@Ute: Zuviel Eiweiß??? - Trotz Essen nach "Plan" (

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Heike+Nils, 8. Mai 2003.

  1. Hallo Ute,

    habe Deine Seite zum Thema Kleinkind-Kost und Eiweißbedarf bzw. -gehalt div. Produkte gelesen und habe dann mal für meinen Nils (* 4.6.02, ca. 10-11 kg) nachgerechnet: Jetzt bin ich verzweifelt, denn obwohl ich mich relativ an die Vorschläge der FKE halte, bekommt Nils auch weit mehr als 10 g Eiweiß/Tag.
    Kurze Aufstellung seiner Mahlzeiten:
    MORGENS 4 Tage x 240ml Milumil2 (7 Meßlöffel) 4,5 g EW
    3 Tage x 140ml Milumil2 (4 Meßlöffel)
    und ca. 10-15 g Brot mit Butter 4,1 g EW

    MITTAGS 220 g Selbstgekochtes (Zusammenstellung
    lt. FKE, Fleisch und Veg. abwechselnd) 8,2 - 10,5 g EW
    EW-Angaben für rohe Zutaten

    Fertigglas Hipp/Alete 5,3 - 6,4 g EW

    NACHMITTAGS 20 g Alnatura 4-Korn-Flocken 2,4 g EW
    100 g Obst Glas oder roh 0,5 g EW

    ABENDS 180-200 g Grießbrei/Hipp oder
    Vollkornbrei oder Hafer-Apfel/Milupa 6,5 - 6,9 g EW

    Bei den Zutaten für mein Selbstgekochtes habe ich nur Angaben für rohe Zutaten: Geht Eiweiß beim Kochen verloren??

    Du siehst, obwohl ich Sachen wie Baby-Keks, Danone für Babies etc. nicht verwende und Nils auch zwischen den Mahlzeiten höchstens mal 1/2 Dinkel-Zwieback von Alnatura (ohne jeglichen Zucker) am Tag mampft, kriegt er ja auch viel zu viel Eiweiß.

    Mit seinen 10-11 kg (U6 erst Ende Mai) ist er ja auch kein "Hungerleider".

    Ach ja, trinken tut er jetzt zur warmen Jahreszeit so ca. 500 ml am Tag.

    Vielleicht kannst Du mir ein paar Tips geben, wie ich sonst seine Ernährung umstellen kann.

    Vielen, vielen Dank im voraus! :)

    LG Heike+Nils[/img]
     
  2. hallo heike,

    bis ute wieder zeit fürs forum hat, versuche ich dir ein wenig zu helfen :) solange du babymilch gibst, ist alles im grünen bereich, meint ute. kuhmilch(produkte) sollte man auf ca. 300g täglich beschränken, babymilch geht auch mehr bei bedarf (mein laurin trinkt immernoch 500-1000ml SOM am tag, zusätzlich zu normalen kost). wie alt ist nils?

    der bedarf laut FKE ist nur eine richtlinie, die darf zeitweise ruhig über/unterschritten werden, meine meinung. auch deckt sich die FKE-empfehlung nicht immer mit utes empfehlungen (zb ei ab 6. monat) und ich vertraue ute mehr.

    ich habe nie kalorien und eiweiss berechnet, man kann sich echt verrückt damit machen. wieso tust du das? :???: lies einfach utes essensplan und halte dich daran, gib nils das zu essen was er gerne isst. solange du keine ungesunde dickmacher gibst, sondern babymilch und genug gemüse/getreide/obst, kannst du nichts verkehrt machen. dieser essensplan sieht in ein paar tage oder wochen gaaaaanz anders aus, dann rechnest du und stellst fest, dass er viel zu wenig eiweiss (essen überhaupt) bekommt - was dann? kein kind isst kontinuiirlich gut oder schlecht, die guten und die schlechten essphasen gleichen sich unterm strich aus.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Heike,

    mit der FKE Rezeptur die ja auch Vollmilchbrei und Vollmilch enthält kommt man unsinngerweise noch höher. Für mich ist es ein klarer Fall von "kein Mensch weiß was wirklich richtig ist".

    Die Empfehlung der DACH sind eindeutig, die Empfehlungen der FKE ebenfalls und sie differieren locker um das Doppelte. Grundsätzlich ist dein Speiseplan in Ordnung. Du gibst wirklich die nötige Babykost und lässt überflüssige Desserts und Co. einfach weiter weg. Auch auf Frischmilch usw. weiterhin verzichten.

    Mit Milumil hast Du eine 2er Nahrung mit wenig EW - auch ein Grund warum ich sie empfehle und keine andere.

    Mach dich bitte nicht verrückt .... wobei ich es schon richtig finde sich durchaus einmal bewusst zu machen was ein Baby an Makro- und Mikronährstoffen zu sich nimmt. Würden sich Ärzte und gewisse Ernährungsberaterinnen (Stillberaterinnen usw.) diese Details mal ansehen gäbe es weniger Über- und Fehlernährungen.

    Für deine Plan sage ich weiter so
    Liebe Grüße

    Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...