Verstopfte Nase

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Laelie, 30. März 2011.

  1. Laelie

    Laelie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Linnea hat eine verstopfte Nase, die ihr das Atmen schwer macht :-(

    Was kann ich da tun?

    Am Dienstag haben wir die U3, reicht es, wenn ich das dann bei der Kinderärztin anspreche oder sollte ich diese Woche noch hingehen? Fieber hat sie keines und trinken tut sie gut und viel, sie hat eben nur die verstopfte Nase und schläft dadurch schlechter.

    Danke.
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Verstopfte Nase

    Stillst Du? dann kannst Du ihr auch immer mal etwas Muttermilch in die Nase träufeln.

    Einfach ein älteres oder leeres nasentropfen-Fläschchen auskochen und etwas Mumi abfüllen.

    Nase sollte schon frei sein, sonst kann sie nicht trinken. Wenn es sie zu sehr ärgert dann würde ich wohl gehen oder Nasentropfen holen.
    Wenn Du doch Nasentropfen holst, dann gib immer nur einen Tropfen in ein Nasenloch. Beim nächsten Mal in das andere Nasenloch.
    LG Uta
     
  3. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfte Nase

    mir fällt noch der Engelwurzbalsam aus der Bahnhofsapotheke Kempten ein.hab ich immer hier und kann man schon ganz Kleinen geben/auftragen.Gibts in vielen Apotheken auch zum kaufen oder bestellen.
    Gute Besserung!
     
  4. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfte Nase

    Jetzt, wo sie richtig zugeschleimt ist, mache ich ab und an sehr vorsichtig die Nase mit nem Wattestäbchen frei. Sie kriegt es einfach nicht rausgerotzt und die Tropfen helfen dann null :( ich löse den Rotz halt...

    Wir haben Olynth und Otriven für Babies, da ich ja keine MuMi habe. Olynth nur im Notfall, nehm ich fast nie, aber die einfachenKochsalztropfen gehen gut und darf man auch öfter mal anwenden als zB Olynth :jaja: Aber das mach ich eben einmal am Tag maximal, meist zum Schlafen momentan. Und auch nur jetzt, wos akut ist.

    Ansonsten eben wie geschrieben MuMi :)
     
    #4 Jona, 30. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2011
  5. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfte Nase

    Oh, was auch geht, ist ein eingedrehtes Taschentuch (Ende so zwirbeln und etwas reinigen), das ist weicher als ein Wattestäbchen, aber auch mühseliger und mit mehr Motzen verbunden :)
     
  6. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfte Nase

    Ich seh jetzt schon das Gemotze wegen des Wattestabes, aber ich steh dazu. Da ist wirklich allerhand drin, aber ich zieh auch nur raus, was deutlich sichtbar ist *schüttel*
     
  7. AW: Verstopfte Nase

    Wattestäbchen wenn die Nase RICHTIG DICHT ist finde ich sehr praktisch! danke für den tipp!
     
  8. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Verstopfte Nase

    Meinem hab ich aus der Apotheke immer Anis Salbe geholt. Die wurde immer frisch fertig gemacht.
    Das hat prima geholfen.
    Nasentropfen würde ich bei den kleinen nicht nehmen,das ist sehr ungesund ,auch für Erwachsene nicht zu empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...