nicht seiner Versicherung gemeldet,
    so dass ich seitdem mit einem kaputten Auto herumfahren muss.
    Gott sei Dank ist es kalt, so dass der gedötschte Kühlerlüfter nicht allzu oft anspringt.
    Das Geräusch ist echt nicht schön...

    Einen Anwalt habt ihr ja schon, wir hatten uns auch einen genommen, man weiß ja nie, und wie man sieht - zu Recht.

    Viel Erfolg und gute Nerven!

    LG
    Heike
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Och, ich kann das toppen.... :mrgreen:

    Nachdem der Wildschaden vom 01.09.12 von unserer Versicherung problemlos bezahlt wurde kam ja am 28.09.12 der nächste Unfall mit dem nächsten Auto. Unfallgegner war ein slowakischer LKW, dessen Fahrer mit dem LKW abgehauen ist. Wir hatte, dank Zeugen, zwar das Kennzeichen, und damit auch ganz schnell die Versicherungsdaten, aber der Halter des LKW´s hat ganz frech behauptet dass der LKW zur Zeit des Unfalls nicht in Deutschland war. Und schon hatten wir den salat. Die Staatsanwaltschaft hat zwar "ermittelt", aber da das ja ein nicht gerade kleiner Verwaltungsaufwand war kam dabei natürlich nichts raus. GsD hatten wir das Auto noch Vollkasko versichert, da ist dann wenigstens unsere Versicherung in Vorlage getreten. Aber bis das alles geklärt war haben wir einige Wochen in der Luft gehangen und wußten nicht, ob überhaupt jemand zahlt. Aber das nächste Auto mußten wir trotzdem kaufen, da Jürgen beruflich darauf angewiesen ist.
     
  7. Änni

    Änni Heisse Affäre

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Uiuiui, ich seh schon, es geht immer noch schlimmer. Ich glaub, ich mir mal wieder viel zu viele Gedanken, denn vor Gericht wollte ich deswegen nicht. Aber unser Anwalt sagt, das wir im Recht sind und es sich auch lohnt für den Betrag von fast 500€ vor Gericht zu gehen. Ich hoffe ja, das die Versicherung jetzt einlengt und die Sache damit vom Tisch ist.
     
  8. anlati

    anlati Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im schönsten Bundesland der Welt
    AW: Von einem Unfall der nicht enden will

    Ich war wegen 1500 Euro und 2 Jahren Querelen von Rechtsanwalt und Versicherung 3 mal vor Gericht, zum Schluss vorm Landgericht :zeitung: . Die gute Dame meinte, parken am Berg OHNE Handbremse ist OK...aber nicht wenns Bergab geht :( Ich war bis dahin in meinem Leben noch nie vor Gericht geschweige denn bei einem Rechtsanwalt und ich hab das Gefühl, das wird immer doller... Aktuell warten wir/RA nach einem Auffahrunfall seid acht Wochen auf eine Antwort von der gegnerischen Versicherung.
    Ich wünsch dir viel Erfolg und gute Nerven
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...