Verursacht Chamomilla Blähungen?@alle und Leonie

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von milkwithhoney, 28. Mai 2003.

  1. Hallo Ihr Mamas.....

    Hat schonmal jemand von Euch die Erfahrung gemacht, das Chamomilla Blähungen verursacht?
    Kanns mir bald nicht vorstellen, die werden doch auch GEGEN Blähungen genommen, oder?
    Gebe meinem Kleinen seit 5 Tagen jetzt Chamomilla D 30 jede Stunde 3 Globulis, weil er so Probleme mit den Zähnchen hat, vermute ich!
    Seitdem ich die gebe, sind die Fläschchen auch nicht mehr so ein Kampf, er schlägt zwar ab und zu immer noch danach, aber gar kein Vergleich zu vorher.....
    Schreibt mir doch bitte, ja??
    Grüsse
     
  2. Hallo,

    Chamomilla und Blähungen? Also weiß nicht, meine beiden, vorallem die große haben es oft bekommen, weil sie Blähungen hatten. Und es hat eigentlich eher geholfen, danach waren sie immer etwas ruhiger.

    Aber vielleicht ist es ja bei dir andersrum, keine Ahnung?

    Lg

    Anka
     
  3. Hallo Anka!

    Ja, ich weiss, dass sie GEGEN Blähungen sind, aber seitdem ich sie gebe hat er wieder Blähungen.....komisch!
    Vielleicht vergehen die ja wieder von alleine, hoffe ich.

    Grüsse
    Tanja
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    ist eventuell eine Erstverschlimmerung, aber meiner Meinung nach am wahrscheinlichsten einfach nur ein dummer Zufall, daß beides zusammen fällt, Blähungsphase und Chamomillagabe.
    Liebe Grüsse Leonie
     
  5. Hallo Leonie!

    Ich denke auch, dass es purer Zufall war, dass die Blähungen und Chamomilla gerade im gleichen Zeitraum waren.....
    Im Moment sind die Blähungen auch nicht mehr ganz so schlimm, gebe die Globulis jetzt auch nur noch 3 mal täglich 5 Stück, denke, dass das auch reicht, oder?
    Jetzt hab ich aber nochmal ne Frage:
    Hast Du schonmal was davon gehört, dass vielleicht die Zymafluor Tabletten Blähungen verursachen?
    Weil er die immer verstärkt nach der Gabe der Tablette hat.....????
    Grüsse
    Tanja
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Es kann sein, daß bei der Gabe von Chamomilla Blähungen auftreten.
    Homöopathische Mittel wirken nicht so wie schulmedizinische allein gegen dies oder jenes Symptom, sondern jedes Mittel wirkt mehr oder weniger individuell.

    Zum einen hat jedes Mittel seinen eigenen "Charakter", zum anderen arbeitet jedes verabreichte homöopathische Mittel im Körper und kann auch mal Symptome zutage befördern, die nicht unbedingt dem Mittelcharakter entsprechen, die aber anlagentechnisch zum "Charakter" des Patienten gehören.
    Somit kann jedes homöopathische Mittel auch jedes Symptom hervorrufen.

    Da Chamomilla u.a. auch Blähungen beeinflußt, kann es sein, daß in Deinem Fall einfach die Potenz oder Dosierung falsch gewählt ist. Das kann vorkommen, wenn Homöopathie - wie leider so oft - im pauschalen Rundumschlag wie Bonbons verabreicht wird.

    Wenn bei der Gabe von Homöopathika ein Symptom, das behandelt werden soll, verstärkt auftritt, darf man unter gar keinen Umständen das Mittel absetzen, da es sich dabei - wie Du ja eben selbst schon erkannt hast - um eine sogenannte Erstverschlimmerung handeln kann. In diesem Fall also einfach nur mit der Dosierung runtergehen (haste ja auch schon gemacht) und abwarten. :)
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    also bezüglich des Zymafluors ist mir nichts bekannt, daß es Blähungen verschlimmern könnte. Gibst Du sie denn immer zu einer bestimmten Tageszeit? Vielleicht hängt es dann von anderen Faktoren ab, die zu einer bestimmten Tageszeit eine Rolle spielen können? l
    Liebe grüsse Leonie
     
  8. BS

    BS

    Hi,

    also dazu kann ich nur sagen, was mir gesagt wurde (von Hebamme und Kiarzt). Nämlich die 30-er Potenz nur sparsam verwenden! D.h. im Akutfall (Baby weint, brüllt) vielleicht halbstündlich bis stündlich 3,4, Mal. Dann aufhören, da müsste eigentlich schon eine Besserung zu bemerken sein.

    Ich hab eigenlich nur vorm Schlafengehen was verabreicht und in der Nacht, wenn meine Kleine gebrüllt hat.

    Ich bin zwar nicht der wirkliche Experte, glaube aber, dass Chamomilla-Globuli keine Blähungen verursachen.

    Gruss, Brigitte
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...