Verstopfung?!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Minisister, 10. Februar 2006.

  1. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo, vielleicht hat ja jemand von Euch noch einen guten Tip für mich.
    Stella hat seit ein Paar Tagen wieder total harten Stuhl. Sie weint ganz doll beim AA machen und heute hat sie sogar ganz leicht geblutet aus einen kleinen Haarriss am After. Ich habe Ihr jetzt schon Milchzucker gegeben, aber vielleicht gibts ja noch ein andreres guter Hausmittel. Möchte nicht unbedingt auf irgendwelche Chemie zurückgreifen. Pflaumensaft oder ähnliches trinkt Stella nicht. Sie mag nur Milch oder Wasser.
    Vielen Dank schonmal

    Minisister
     
  2. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Verstopfung?!

    Hallo,

    NIke hat auch wieder richtig schlimme Verstopfungen!

    Michzucker hlft überhaupt nicht! Erst versuche ich noch ihr zu Helfen, also mit Massagen und Beine sanft an den Bauch drücken! Dabei gibts noch viele Äpfel und Birne! Da sie das so nicht isst, gibts dann noch mal Gläschen! Und wenn das alles nichts hilft, dann nehme ich Glycolax-Zäpfchen! Damit wird der Vorgang des AA machens erleichtert! Ist dann aber immer noch alles richtig hart, dann gebe ich ihr Lactulose!

    Die bekommt sie aber nur wenn sonst nichts mehr hilft!

    Liebe Grüße
    Juli
     
  3. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    AW: Verstopfung?!

    Viel trinken, vielleicht mag sie ja Trockenfrüchte (Pflaumen, Rosinen)

    Gute Besserung
    Steffi
     
  4. Manu99990

    Manu99990 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verstopfung?!

    Hallo,
    wir haben auch immer mal wieder dieses Problem.
    Ist aber mit der Zeit von allein immer besser geworden.

    Hört sich vielleicht komisch an, aber -wir sind da zufällig darauf gekommen- Emma hat da des öfteren schon eine kleine Portion geschlagene Sahne geholfen. Zum Kuchen oder einfach so.
    Ich weiß, ist nicht gerade gesund aber immer noch besser als irgendein Arzneimittel.
    Kommt ja auch nicht täglich vor.

    Hoffe ich konnte ein bischen helfen
    LG Manu
     
  5. AW: Verstopfung?!

    tgl 1-2 Löffel Leinsamen schlucken, aber ganz wichtig das sie danach viel trinkt!

    Und ruf doch einfach mal den Kinderarzt um ganz sicher zu gehen!
     
    #5 Manu77, 10. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2006
  6. AW: Verstopfung?!

    Leider schreibst Du nicht, was so grundsätzlich auf Eurem Speiseplan steht! Eine akute Verstopfung, die seit ein paar Tagen besteht, ist nicht unbedingt gleich ein Grund zur Sorge. Wenn doch, sollte natürlich auf die in letzter Zeit zu sich genommenen „Nahrungsmittel“ ein Augenmerk gerichtet werden.

    Grundsätzlich bei Verstopfungen gilt immer viel trinken (Wasser, mit Wasser verdünnte Freuchtsäfte, weniger Milch, denn auch zuviel Milch kann verstopfend wirken) und auf vermehrt Flüssigkeit in der Nahrung achten! Auf Weißbrot und auch andere „stopfende“ Nahrungsmittel wie die meisten Milchprodukte, Süßigkeiten (Zucker allg.) und Apfel, Banane, Karotte verzichten. Stuhlauflockernde Lebensmittel sind außerdem Haferschleim, Butter- und Dickmilch, eingeweichte Dörrpflaumen, Mineralwasser und Leinsamen (lässt sich meist geschickt unters Essen mischen)

    Milchzucker gegenüber stehe ich recht skeptisch gegenüber: Er entzieht dem Körpergewebe Flüssigkeit und leitet ihn in den Darm ab, wodurch er den Stuhl weicher macht. Dadurch entsteht jedoch wiederum ein neuer Flüssigkeitsmangel und somit ein Teufelskreis für den Darm. Bei den Mägen von 2jährigen sollte er erst recht aus den Küchenschränken entsorgt sein – aber das ist meine persönliche Meinung.

    Abgesehen von allen stuhlauflockernden Maßnahmen kann ich es nicht unterlassen, meinen „Lieblingsspruch“ zu wiederholen: „Nichts wirkt verstopfender auf den Darm als die Sorge um den Stuhlgang!“
    Experimentiere nicht zuviel herum und sorge möglichst für ausgewogene Ernährung! Sollte die Verstopfung trotz allem nach Wochen zu einem echten „Obstipationsproblem“ werden, solltest Du ruhigen Gewissens erneut den KiArzt aufsuchen.

    Gute Besserung, Pépé
     
  7. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Verstopfung?!

    Danke an alle für die Tips. Werde morgen ersteinmal Trockenpflaumen testen. Das mit den Leinsamen ist auch eine gute Idee.
    Ich achte eingentlich schon auf eine ausgewogene Ernährung bei Stella.
    Das mit dem Milchzucker habe ich übrigens von meiner KÄ. uns sie bekommt Ihn auch nur in Akutfällen.
    Mein Kopfproblem wird es erst immer wenn Stella weinend vor mir steht und sagt: Mama, AA, Popo, auau...
    Also vielen Dank noch einmal.. Minisister
     
  8. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Verstopfung?!

    Huhu,

    ich achte wohl auch auf einen ausgewogene Ernährung und trotzdem hat sie fast immer Probleme beim abführen!

    So ist es oft so, dass sie drückt und drückt und drückt und es kommt einfach nichts! Und so ist es meistens so, dass ich ihr eben helfen muss, und was dann dabei raus kommt tut mir schon beim anblick weh!

    Sie isst eigendlich fast immer: morgens/abends 2 Schnitten Brot (Roggen 90 %), mit anderem wars noch schlimmer, und frrischkäse (doppelentrahmt ohne Butter), mittags: Nudeln, Kartoffeln, Reis, Gemüse (außer Mörchen) und Fleisch / Fisch, nachmittags: Momentan OGB-Gläschen mit viel Birne (wirkt abführend bei ihr)!

    So dazu kommt morgens noch 150 Kakao-Milch (1,5 % Fett), Wasser ca. 400 - 500 ml und abends noch Milumil Folgemilch 3 180 ml Wasser und 3 Löffel Pulver!

    Liebe Grüße
    Juli
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. stuhlauflockernde lebensmittel für kinder

Die Seite wird geladen...