@ ute und andere: suppenwürfel &co

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von jackie, 14. März 2003.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe ute, liebe mamis (und papis :-D )

    ich dünste jans gemüse eigentlich immer in (gemüse)suppe, weil das geschmacklich interessanter ist

    seit einiger zeit verwende ich auch ab und an einen suppenwürfel in heissem wasser gelöst stattdessen. jetzt hab ich eine freundin, die sehr puristisch ist (sogar gnocchi selber produziert :respekt:) und ich denk mir, sie hat schon recht, dass diese instant geschichten nicht unbedingt das beste sind. wenn nur meine angeborene faulheit nicht wäre.... :-D

    jetzt frag ich mich, und ich hoffe, ihr habt eine antwort fmich:
    wie schädlich ist das denn nun? hühner- oder gemüsesuppenwürfel (von maggi bzw rigolta), nach anleitung aufgelöst und für's gemüse dämpfen verwendet.

    danke einstweilen
    :winke:
    jackie
     
  2. Hallo Jackie,

    wie schädlich die Dinger sind, kann ich Dir auch nicht genau sagen, aber in den "normalen" Suppenwürfeln wird immer Natriumglutamat als Geschmacksverstärker verwendet, und von dem Zeug halte ich gar nichts. Daher benutze ich Gemüsebrühe von Alnatura, da ist es nicht drin. Schau doch mal im Reformhaus oder sieh bei Ute nach, sie hat irgendwo auf ihren Seiten glaub ich mal etwas erwähnt, wo man es übers Internet bestellen kann.

    Das mit der Faulheit kenne ich leider auch :( , allerdings bemühe ich mich, sie beim Kochen von Florians Essen zu überlisten :jaja: .

    Lieben Gruß

    Daniela
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :jaja:

    gibt es keine gekörnte Brühe bei euch im schönen Ösiland?????


    Die wäre einfacher zu dosieren!

    :winke: Ute
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    vom dosieren hier ist's nicht so das problem

    1 würfel auf einen halben liter wasser, das kann man runterrechnen bzw halbieren (mit dem messer :-D )

    wenn man es laut angabe macht 1würfel auf 1/2l dannschmeckt die entstehende suppe sehr würzig und gehaltvoll, ist also eher erwachsenenmaß
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Jackie,
    ich würde von Maggie, Knorr und Co auch abstand nehmen - eben weg. der ganzen ominösen -ate.
    Ich importiere mir immer aus D die Würzel Gemüsebrühe. Damit kann man auch prima dünsten, Vollkornreis kochen, Suppen würzen... Sie ist in einem 500 gr. Glas erhältlich und lose, d.h. easy dosierbar.
    Gemüsebrühwürfel sind hier schrecklich teuer! Das Importieren lohnt sich also ;-). Die Freundin einer Freundin in Italien importiert die gleiche Brühe, und wir behaupten beide ohne eben diese nicht kochen zu können.
    Lulu
     
  6. hallo frau :koch: inen

    klärt mich bitte auf wozu soll man suppenwürfel für gemüsekochen nehmen? :???: ich würze nur mit kräutern und finde dass das gemüse an sich schon genug geschmack hat. ob bio oder maggi ist egal, ich finde dass man den kindlichen geschmack verdirbt mit immer denselben brühezeug. später werden sie süchtig und ihnen schmeckt nichts mehr ohne suppenwürfel von fa. xy :o meine mutter kann keine speisen kochen ohne mit sowas ähnlichem wie maggi-gemüsepulver zu würzen, für sie schmeckt ein ehrliches gemüse (also ohne pulverzeug) nur fade. zum glück hat für mich immer meine oma gekocht, die puristisch war :-D

    nicht dass ihr denkt ich bin etwas besseres oder puristisch :-D ich kenne tiefkühlkost, fertiggerichte und mache schon mal auf die schnelle für flavia eine fertigbrühe mit sternchennudeln. das ist aber kein kochen für mich. wenn ich koche, dann möglichst ohne aromat, fertigbrühe und sonstigen süchtigmachenden geschmacksverstärker. maggi&co (auch bio) ist auch ein geschmacksverstärker in brüheform :???:

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  7. p.s. ich habe gemüsebrühe, würfel und auch gekörnte, von erntesegen und rapunzel (bio) und finde sie zum :p vom geschmack her *brrrr*
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ooooch Gabriela :eek:, weil es manchmal einfach eine andere Geschmacksnote bringt :eek:. Frau nimmt es doch nicht jedes mal, aber Vollkornnudeln schmecken z.B. in einer gaaaaanz dezenten Gemüsebrühe gekocht besser als in Salzwasser. Ebenso würzen sich damit manche Gemüsesuppen sehr schmackhaft. Bei uns schmeckt nicht jedes essen gleich nach Würzel, keine Sorge, wir kennen und genießen auch den puristischen Gemüsegeschmack :).

    Aber auf Sojasoße wollte ich auch als Würzmittel nicht mehr verzichten :-D.

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...