Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Petzl, 20. Dezember 2011.

  1. Hallo!
    Nach langer Internetrecherche bin ich glücklicherweise auf Deiner Seite gestoßen und so auch hier ins Forum gelangt. Bin verunsichert, hier mein Anliegen:
    Baby Kolja :) 15 Wochen (* 08.09.2011 - mit 4430 g)
    Problematik: Zwiemilchernährung seit dem 19.11.2011
    Seit Einführung von Pre HA (14 Tage Humana, dann Wechsel auf Beba) ist mein Baby verstopft. In den ersten Wochen hat er immer nur 1 Fläschchen Pre erhalten, sonst nur MuMi (gestillt oder Flasche). Erst seit 10 Tagen bekommt er auch mal 2-3 Fläschchen Pre.
    Er war ein Kolik-Kind, das ist soweit durch. Leider haben wir den Eindruck, dass der verstopfte Darm die Krämpfe und Blähungen wieder verstärkt. Naja, einige Male hat der Stuhlgang auch spontan geklappt, aber meist mussten wir mit Glycerinzäpfchen nachhelfen. Vielleicht noch wichtig: Er drückt nicht! Also kein erfolgloses Pressen. Er macht nur einfach keine Anstalten zu drücken, aber nach 2-5 Tagen haben wir den Eindruck, das es ihm schon Beschwerden verursacht. Und nach der Darmentleerung ist auch erstmal wieder gut.
    Gewichtsverlauf:
    15.09: 4450 g
    22.09: 4800 g
    05.10: 5280 g
    12.10: 5600 g
    09.11: 6220 g
    Aktuellstes Gewicht: 7020 g (15.12)

    Trinkrhythmus (3-4 Stunden- wir kommen tagsüber auf 4-6 Milchmahlzeiten, ist immer unterschiedlich)
    zB.: 6h00 (Stillen)
    zwischen 9h00 und 10h00 (Flasche)
    zwischen 12h30 und 13h30 (Flasche)
    zwischen 16h30 und 17h30 (Flasche)
    19h00 oder 20h00 (Stillen)
    Nachts: 2x Stillen (machmal auch 3-4x bzw Dauernuckeln im frühen Morgen)
    Bei den Fläschen war die Trinkmenge anfangs 90ml, dann meist 120ml, letzte Woche teilweise sogar 160ml, nun wieder eher 100ml-120ml.

    Bisherige Maßnahmen: Milchpulver gewechselt, Fencheltee zum Anrühren, Fencheltee zusätzlich, 10% mehr Wasser zum Anrühren. Alles ohne Erfolg.

    Ich bin ratlos. KiA schlug einen weiteren Wechsel vor. Konnte mich aber auch nicht gezielt beraten, welche Spezialnahrung in Frage käme.
    Weißt Du Rat?
    Und: Ist die Trinkmenge bei Koljas Gewicht und Alter nicht zu wenig?

    Danke schonmal, lieben Gruß,

    Petra
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Hallo,

    Ute empfiehlt ja immer eine Nahrung mit GOS/FOS wie Aptamil oder Milumil wenn der Stuhlgang fest ist. Vielleicht würde das bei euch ja schon helfen? Ansonsten gibts ja noch die Aptamil Comfort gegen Blähungen und Verstopfungen.

    LG
     
  3. AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Hallo,

    danke schonmal für Deine Rückmeldung!

    Da liegt ja irgendwo die Schwierigkeit, hatte ich aber vergessen zu erwähnen. Der Stuhl ist nicht fest! Er ist grün (wohl normal bei beba) und irgendwie schmierig, mit einer Konsistenz, wie Malerfarbe (?!). Der MuMi-Stuhl war auch teilweise so und den bekam er locker raus.

    Ich frage mich tatsächlich, ob er nicht mengenmäßig einfach zu wenig trinkt. Um die 120 ml pro Mahlzeit sind bei seinem Gewicht vielleicht nicht füllend genug, damit der Darm
    funktioniert. Aber was Fläschchen angeht trinkt er mengenmäßig auch nicht anders, wenn es MuMi ist. Und letzte Woche hat er auch immer mal wieder 160ml getrunken.

    Ich bin inzwischen echt verzweifelt.

    PREbiotik wäre ja tatsächlich einen Versuch werd, beba und humana waren ja nur PRObiotisch, ich glaub humana noch nicht mal das.

    Sorry, ich schweife ab.

    Gruß und schöne Feiertage!

    Petra
     
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Was trinkt dein Baby denn insgesamt in 24 Stunden?
     
  5. AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Hm, da ich keine Ahnung habe, was er bei den 4 (morgens, abends, 2x nachts) Stillmahlzeiten zu sich nimmt, kann ich nur schätzen. Vielleicht so zwischen 700ml und 900ml. Nur wiegt er ja schon über 7 kg!
    Es ändert ja auch ständig. Mal Fläschchen à 150 oder 160 ml, mal mit Müh und Not nur 120ml. Mal 3 Flaschenmahlzeiten zusätzlich zum Stillen. Mal auch nur 2.
    Gewichtszunahme hat sich aber eingependelt mit durchschnitll. 150g/Woche. Und nass sind die Windeln auch.

    LG
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Hallo und Willkommen :winke:

    "Wer gut isst, der gut schisst" sprach schon die Großmutter ;-)

    Der Darm schafft besser die Mengen durch wenn er größere Mengen verarbeiten kann. Die Zunahme ist im grünen Bereich aber eben im unteren Bereich. Das hat dann auch was mit der Stuhlfrequenz zu tun.

    Ich würde einfach mal eine Still-Wiegeprobe vorschlagen. Vor und nach dem Stillen wiegen um zu sehen wieviel er trinkt. Dauernuckeln = nix für Milchproduktion. Nervt höchstens was sich wieder negativ auf die Milchproduktion auswirken kann.

    Sauger Gr. 2 verwenden hilft aus der Flasche zu trinken und mit der Brust zu switchen.

    Wie Noreia schon schrieb ich empfehle praktisch durchgängig prebiotische Nahrung. In vielen Situationen ein echter Problemlöser.

    Grüßle Ute
     
  7. AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Danke für Deine Einschätzung!
    Eventuell ist der Auslöser für die Appetitlosigkeit der letzten Tage eine Erkrankung gewesen. Er hat nämlich Bronchiolitis, dass heißt die Umstellung auf eine Aptamil wird vorerst warten. Ich krieg nämlich schon die MuMi nur mit Ach und Krach rein (Will heißen nur schlückchenweise mit dem Löffel :().

    Grüße und frohe Festtage.

    Petra
     
  8. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Verstopfung (Zwiemilchernährung-Zufüttern)

    Daran kann Appetitlosigkeit wirklich liegen. Annemarie hatte letztens Schnupfen und viel weniger gegessen und etwas weniger getrunken. Nach dem Schnupfen isst sie wieder ganz normal, sogar etwas mehr als vorher :) Wünsche euch alles Gute !
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie oft stuhlgang bei zwiemilchernährung

    ,
  2. verstopfung bei zwiemilchernährung

    ,
  3. verstopfung von zwiemilchernährung

Die Seite wird geladen...