@Ute und Co: Frage zum Abendessen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Katja&Linus, 23. November 2003.

  1. Hallo,

    Linus hat bisher abends immer erst etwas Brei und dann noch 1 Brot mit Käse oder Wurst :mampf: gegessen. Vom Brei in letzter Zeit immer weniger, da er ihn irgendwie leid ist. Jetzt, wo er selber esssen und sich nicht mehr füttern lassen will, will er ihn eigentlich gar nicht mehr essen. Milch (Milumil2 kf) trinkt er abends auch nicht, nur morgens.

    Deshalb meine Frage: Soll ich den Brei weglassen und nur Brot mit Käse oder etwas Wurst geben und vielleicht mal die Milupino dazu versuchen???

    Hier nochmal der gesamte bisherige Essensplan:

    8:00: 230ml Milumil 2 + 1Brot oder Dinkel-Öko-Zwieback
    12:00: 250g Gemüse-Kartoffel/Nudel-(Fleisch/Fisch)
    15:30: 190g Obstgläschen + Vollkornkekse
    19:00: etwas Brei + Brot mit Käse oder Wurst

    Danke für Eure Antworten und liebe Grüße
    Katja
     
  2. Hallo nochmal,

    habe gerade bei der Zusammensetztung der Milupino gesehen, daß die normale Milch auch schon nicht nußfrei ist :o . Ist das also nichts für unsren, der erst knapp 16 Monate alt ist???
     
  3. Haaaaalloooo,

    niemand da????

    Meldet Euch, denn das Essen wird bei uns immer problematischer....

    Danke
    Katja
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Milch nicht nussfrei :eek:???

    Klar kannst Du Deinem Kleinen eine Tasse mit Milupino zu seinem Brot hinstellen. Ich faende das sogar richtig, noch weitere 100 ml Milch zuzufuegen :jaja:.

    Lulu
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    Milupino Milch aus der Tasse wäre gut - alternativ einen kleinen Naturjohurt. Morgens alles so belassen :jaja:

    Dickes Käsebrot bringt auch schon viiiiel wichtiges Kalzium.

    :winke: Ute
     
  6. Hallo,

    danke für die Antwoten. Würde das mit der Milupino ja probieren, aber wie gesagt: in der Zusammensetzung (PDF-Dokument) auf der Milupa-Seite steht bei allen Milupino-Sorten, daß sie nicht nußfrei sind!!!!!

    Also, sollte man sie deshalb lieber noch nicht mit 16 Monaten geben????

    Ute, was sagst Du dazu????

    Liebe Grüße
    Katja
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Katja,
    Nuesse sind so boese nun wieder auch nicht, wenn Du nicht gerade ein hochgradig allergiegefaehrdetes Kind hast. Mit 16 Monaten sind diese Mengen an Nuessen absolut ok, es sei denn Dein Kind hat eine Allergie. Es sind ja keine Nuesse in der Milch, sondern es werden in der Fabrik auch Nuesse verarbeitet, d.h. es koennen sich ein paar Molekuele Nusseiweiss in der Milch befinden - genau wie in Deiner Muttermilch falls Du waehrend der Stillzeit Nuesse gegessen hast. Deshalb koennen sie die Milupino nicht als nussfrei deklarieren.
    Die gleichen Mengen Nuesse koennen auch in Deinem Brot sein, falls der Baecker so ein leckeres Wallnussbrot in der Backstube baeckt. Oder Nussecken.
    Bei uns steht auf vielen Nahrungsmitteln: This product has been produced in a facility that is also proceeding peanuts. Das ist nicht mehr als ein Warnhinweis an Allergiker, die nun wirklich nicht mit dem auf was sie reagieren in Beruehrung kommen sollten.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...