Vollen Kinderfreibetrag beantragen?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Candy, 22. Dezember 2009.

  1. Hallo zusammen,

    ich bin zwar nicht neu hier, aber habe einen neuen Account, da irgendwie meine alten Zugangsdaten nicht mehr funktionierten. Vielleicht ist er gelöscht worden, weil ich eine ganze lange Zeit nicht mehr aktiv war...?

    Wie auch immer, ich habe folgendes Problem:
    Mein Sohn ist auf meiner Steuerkarte mit 0,5 eingetragen, allerdings nicht auf der Steuerkarte meines Lebensgefährten. Er ist der Vater, hat die Vaterschaft auch anerkannt, aber ich habe das alleinige Sorgerecht. Wir sind nicht verheiratet, wohnen aber zusammen. Das als Hintergrund.

    Ich bin immer später mit meiner Steuer ..*graus*.. und mache daher gerade 2007 und 2008 fertig. Da bei meinem Lebensgefährte unser Sohn nicht mit 0,5 eingetragen ist, dachte ich, ich könnte den vollen Freibetrag beantragen. So wie ich das aber jetzt nachlese, geht das gar nicht so einfach...

    Die Steuererklärungen für beide Jahre wurden für meinen Lebensgefährten von einem Steuerberater bereits Anfang des jeweiligen Jahres gemacht und wie gesagt, unser gemeinsamer Sohn wurde dabei nicht berücksichtigt. Ich glaube, er ist bei ihm auch gar nicht gemeldet. Zumindest kann ich mir nur so erklären, dass er nicht eingetragen ist.

    Was kann ich jetzt machen? Wie sind die Aussichten, dass ich den vollen Betrag zugesprochen bekomme? Noch als Hintergrund: mein Lebensgefährte zahlt noch Unterhalt für seine Ex-Frau und 2 Söhne, insofern komme ich eh zum größten Teil für meinen Sohn finanziell alleine auf.... Das wäre eine ganze Menge Geld, das wir dadurch verlieren würden :cry:

    Lieben Dank für Eure Ratschläge,
    Candy.
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Vollen Kinderfreibetrag beantragen?

    Hallo,

    gib ganz einfach auf Seite 2 der Anlage Kind, Zeile 31, eine 1 ein!

    Dann bekommst Du ihn voll, wobei ich darauf hinweisen möchte, dass es nicht der super Betrag sein wird, den Du Dir scheinbar erhoffst, außer Dein Einkommen ist sehr hoch. Es gibt entweder das Kindergeld oder den Kinderfreibetrag bei der Einkommensteuererklärung, das macht das Finanzamt durch eine Günstigerprüfung, sprich nur bei einem recht hohen Steuersatz zahlst Du weniger Einkommensteuer. Minimal wirkt es sich aber bei der Kirchensteuer und beim Solidaritätszuschlag aus.

    Lg
    Su
     
  3. AW: Vollen Kinderfreibetrag beantragen?

    Hallo Su,

    danke für die Antwort!

    Ich dachte, ich müsste eher ankreuzen, dass Kind nicht beim anderen Elternteil gemeldet war....?

    Ich meine, der Vater wohnt ja im Haushalt und da finde ich es komisch, wenn ich ankreuze, dass er seinen Unterhaltsverpflichtungen nicht zu 75% nachgekommen ist, oder?

    Und es reicht einfach, dort ein Kreuz zu machen, ich muss nichts weiter nachweisen - das wird nicht nachgeprüft? Es hört sich bei Dir so einfach an und ich finde Steuern so kompliziert ... ;)

    Ja, viel wird es nicht sein, aber einige Euros sind es schon (lt. der Steuerberechnung von Elster) und mit 2007 und 2008 hätte ich schon mal die Weihnachtsgeschenke finanziert :)

    Danke und Gruß,
    Candy.
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Vollen Kinderfreibetrag beantragen?

    ...ich würde es erst mal so machen, ganz korrekt wäre jeder die Hälfte, aber da er es nicht in Anspruch genommen hat, sonst sehe ich keine Möglichkeit, das es richtig gerechnet wird.

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. vollen kinderfreibetrag beantragen

    ,
  2. vollen freibetrag beantragen

Die Seite wird geladen...