Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von Buchstabensalat, 22. Dezember 2008.

  1. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Darf ich mal aus dem Fundus euerer umfassenden Bauerfahrung schöpfen?
    Worauf muß man besonders achten, wenn man baut/anbaut? Gibt es da bestimmte Kniffe? Ist z. B. der Architekt besser der Geschäftsführende (oder wie es heißen mag) beim Bau oder man selbst? Muß man gewisse Klauseln in Verträge einfügen? Geht es, daß man z. B. Material für Handwerker selbst besorgt - und wie setzt man das dann evtl. durch?

    Wäre schön, wenn mir die Häuslebauer hier mal hilfreich in die Seite treten könnten.

    Dankend,
    Salat
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Ich denke, das kommt auch auf eure Fähigkeiten und Leistungen an und wie der Architekt mitmacht.

    Bei unserem Ausbau hat der Architekt alles das gemacht, wo es MIT Architekt für uns einfacher war: Baugenehmigungen, verlässliche Handwerker, Kostenvoranschläge ranholen. Wir haben letztendlich entschieden, wer die wichtigen Gewerke macht. Dann hatten wir noch einen der für uns den Trockenbau etwas günstiger machte :cool: und viel Material haben wir selber besorgt.

    Und beim material besorgen: kommt drauf an, wer den besseren Kurs bekommt - und das waren die Handwerker eigentlich selber. Zumal wir die wichtigen Gewerke mit Komplettpreis eingefordert hatten - also incl. Material. (Wie soll man als Privatmann auch Dachziegel und Trägerbalken selber günstiger bekommen ... :???: )

    :winke:
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Mit Material selber besorgen - lohnt mE nach nicht.

    Der Handwerker verdient ja auch am Material ein wenig, und wenn ihr das selber kauft, wird der HAndwerker eben am Rest mehr verdienen wollen - kommt letztendlich immer aufs Gleiche raus.

    Lieben Gruß,
    Sabine
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    - Gewerke mit Komplettpreis anfordern.
    DAS ist nen wirklich guter Tip.

    Neee, meinem Mann geht es in erster Linie um Fragen der Haftung und Verantwortung. Wenn WIR die Handwerker aussuchen, und fünfe machen Mist, (so übertrieben gesagt, klar), müssen wir dann "fünf Leute verklagen" oder ist es besser, wenn die Architektin diese Leute anheuert und wir müssen uns "nur" mit der Architektin rumschlagen.
    *kopfkratz* Klingt so formuliert einfach schrecklich. :zahn:
    Hmja, aber eben irgendwie so in die Richtung. Oder gibt`s noch andere Richtungen, die man im Auge behalten muß?

    Salat
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Bauherr bleibst aber du. oder - von daher musst du dich mit den Handwerkern rumschlagen, oder seh ich das falsch? Wir hatten in der Bauphase nen Versicherungsschaden (Fußbodenleger hat die Heizungsrohre perforiert :umfall:) und wir haben das mit dem Handwerksbetrieb ausgemacht. Der architekt gab nur Tipps, wen man wozu nimmt.

    Ich weiß nicht, ob ein Architekt eine teilweise Bauaufsicht übernimmt - für Sachen die brenzlig werden könnten. :???: Ist auch irgendwie ne doofe Nummer - oder?
     
  6. Cinnamon Roll

    Cinnamon Roll Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kriftel / Ts. (zwischen FFM und WI)
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Hi,

    Meine goldene Regel lautete: NIE im voraus bezahlen, wenn der Handwerker so klamm ist das er das Geld unbedingt im voraus braucht, ist er mir Suspekt. Bei großen Gewerken, Teilzahlung nach Baufortschritt (aber auch immer wenn etwas fertig ist / im nachhinein). Bezahlt wird dann aber auch prompt. Damit sind wir sehr gut gefahren.

    Bauleitung würde ich durch den Architekten machen lassen - wenn Ihr keine Fachleute seid. Ansonsten nur den Rat nicht in den "ach wir bauen ja nur einmal" - Wahnsinn zu verfallen und die besseren XYZ zu nehmen statt dem festgelegten (und Kalkulierten) Standard bzw. Änderungen am Bau-Plan zu machen. Das geht verdammt ins Geld und das kommt i.d.R. von der Bank - die sich über eine Nachfinanzierung sicherlich freut, wenn Ihr entsprechend solvent seid.

    Gruß
    Karsten
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Exilfriesin, *keine Ahnung*. Drum will ich mich doch hier bei den Schlauen schlau machen.

    Klar, Bauherr mach ich - aber ist es besser, wenn die Architektin da ne Bauaufsicht vertraglich übernimmt oder wie oder was. Genaugenommen weiß ich nämlich nicht mal, was ich nachfragen müßte - bin halt blutige Anfängerin.

    Salat
     
  8. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Verträge beim Hausbau - Erfahrungen?

    Bin auch nicht schlau :) und hab keine Ahnung vom Bau.

    Wir hatten ein anderes Verhältnis zu dem Architekten. Von daher lief es vielleicht auch etwas anders ab. :???: Er war bei uns eher der Mittler und Berater.

    Aber Teilzahlung nach Baufortschritt ist doch üblich, oder nicht, Karsten? Anders würde ichs auch nicht machen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...