Vitamin D bei Säuglingen

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Astrid, 31. März 2009.

  1. Hallo, habe ziemlich wortlos eine Packung Zymafluor (o.ä.) im KH in die Hand gedrückt bekommen. Jetzt sind wir wegen starker Blähungen auf ein Vitamin D-Öl umgestiegen. Da die Sonnenzeiten am Tag ja immer mehr werden und es mir nach wie vor unangenehm ist, unserem Kind so früh schon Medikamente zugeben, habe ich folgende Frage:

    Wie lange sollten wir Enno Vitamin D geben, ab wann reicht der tägliche Spaziergang bei Sonnenschein aus?

    Vielen Dank!

    Astrid
     
  2. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Hallo Astrid,

    ich denke, das hängt sehr davon ab, wo man wohnt und wie viel man draußen ist. Allerdings ist es ja so, dass die ganz kleinen auch noch nicht so viel Sonne abkriegen sollen.

    Wie wäre es, wenn Du das Ganze mal mit Deinem Kinderarzt besprichst. Die U 3 müsste ja auch noch für Euch anstehen - die ist doch mit 6 Wochen, da könntest Du die Frage doch mal diskutieren. Es geht bei den Tabletten ja auch um die Kariesprophylaxe. Wenn Du die Tabletten nicht nimmst, musst Du Dir da ja auch etwas anderes einfallen lassen?

    vlg, Gisela
     
  3. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Mann soll bei den Kleinen das Vitamin doch schon im ersten Jahr durch geben. Sie sollen ja nicht so viel Sonne abbekommen und können glaub ich das selbst noch nicht so bilden. Wobei es im SOmmer nicht sooo schlimm ist, wenn man die "mal" vergißt - was mit öfter passiert ist beim Kleinen. Durch das Stillen hab ich einfach nicht daran gedacht. Beim Großen lag die Packung neben den Flaschen, da hatte das Stillen nicht geklappt und ich wrude dadurch quasi dran erinnert.

    Ich hab bei beiden nur Vitamin D gegeben - gibt es auch in Tablettenform - ohne Flour, weil beide durch das Flour vermehrt Blähungen bekamen. Mit nur Vitamin D hielten sich die Blähungen im normalen Rahmen, wären also so oder so gekommen.

    Die Flourprophylaxe macht - laut dem KH w ich war und auch laut KiÄ - über ide Tabletten nicht so viel Sinn, vor allem wenn noch gar keine Zähne da sind. Und über den Magen kommt das Flour wohl auch nicht bis an die Zähne, die noch im Kiefer schlummern. Es macht mehr Sinn ab dem ersten Zähnchen mit kleiner Bürste/Läppchen und entsprechender Flourhaltiger Zahnpasta für die Minis zu "putzen". Das war auch Tenor meines Zahnarztes, den ich dahingehend mal befragt habe. Flourprophylaxe wirkt über den Schmelz und nicht durch den Körper. Von daher hab ich guten Gewissens auf die Flourhaltigen Tablettchen verzichtet und der Große und auch der Kleine haben an den Zähnen keine Probleme.

    Das ist das, was mir gesagt wurde und mir auch sinnvoll erschien. Kann sein, dass es mittlerweile neue Erkenntnisse gibt dahingehend.

    Aber sprech einfach nochmal mit dem Kinderarzt drüber.

    :winke:
    Claudia
     
  4. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Kariesprophylaxe bevor die Zähne da sind, ist allerdings auch sehr umstritten. Ich habe leider die Erfahrung gemacht dass die KÄ immer pro Tabletten sind.

    Meine Hebamme hat mir damals empfohlen die Tabletten nur zu geben, wenn ich nicht mindestens eine Stunde oder länger draussen war. Draussen hieß aber, Kinderwagenverdeck runter, nicht hochgestellt!

    Und die UV Strahlung reicht auch, wenn keine Sonne scheint, direkte Sonne ist nicht so gut...

    Du hast doch bestimmt eine Hebamme, ich würde diese mal drauf ansprechen!

    LG
    Katja
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Das Vitamin D ist aber doch nicht für die Kariesprophylaxe - das ist doch für die Knochen und so - Stichwort Rachitis. Das Flour ist für die Kariesprohylaxe und kann m.M.n. weggelassen werden, wie ich oben shcon schrieb. Schaut mal hier is es ganz gut beschrieben finde ich.

    :winke:
     
  6. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Hallo,

    natürlich ist das Vit D für die Knochen, aber in den Tabletten ist es sehr häufig mit Flour kombiniert und DAS ist für die Kariesprophylaxe - das hatte ich mit meinem Beitrag gemeint.

    Über die Wirksamkeit gibt es wahre Glaubenskriege von "muss sein" bis hin zu "vollkommen unwirksam". Persönlich bin ich der Meinung, dass man hier etwa dem Arzt / der Hebamme seines Vertrauens glauben muss oder sich wirklich anhand der Studien selbst ein Bild machen.

    Was ich eigentlich nur sagen wollte, war, dass sich Anette wenn sie die VitD / Flour Kombi weglassen will auch über eine adäquate alternative Form der Karienprophylaxe Gedanken machen sollte.

    Also, wenn ich eh wegen der U3 beim KiA wäre, würde ich das Thema besprechen. Die Hebi kann man ja auf jeden Fall zusätzlich fragen und sich eine Meinung bilden.

    vlg, Gisela
     
  7. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.337
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Vitamin D bei Säuglingen

    Hallo,

    ich habe vom KH auch die Tabletten so in die Hand gedrückt bekommen mit dem Kommentar: " die müssen sie Lenia ab dem .... tgl verabreichen! "

    Ich hab mit meiner Hebamme drüber gesprochen und sie meint, dass das nicht unbedingt gegeben werden muss! Meine Tabletten war ein Kombipräparat mit Vit.D und Flour!
    Fluor wird von den Zahnärzten schon gesagt, dass das nicht mehr gegeben werden muss! Man sollte nur aufpassen, dass die Kleinen nicht mit Kariesbakterien in Verbindung kommen. Also nicht den Löffel ablecken oder den Schnuller! Und halt regelmäßige Kontrollen! Und vernünftige Zahnpasta.
    Mit dem Vit. D hat uns die Hebamme gesagt, dass man das gut auffangen kann mit täglichen Spazierengehen! Die Kinder müssen halt UV Strahlen abbekommen!

    Ich geb die Tabletten nicht!
     
  8. AW: Vitamin D bei Säuglingen

    hab jetzt noch mal mit meiner Hebamme gesprochen, war gestern wieder da:

    werden weiterhin das Öl nehmen und auf das Fluor vorerst verzichten. Die Kariesprophylaxe kann dann noch geschehen, wenns soweit ist... :cool:
    Unser KiArzt hatte bei der U3 auch shcon gesagt, dass die Geshcichte mit dem Fluor halt so eine Sache sei, und er da auch nicht sicher segen kann, ob das hetzt shcon was bringt.

    Wenns nicht zu windig ist, haben wir das Verdeck auch immer so tief wie möglich... und solange es nicht stürmt oder regnet sind wir auch jeden Tag draußen! Denken, damit genug für die starken Knochen zu tun! :)


    Danke für eure Meinungen!

    Astrid und Klein Enno :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. vitamin d säugling ab wann

    ,
  2. vitamin d bei säuglingen

    ,
  3. vitamin d säugling

Die Seite wird geladen...